Anzeige
Riedener Narhalla steht in den Startlöchern

Riedener Narhalla steht in den Startlöchern

4 Minuten Lesezeit (830 Worte)

Auf eine lange Tradition kann der Fasching in Rieden zurückblicken. Das heißt für die anstehende Saison: Die Riedener können es. Was heuer auf unswartet, haben wir im Folgenden zusammengfasst.

Zwar wurde die Narrhalla „Rot-Weiß-Gold“ Rieden offiziell am erst 8. Juli 1979 gegründet, bereits im Jahr 1954 übernahmen in der närrischen Zeit aber Prinz Georg I. (Wiedermann) und Prinzessin Anneliese I. (Lischke) in Rieden das Zepter. Prinzengarde und Elferrat gehörten dazu, natürlich zog auch ein Faschingszug durch die Fassen der Marktgemeinde. Treibende Kraft war damals Ludwig Willecke als Präsident, so ist es in der reich bebilderten Festschrift zum 30-jährigen Jubiläum der Narrhalla nachzulesen.

Seit Gründung der Narrhalle 1979 stand Hans-Joachim Ernst als Präsident an der Spitze der Faschingsgesellschaft, übergab 2013 das Amt an Daniel Kellner. Legendär seit Narrhalla-Gründung die Narrhalla-Bälle mit Auftritten der Prinzengarde mit Garde- und Showtanz und der weit über die Landkreisgrenzen hinaus bekannte Riedener Gaudiwurm am Faschingssonntag, dem immer als örtliches Wahrzeichen ein Goaßbock voran läuft. Und so wird es auch heuer wieder sein, voll Power hat die Narrhalla „Rot-Weiß-Gold“ die Faschingssaison ins Visier genommen.

So trainiert die Kindergarde seit Monaten wöchentlich im Sportheim in Vilshofen einen Showtanz ein. Die 14 Gardemädchen werden von Melanie Kellner und Stefanie Richthammer ausgebildet. Die Mädchen der Kindergarde sind zwischen sechs und acht Jahre alt, stammen aus Rieden, Siegenhofen, Vilshofen, Ensdorf, Thanheim und Schmidmühlen.

Seit April trainiert die Jugendgarde wöchentlich im Sportheim in Rieden einen Gardetanz ein. Die zwölf Gardemädchen werden von Kathleen Völkel und Angelika Graf ausgebildet. Die Mädchen der Jugendgarde sind zwischen neun und 13 Jahre alt, stammen aus Rieden, Vilshofen, Ensdorf und Thanheim.

Die Prinzengarde trainiert ebenfalls seit April im Sportheim in Vilshofen einen Garde- und Showtanz ein. Die elf Gardemädchen werden von Kommandeuse Melanie Rubenbauer und Christine Fleischmann trainiert. Betreuerin ist Ramona Friedrich. Die Gardemädchen stammen aus Rieden, Vilshofen, Ebermannsdorf, Friebertsheim, Mendorferbuch, Schmidmühlen und Thanheim.

Prinz Marco I. und Prinzessin Julia I. mit den elf Gardemädchen der Prinzengarde, die mit Garde- und Showtanz auftreten werden.

Sie alle freuen sich bereits auf die Inthronisation Prinz Marco I. und Prinzessin Julia I. sowie Kinderprinzenpaar Prinz Leon I. und Prinzessin Anna I. und laden dazu am Freitag, dem 13. Januar, in den Landgasthof „Zum Bärenwirt“ ein. Einlass ab 18.30 Uhr. Kinder-, Jugend- und Prinzengarde werden auftreten. Ein Präsidiumsmitglied des Landesverband Ostbayern im Bund Deutscher Karneval wird Gardeleistungsabzeichen an langjährige Gardemädchen verleihen. DJ Bastian trägt mit alten und neuen Stimmungsliedern zur guten Unterhaltung bei. Der Eintritt beträgt drei Euro, unter 16 Jahren ist der Eintritt frei. Am Samstag, dem 11. Februar, laden die Narrhallesen zum Kinderfasching im Schützenheim an der Vilshofener Straße ein. Parkmöglichkeiten sind am Parkplatz beim Freibad ausreichend vorhanden.

Einlass ist ab 13.30 Uhr, Beginn um 14 Uhr, Ende 17 Uhr. Der Eintritt ist frei, Masken sind erwünscht.

Für die richtigen Tanzhits für Kids sorgt DJ Bernhard. Es treten die Kinder- und die Jugendgarde auf.

Neben Wasser, Limo, Apfelschorle sowie Kaffee und Bier für Eltern und Großeltern werden selbst gebackene Kuchen, Brezen, warme Wiener Würstln, und Popcorn wie auch coole Drinks an der (alkoholfreien) Cocktailbar angeboten. Ebenfalls am Samstag, dem 11. Februar, laden die „Rot-Weiß-Gold“ zum großen Narrhalla-Ball ins Schützenheim ein.

