Söder: Bayerns Strategie gegen Hackerangriffe

Söder: Bayerns Strategie gegen Hackerangriffe

2 Minuten Lesezeit (330 Worte)

Bürger und Unternehmen müssen darauf vertrauen können, dass ihre Daten bei der Verwaltung gut und sicher aufgehoben sind. Angriffe aus dem Internet auf IT-Systeme und Netze nehmen stark zu. Gleichzeitig werden die Angriffe professioneller, ausgereifter und trickreicher. In Bayern wird daher ein besonderes Augenmerk auf IT-Sicherheit gelegt, insbesondere auch bei der elektronischen Kommunikation zwischen Bürgern und Verwaltung. Bayern stellt deswegen nicht nur mehr Stellen für die IT-Sicherheit zur Verfügung. Bayern gründet als erstes Bundesland ein eigenes Landesamt für Sicherheit in der Informationstechnik in Nürnberg. Das neue Landesamt wird Bürger und Kommunen aktiv beraten und unterstützen.

 

Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder, IT-Beauftragter der Bayerischen Staatsregierung, informiert bei der Eröffnung der Konferenz „Sicherheit im digitalen Bayern“ gemeinsam mit Finanzstaatssekretär Albert Füracker über die IT-Sicherheit in Bayern

am Donnerstag, 27. Juli 2017, um 10:00 Uhr

in der Max-Reger-Halle

in 92637 Weiden in der Oberpfalz, Dr.-Pfleger-Straße 17.

Zur Visualisierung findet dabei auch eine anschauliche Live-Hacking-Präsentation statt.

Wir bitten um Anmeldung an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,

Betreff „IT-Sicherheit“.

Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat
Postfach 22 00 03, 80535 München
Pressesprecher: Tina Dangl, Carolin Mayr, Tanja Sterian
Telefon 089 2306-2460 und 2367, Telefax 089 2809327
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Internet: www.stmflh.bayern.de

 

 

 


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.