// */
Anzeige
Anzeige
Retter auf vier Pfoten bestehen Rettungshundeprüfung

Retter auf vier Pfoten bestehen Rettungshundeprüfung

2 Minuten Lesezeit (455 Worte)

14 Rettungshundeteams haben sich der zentralen Prüfung in der Flächensuche gestellt, darunter auch 2 Johanniterteams aus Regensburg.

Die Johanniter Rettungshundestaffel Baden-Karlsruhe hat am Wochenende vom 13.-14.05.2017 in Oberderdingen / Großvillars bei Karlsruhe ihre erste Rettungshundeprüfung in der Flächensuche ausgerichtet.

14 Rettungshundeteams aus ganz Deutschland stellten sich der Herausforderung ihr Können unter den geschulten Augen der Prüfer Gregor Adam und Stefan Stroh zu beweisen. Hierbei durfte man sowohl die Aufregung der Hundeführer, als auch die der Hunde nicht außer Acht lassen.

An der Prüfung teilgenommen haben Wiederholungsprüflinge, die zur Erhaltung des Einsatzfähigkeit alle 18 Monate die Prüfung absolvieren müssen, sowie Erstprüflinge, die sich nach einer Ausbildungszeit von zwei bis drei Jahren den anspruchsvollen Prüfungskriterien stellten. Von der Rettungshundestaffel Regensburg traten an diesen beiden Tagen insgesamt zwei Hundeteams an.

„Die Rettungshundeprüfung ist immer wieder eine Herausforderung. Meine Penny und ich sind mittlerweile so aufeinander eingestellt, dass das Zusammenspiel in der Suche  eigentlich ohne Worte funktioniert. Andererseits nimmt sie aber natürlich auch meine Anspannung wahr und reagiert darauf. Ich bin stolz auf uns als Team und dass wir nun zum wiederholten Mal unsere Einsatzfähigkeit beweisen konnten", sagt Norbert Bäumler von der Johanniter-Rettungshundestaffel Regensburg.

Nach der theoretischen Prüfung des Hundeführers zeigten die Hunde im sogenannten Verweistest, dass sie eine Person ohne Bedrängen z.B. durch Verbellen anzeigen können - so lange, bis der Hundeführer die Versorgung der Person übernehmen kann. Danach folgte ein Gehorsamstest, bei dem es auf das gute Zusammenspiel des Teams ankam. Als letzten Teil zeigte das Hundeteam in der Suche seine Leistung in einem mindestens 30.000 m2 großen Waldgebiet. Innerhalb von 20 Minuten mussten versteckte Personen gefunden werden, die vermisste oder hilflose Personen darstellten. Der Hundeführer sollte dann die korrekte Erstversorgung durchführen und die Person qualifiziert an den Rettungsdienst übergeben.

Diese Aufgaben meisterten in der Flächensuche an beiden Tagen insgesamt 12 der 14 teilnehmenden Teams, darunter Norbert Bäumler und Penny sowie Angela Powalla und Jimmy Blue  aus Regensburg, erfolgreich.

Die Johanniter Rettungshundestaffel Baden-Karlsruhe bedankt sich bei den Staffeln Göppingen und Böblingen, die den Ausrichter mit  zusätzlichen Helfern unterstützt haben, sowie an die Betreuungseinheit der Johanniter Karlsruhe, die die Versorgung mit Essen und Getränken leistete. 

Über die Arbeit mit Rettungshunden

Die Johanniter-Rettungshundestaffeln sind an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr einsatzbereit. Als Fachdienst im Rahmen des Bevölkerungs- und Katastrophenschutzes betreiben die nach DIN 13050 zertifizierten Rettungshundeteams in Zusammenarbeit mit der Polizei und den Feuerwehren die Personensuche nach Vermissten. Nur mit gültiger Zertifizierung dürfen die Rettungshundeteams in den Einsatz gehen und werden über die jeweilige Leitstelle angefordert. Die Hundeführer mit ihren vierbeinigen Spürnasen engagieren sich ehrenamtlich und sind für ihre umfangreichen Aus- sowie Weiterbildungen auf Spenden angewiesen. Die Ausbildung zum Rettungshund dauert rund zwei Jahre und wird mit der Rettungshundeprüfung abgeschlossen, die alle 18 Monate aufgefrischt werden muss.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

28. November 2021
Nabburg. Die Freiwillige Feuerwehr Nabburg (Stadt Nabburg) wurde am 29. September um ca. 15 Uhr zur Erstversorgung einer schwerverletzten Person im Stadtbereich alarmiert. Bei Eintreffen stellte sich heraus, dass die hilfsbedürftige Person unter eine...
28. November 2021
Schwandorf/Neunburg v. Wald. Der Großlandkreis Schwandorf ist wie auch im vergangenen Jahr im „Oberpfälzer Heimatspiegel 2022" wieder stark vertreten. Neun Autoren haben heimatgeschichtliche Themen aufgearbeitet und geben Einblick in ursprüngliches O...
27. November 2021
Waidhaus. Vor einigen Tagen zogen Zollbeamte der Kontrolleinheit Verkehrswege Waidhaus einen aus Südosteuropa kommenden Kleintransporter nahe Waidhaus aus dem fließenden Verkehr und brachten das Fahrzeug anlässlich einer zollrechtlichen Kontrolle zu ...
27. November 2021
Schwandorf. Welchen Stellenwert und wie wertvoll Friede eigentlich ist, zeigt Michael Fleischmann in seinem Buch "Ich hatt' einen Kameraden" auf. Im Mittelpunkt des knapp 500 Seiten starken Buches stehen Gefallene, Vermisste und Opfer des Nation...
27. November 2021
Wackersdorf. Die Schnelltest-Station der Johanniter ist wieder in Betrieb. Am vergangenen Freitag wurden ab 16 Uhr die ersten Testungen vor Ort durchgeführt. Der derzeitige Andrang auf das Angebot ist enorm....
27. November 2021
Schwandorf. Im Jahr 2022 findet in Deutschland wieder ein Zensus – auch bekannt als Volkszählung - statt. Ziel des Zensus ist die Ermittlung der Einwohnerzahlen in Deutschland sowie die Erhebung zentraler Strukturdaten, die eine Aussage darüber erlau...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

26. November 2021
Amberg. Der Wald bietet als naturnaher Lebensraum ruhige Erholung fernab dem hektischen Alltag. Hier begegnen sich Spaziergänger, Radfahrer, Sportler und Naturliebhaber. Gerade während der Corona-Pandemie nahmen viele Bürgerinnen und Bürger diese Mög...
04. November 2021
Schnaittenbach. Im Tatzeitraum vom 26. Oktober bis 2. November entwendeten ein oder mehrere unbekannte Täter auf einem Geflügelhof 120 Gänse. Die Tiere befanden sich in einem abgegrenzten Freigehege abseits Hofes....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...