Einlass ist ab 19.30 Uhr, Beginn gegen. 20.30 Uhr, der Eintritt beträgt sechs Euro und natürlich sind Masken erwünscht. Für die richtigen Töne sorgt die Band „Effie und Konsorten,“ es tritt die Jugendgarde mit ihrem Gardetanz und die Prinzengarde mit Garde- und Showtanz auf. Für Speisen und Getränke ist mit warmen Wiener Würstln, Brezen, Käsesemmeln und Fischsemmeln gesorgt. Natürlich gibt es auch einen Barbetrieb mit diversen Getränken.

Der Riedener Faschingszug findet am wie gewohnt am Faschingssonntag, dem 26. Februar 2017 statt. Anmeldungen zur Teilnahme sind ab sofort unter der Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder bei Sven Ränker unter Telefon 0151/17228885 möglich.

Bestellung von Wurfmaterial über die Narrhalla Rieden bis spätestens 1. Februar 2017. Am Faschingsdienstag, 28. Februar, lädt die Narrhalla zum Kehraus mit Prinzenbegräbnis ins Schützenheim ein. Einlass ist ab 18.30 Uhr. DJ Bastian trägt mit alten und neuen Stimmungsliedern zur guten Unterhaltung bei. Alle Faschingsfreunde können noch einmal das Tanzbein schwingen. Ein kurzweiliges Programm führt mit Auftritten der Kinder-, Jugend- und Prinzengarde zum lustigen Prinzenbegräbnis. Wer die Kinder-, die Jugendgarde und natürlich auch die Prinzengarde für seine Veranstaltung buchen will, kann sich bei Präsident Daniel Kellner unter Telefon 09474/951202 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

16. Oktober 2021
Ostbayern. (Advertorial) Das Haus in Sarching liegt etwas zurückgesetzt von der Straße, und schon von weitem lächelt der reife Herr freundlich zu. Im Gespräch meint er schelmisch: „Jetzt habe ich einen Knopf, wo immer sofort eine junge Frau zu mir ko...
15. Oktober 2021
Nittenau. „Gibt es von Ihrer Seite Einwendungen gegen die Tagesordnung?" Dies ist eine der Standard-Fragen zu Beginn einer jeden Stadtratssitzung. ...
15. Oktober 2021
Schwandorf. Im Landkreis Schwandorf wurden am Mittwoch, 13. Oktober, und Donnerstag, 14. Oktober insgesamt 56 neue COVID-19-Infektionen ausgemacht. Hieraus ergibt sich laut RKI für Freitag, 15. Oktober, eine Inzidenz von 69,4. Die Gesamtzahl der Coro...
15. Oktober 2021
Teublitz. Inzwischen blicken Annemarie und Walter Muck auf ein beständiges 50-jähriges Eheleben zurück. Zu ihrer Goldenen Hochzeit gratulierte Bürgermeister Thomas Beer. ...
15. Oktober 2021
Schwandorf. Fragen rund um Ausbildungsmöglichkeiten am Krankenhaus St. Barbara können Interessierte im Rahmen einer Whatsapp-Schnupperwoche vom 18. bis 22. Oktober 2021 ganz unkompliziert und spontan mit ihrem Smartphone stellen (Advertorial)....
14. Oktober 2021
Sonntag. Am Sonntag, 11. Juli, gegen 17.15 Uhr, war ein grüner Ford Kuga eines 72-jährigen Schwandorfers ordnungsgemäß auf dem Parkplatz des FC Ettmannsdorf, in Schwandorf, geparkt, als ein grauer VW-Passat Variant rückwärts ausparkte und hierbei mit...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind. ...
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Garte...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Ähnliche Artikel

07. April 2020
Region
Regensburg
Amberg
Ohne viel Zögern begab sich die Zöllnerin an die heimische Nähmaschine und fertigte innerhalb kürzester Zeit über 200 Mund-Nasen-Masken an. Diese werden kostenfrei, nicht nur an soziale und caritative...
27. November 2018
Rieden
Die jungen Fußballer agierten mit vollem Einsatz, zeigten hervorragende Leistungen. Bei herrlichem Fußballwetter boten die C-Juniorenmannschaften am S...
30. November 2018
Regenstauf
Anzeige
Um 13:00 Uhr wurde es schon eng in Diesenbach. Die Zuschauer sicherten sich die besten Plätze an den Straßen. Kind...
27. April 2020
Region
Rieden
{loadmodule mod_banners, Eigenanzeige Bauen und Wohnen}Dabei zog sich der Biker tödliche Verletzungen zu. Neben der Polizei waren Notarzt, BRK und die Feuerwehr Vilshofen zum Unfallort geeilt. Der ent...
01. Dezember 2018
Nittenau
Dem Prinzenpaar Roland II. (Vogl) und Traudl I. (Schmidbauer) sowie dem Kinderprinzenpaar Lena I. (Koller) und Dominic I. (Stahl) gefiel wohl das Regi...
27. November 2018
Rieden
Die Kinder-, Jugend- und Prinzengarde brillierten mit Garde- und Showtänzen, zeigten, dass Rieden hervorragenden Faschingsnachwuchs hat. Orden verlieh...

Für Sie ausgewählt