Anzeige
Riedener Kirwa und 44. Vilstalfest

Riedener Kirwa und 44. Vilstalfest

2 Minuten Lesezeit (408 Worte)

Am kommenden Wochenende, vom 7. bis 10. August, ist in Rieden wieder der Bär los: Marktgemeinde, Kirwaleit und Festwirtsfamilie Richthammer laden zur großen Riedener Kirwa und zum 44. Vilstalfest ein.

Seit 14 Jahren mischen die Kirwaburschen und -moidln kräftig mit und peppen das Vilstalfest mit der Kirwa so richtig auf. Am Freitag steigt bereits im Festzelt ab 20 der zweite große Vilstal-Preisschafkopf, bei dem neben wertvollen Sachpreisen als erster Preis 300, als zweiter 200 und als dritter Preis 100 Euro auf die Kartler warten. Die Startgebühr beträgt zehn Euro.

Die Kirwaboum stellen – sie setzen dabei auf die Unterstützung kräftiger Helfer – am Samstag ab 10 Uhr den Kirwabaum, den sie vorher mit Unterstützung der Kirwamoidl geschmückt haben, auf. Für den  Getränkenachschub sind beim Aufstellen des Baums die Moidl zuständig, „damit den Mannsbildern das Armschmalz nicht ausgeht.“ Um 17.45 Uhr treffen sich die Vereine beim Rathaus zum Kirchenzug. Nach dem Festgottesdienst in der Pfarrkirche „Mariä Himmelfahrt“ ist Freibierausschank auf dem Marktplatz, anschließend Einzug ins Festzelt.

Für einen zünftigen musikalischen Kirwaauftakt wird die Band „Sappralot“ sorgen. Gegen den Durst gibt es süffiges Festbier von der Brauerei Winkler und für den großen und kleinen Hunger Schmankerln vom Grill und aus der Küche der Festwirtsfamilie. Omas und Opas werden so manchen Euro locker machen müssen, damit sich das „Jungvolk“ an den Fahrgeschäften vergnügen, gebrannte Mandeln knabbern und Zuckerwatte oder Eis schlecken kann.

Weiter geht’s am Sonntag ab 10 Uhr mit einem zünftigen Frühschoppen im Festzelt und zum Mittagstisch ab 11.30 Uhr gibt es Schmankerln aus der bekannt guten Bärenwirts-Küche. Standesgemäß holen die Kirwaburschen mit einem geschmückten Traktor die Kirwamoidln ein, mit denen sie dann ab 15 Uhr den Kirwabaum austanzen und das Oberkirwapaar ermitteln. Dazu spielen die „Drei Schnarrendorfer“ auf. Ab 18.30 Uhr heißt es dann „let’s fetz“ mit der „Gipfel-Gaudi“ beim großen  Vilstalabend.

Am Montag ab 10 Uhr laden die Veranstalter zum Weißwurst-Frühschoppen ein. Der Kirwabär wird ausgelost und anschließend im Ortsbereich sein Unwesen treiben. Selbstverständlich gibt es auch noch am Montag Gutes aus der Bärenwirtsküche und die Kinder können sich noch an den Fahrgeschäften vergnügen.

Schon Tradition hat bei Vilstalfest und Kirwa in Rieden der Seniorennachmittag der Marktgemeinde, zu dem „d’Stoderer & Er“ aufspielen. Für über 65-jährige Gemeindebürger wird es wieder einen Essens- und Getränkegutschein geben. Ab 20 Uhr macht „GrögötzWeißbir“ noch so richtig einen drauf, sorgt für eine echt bayerische Bierzeltgaudi und einen zünftigen Vilstalfest- und Kirwaabschluss.  Um 22.30 Uhr steigt dann auch noch die Verlosung des Kirwabaums.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

28. September 2021
Schwandorf. In einer kleinen Feierstunde beglückwünschte Oberbürgermeister Andreas Feller im Namen der Stadt Schwandorf Jana Fischer zur bestandenen Beamtenprüfung mit gleichzeitiger Ernennung in das Beamtenverhältnis zur Verwaltungssekretärin auf Pr...
27. September 2021
Neunburg. Einen gelungenen Start hatte die Veranstaltungsreihe „Musik und Text" in der evangelischen Versöhnungskirche Neunburg. Mit 30 Personen war  die Kirche unter Corona-Bedingungen gut gefüllt....
27. September 2021

Nabburg. Am 26. September, gegen 14:50 Uhr, ereignete sich in Nabburg, im Diendorfer Weg, ein Unfall.

27. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Am Freitag blieb es bei den vermeldeten drei Fällen. Samstag und Sonntag vermeldete das Gesundheitsamt jeweils elf neue Fälle im Landkreis Schwandorf. Heute, am Montag, 27. September, Stand 16 Uhr, liegt...
27. September 2021
Schwandorf. „Die Kunstwerke der Schülerinnen sind wirklich beeindruckend zu sehen - eine tolle Initiative, welche wir gerne durchgeführt haben! Herzlichen Dank vor allem an Moritz Fabi, welcher im Fachbereich Suchtprävention sehr aktiv mitarbei...
27. September 2021
Neunburg. Es sind noch wenige Plätze frei! Es geht wieder los - der Berg ruft! Vom 19. bis 21. November 2021 startet der Skiclub Neunburg mit seiner Auftaktfahrt in die Saisoneröffnung. Ziel ist das unverwechselbare Skigebiet Kitzsteinhorn. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

26. September 2021

Schmidmühlen. Ein Sachschaden von etwa 50.000 Euro entstand beim Abernten eines Maisfeldes am frühen Freitagnachmittag bei Galching.

23. September 2021
Ursensollen, Hirschau: In den Bereichen Hirschau und Ursensollen kam es am Mittwoch und Donnerstag zu mehreren Kollisionen mit Rehwild. ...
22. September 2021
Amberg-Sulzbach. „Diese Aktionen sind der echte Renner!", freute sich Landrat Richard Reisinger über ein weiteres Glied in der langen Kette der nachhaltigen Projekte: In Poppenricht ging ein gemeinsames Vorhaben von Gemeinde und Landschaftspflegeverb...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt