Der Fan-Club des 1.FC Rieden mit seinen beiden Vorsitzenden Peter Gattaut und Bernhard Salbeck nutzte die lange Winterpause, um bei einem Ehrenabend im Cafe Abseits die Dienste von Markus Graf für den 1.FC Rieden zu würdigen. Der 30-jährige Riedener war seit der F-Jugend immer für den 1.FC Rieden einsatzbereit und absolvierte in der 1.Mannschaft weit mehr als 350 Spiele.Der Defensiv-Allrounder bestritt seine erste Partie in der 1. Mannschaft 2002 in der Kreisklasse gegen den SV Kauerhof unter Trainer Josef Fleischmann. Darauf folgten 12 Jahre Fußball mit Herzblut und Verstand. Ob als Innenverteidiger oder „6er“ Markus Graf war aus der Riedener Hintermannschaft nicht mehr wegzudenken. Nach der letzten Saison hängte er seine Fußballstiefel an den Nagel und er will sich in Zukunft ganz seiner kleinen Familie (Frau mit 2 Kinder) widmen. Graf erlebte zwei Auf- und Abstiege (Aufstieg 2007 Kreisliga und 2010 Kreisklasse, Abstiege ( 2008 in Kreisklasse und 2009 in A-Klasse) und trainierte unter 5 Trainer (Josef Fleischmann, Rainer Greger, Christian Kramer, Roland Jobst, Marco Eckstein). Unvergesslich in seiner Karriere waren 1997 im Alter von 13 Jahren das Probetraining beim FC Bayern München und das gewonnene Relegationsspiel 2007 in Gebenbach gegen den FC Tremmersdorf (1:0), das zum Aufstieg in die Kreisliga führte.

 

Im Spiel 2005 gegen Gebenbach erlitt er einen Schlüsselbeinbruch. Der bekennende FC Bayern Fan schwärmt von der Zeit beim 1.FC Rieden und verfolgt auch weiterhin mit Spannung die Spiele seiner ehemaligen Mannschaftskameraden. Markus Graf ist Gründungsmitglied beim Fan-Club des 1.FC Rieden und freute sich besonders über seinen persönlichen Ehrungsnachmittag mit Fußball-Abteilungsleiter Thomas Klein, vielen ehemaligen Mannschaftskameraden sowie Familie und Freunden.