VIDEO: Rettungsübung am St. Barbara-Krankenhaus Schwandorf

VIDEO: Rettungsübung am St. Barbara-Krankenhaus Schwandorf

1 Minuten Lesezeit (282 Worte)

Ein Großaufgebot von fünf Feuerwehren der Stadt Schwandorf sowie vom Bayerischen Roten Kreuz und den Johannitern probten am Samstagvormittag den Ernstfall.

Anzeige

Eine simulierte Brandmeldung weitete sich zu einem Einsatz aus, im Zuge dessen das Gebäude evakuiert werden musste. Unter den „zu Rettenden“ waren auch Patienten der Intensivstation sowie mit Schlaganfall, die aus dem zweiten Stock über den Balkon per Drehleiter in Sicherheit gebracht werden mussten.

 

Die Feuerwehren Schwandorf, Krondorf-Richt, Ettmannsdorf, Dachelhofen und Haselbach hatten alle Hände voll zu tun, mussten über zwanzig „Patienten“ retten, Türen einschlagen und zusammen mit den Sanitätern den gesamten Einsatz koordinieren. Dies lief zur vollen Zufriendenheit von Stadtbrandinspektor Helmut Mösbauer. „Es gibt immer erst eine Chaos-Phase, das ist normal. Aber danach lief die Zusammenarbeit wie geschmiert“, sagte er dem Ostbayern-Kurier.

 

Hoch zufrieden über den erfolgreichen Probeeinssatz war auch der Geschäftsführer des St. Barbara-Krankenhauses, Dr. Martin Baumann. Die Leitung des Hospitals hatte einen Gebäudekomplex zur Verfügung gestellt, der in Kürze im Zuge der Umbauarbeiten abgerissen werden soll. Daher konnten die Einsatzkräfte ohne Rücksicht auf Verluste ihrer Rettungsarbeit nachgehen. „Eine solche Evakuierungs-Übung ist schon einzigartig, so etwas habe ich in meiner Laufbahn auch noch nicht gemacht“, so Baumann. Das Zusammenspiel der Kräfte zeige, dass sich die Patienten sowohl in Schwandorf als auch im St. Barbara Krankenhaus im Besonderen sicher und gut aufgehoben fühlen können, sagte der Geschäftsführer.

Nach knapp drei Stunden war der Einsatz beendet, und die über 110 mitwirkenden Einsatzkräfte waren zufrieden, aber auch erschöpft. In der Kantine des Krankenhauses gab es dann noch ein stärkendes Mittagessen, bei dem der Einsatz nachbesprochen wurde. Die Ergebnisse werten die Dienste dann im Detail in den nächsten Tagen aus, um ihre Leistung für den Ernstfall noch höher zu optimieren. 


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige