// */
Anzeige
Anzeige
Roland Vogl wurde als Präsident der „Rummlfelser“ einstimmig wiedergewählt.

Roland Vogl wurde als Präsident der „Rummlfelser“ einstimmig wiedergewählt.

2 Minuten Lesezeit (458 Worte)

Neuwahlen und Satzungsänderungen auf der Tagesordnung beschäftigten die Mitglieder, die insgesamt mit der Arbeit der Vorstandschaft zufrieden waren.

 

Die vergangene Saison habe ihm viel Spaß gemacht, sagte Vogl in seinem Bericht, der in Doppelfunktion gleich zum zweiten Mal hintereinander mit seiner Prinzessin Traudl I. die Fischbacher als Prinz Roland II. repräsentierte. Und auch ebenfalls die nebenher laufenden Termine und Teilnahmen am Seefest in Bodenwöhr, Inthronisation, Teilnahme am Weihnachtsmarkt, Rummlball, diverse Gardetreffen, Faschingszug und viele öffentliche Auftritte. Besonderes Lob hatte Vogl für den Zugleiter Ulrich Fendl, der in Eigenregie, unterstützt durch seine Familie, über 250 Orden anfertigte. Als Zugleiter im Feldstadl zeigten er und seine Helfer unermüdlichen Einsatz. Auf die weitere Zukunft des Faschingszuges angesprochen, entgegnete Vogl, dass erste Gespräche mit dem Bürgermeister Karl Bley erfolgten. Sachstand sei, dass der Faschingszug 2018 wohl noch im Feldstadel abgewickelt werden könne. Nach Auskunft der Stadt würde es aber mehrere Ausweichstellen in Fischbach geben.

Auch Vizepräsident Matthias Hofherr, sprach von einer schönen Saison mit 42 Trainingseinheiten und bedauerte aber abschließend, dass keine Mädchen der Tanzgarden zur Mitgliederversammlung kamen. Hofmarschällin Sandra Bauer lobte die beiden Prinzenpaare mit vielen schönen Auftritten, dazu gehörten das Tolitätstreffen in Schmidmühlen, Veranstaltung auf LVO-Ebene, den Gardetreffen sowie Teilnahmen beim Patenverein Seelania Steinberg. Die Gardebetreuerin Judith Höfler wünschte sich untereinander mehr Kommunikation, was vereinzelten Gruppenbildungen entgegenwirken, und so die Arbeit erheblich erleichtern würde.

Zugleiter Ulrich Fendl sagte, dass der Faschingszug insbesondere durch Geschichten und Begebenheiten in und um Fischbach ausgestaltet werde und schon das ganze Jahr über von Hermann Fendl gesammelt würden. Gemeinsam mit Birgit Fleischmann werden diese in Gedichtform umgesetzt und im Fischbacher Faschingsgschrieb dokumentiert. Fleischmann übernahm auch die grafische Ausgestaltung während sich Sandra Igl kümmerte um diverse Werbebeiträge zur Kostenminimierung kümmerte.

Mit dem Zugaufbau habe man im Januar begonnen, die Narrenkappe musste umgebaut werden und nebenbei wurden noch 10 eigene Wägen thematisiert. Seinen Dank zollte Fendl den Zugbegleitern, ohne die ein Umzug nicht mehr gestattet sei, den Traktorfahrern für die Wägen, den zahlreichen Fußgruppen und spontanen Teilnehmern, die wiederum zum Erfolg des Umzuges beigetragen hätten. Aber als wichtigsten Punkt wählte Fendl den Umstand, dass alles ohne Personen- oder anderer Schäden abgelaufen sei.

Beim Punkt Satzungsänderungen wurde die Anhebung der Amtszeit von zwei auf drei Jahre durch die Mitgliederversammlung beschlossen. Weiterhin soll der Passus in die Satzung aufgenommen werden, dass bei einer eventuellen Vereinsauflösung das verbliebene Vereinsvermögen an den Fischbacher Kindergarten gehen solle und Einladungen zu Mitgliederversammlungen und Vorstandssitzungen künftig nicht nur per Tagespresse, schriftlich, aber auch per Mail erfolgen könne.

