Gldner-Mut2 Wolfgang Göldner regte mit besonderen Texten zum Nachdenken an. Bild: © Gerhard Beck/ev. Gemeinde Neunburg

Neunburg. Einen gelungenen Start hatte die Veranstaltungsreihe „Musik und Text" in der evangelischen Versöhnungskirche Neunburg. Mit 30 Personen war  die Kirche unter Corona-Bedingungen gut gefüllt.


Als musikalisches Highlight spielte Band „Voice and Chords" aus Pfreimd. Sie interpretierten bekannte Popsongs der vergangenen Jahrzehnte neu und brachten die Zuhörer zum Mitklatschen und Mitsingen. Zwischen den Liedblöcken las der Initiator der Benefizreihe, Wolfgang Göldner, nachdenkliche Texte, unter anderem Liedtexte von Udo Jürgens.

Einen gelungenen Abschluss gestaltete der katholische Pfarrer Stefan Wagner mit dem Lied „Der Tag, mein Gott, ist nun vergangen", das von den Besuchern kräftig mitgesungen wurde.

Der Hausherr und evangelische Pfarrer Gerhard Beck lud Göldner und die Band ein, nach der Fertigstellung des barrierefreien Zugangs zur
Versöhnungskirche im nächsten Jahr noch einmal zu spielen. „Ich hoffe, dann geht das auch gemeinsam mit der ‚Kraut & Rüben', die coronabedingt leider absagen mussten", so Beck. Er wies auch auf die Möglichkeit hin, für die Barrierefreiheit ein Bäumchen bei „Mein Regionalmarkt" zu kaufen.

Die Spenden in Höhe von 240 Euro werden zu gleichen Teilen auf die Kontaktgruppe Behinderter-Nichtbehinderter und das Projekt „Kirche für alle - natürlich barrierefrei" aufgeteilt. Mit diesem Projekt wird der Zugang zur evangelischen Kirche barrierefrei gestaltet werden.

Unsere Kirche soll barrierefrei zugänglich werden:
https://www.natuerlich-barrierefrei.de

Seien Sie informiert: https://neunburg-evangelisch.app

Uns beim Online-Einkauf unterstützen:
https://www.bildungsspender.de/neunburg-evangelisch