Ergebnis der Neuwahlen: Präsident Roland Vogl, Vizepräsident Matthias Küppers , Schriftführer Marco Vogl, Kassier Hans-Werner Küppers, 1. Gardebetreuerin Sabine Donhauser, sowie die Beisitzer Klaus Frimberger, Michael Mulzer, Marianne Mulzer, Sandra Fischer, Silvia Kolinka, Birgit Weber, Sonja Pfeifer, Alexander Käufl. Kassenprüfer sind Christina Peukert und Albert Herzog.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

03. Dezember 2021
Schwandorf. Das Landratsamt berichtet: Mit 163 Fällen von gestern, Donnerstag, 2. Dezember, stieg die Gesamtzahl der Infektionen zwar auf 13.823, die Sieben-Tage-Inzidenz sank aber auf 499,1, da mehr Fälle aus dem Sieben-Tage-Zeitraum herausgefallen ...
03. Dezember 2021
Schwandorf. Die Geschichte des Stollens reicht bis ins späte Mittelalter zurück. Der Christstollen war damals eher ein Fastengebäck, welches fast ausschließlich aus Wasser, Hefe und Mehl bestand....
03. Dezember 2021
Teublitz. Nachdem von Seiten der Staatsregierung wieder kostenlose Schnelltests zur Verfügung gestellt werden, öffnet das Schnelltestzentrum in der Teublitzer Dreifachsporthalle wieder. Damit haben Bürger*innen wieder die Gelegenheit, sich auf COVID-...
02. Dezember 2021
Schwandorf. Das Landratsamt berichtet: Aus den gestern, am 1. Dezember, gemeldeten 80 Fällen wurden bis zum Ende der Schicht noch 149. Heute ist dieser Wert schon übertroffen: 159 neue Infektionen sind bereits bekanntgeworden. Die Gesamtzahl liegt da...
02. Dezember 2021
Amberg/Schwandorf. 100.000 Euro spendet der Hospizverein Amberg für den Bau des Bruder-Gerhard-Hospizes in Schwandorf. Die Johanniter-Unfall-Hilfe Ostbayern bedankt sich als Träger des neuen Hospizes für die großzügige Summe, welche der Hospizverein ...
01. Dezember 2021
Schwandorf. Mit der Aktion „verschenkt Sicherheit – Rauchmelder retten leben!" starten die Feuerwehren im Landkreis Schwandorf eine eigenständige Aktion pünktlich zum Niklaus. Denn der kleine Lebensretter passt in jeden „Stiefel" und ist ein Geschenk...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

02. Dezember 2021
Amberg/Schwandorf. 100.000 Euro spendet der Hospizverein Amberg für den Bau des Bruder-Gerhard-Hospizes in Schwandorf. Die Johanniter-Unfall-Hilfe Ostbayern bedankt sich als Träger des neuen Hospizes für die großzügige Summe, welche der Hospizverein ...
29. November 2021
Amberg-Sulzbach. In diesen Tagen erhalten alle Landkreisbewohner über 60 Jahre Post von Landrat Richard Reisinger. Die Corona-Lage im Landkreis Amberg-Sulzbach ist dramatisch und die Infektionszahlen alarmierend. Deshalb wirbt der Landkreischef in de...
26. November 2021
Amberg. Der Wald bietet als naturnaher Lebensraum ruhige Erholung fernab dem hektischen Alltag. Hier begegnen sich Spaziergänger, Radfahrer, Sportler und Naturliebhaber. Gerade während der Corona-Pandemie nahmen viele Bürgerinnen und Bürger diese Mög...
04. November 2021
Schnaittenbach. Im Tatzeitraum vom 26. Oktober bis 2. November entwendeten ein oder mehrere unbekannte Täter auf einem Geflügelhof 120 Gänse. Die Tiere befanden sich in einem abgegrenzten Freigehege abseits Hofes....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...