Round-Table-235-Amberg-Sulzbach_Spendenaktion-Hochwasserhilfe_2021-07-21_Foto-Dominik-Lenz Dominik Lenz und Philipp Koch vom Round Table 235 Amberg-Sulzbach Bild: © Dominik Lenz

Amberg-Sulzbach. Wie schlimm und zerstörerisch Hochwasser sein kann, mussten auch die Amberg-Sulzbacher Tabler in den letzten Tagen aus den Medien erfahren. Wenn aus Alltag plötzlich Existenzängste werden; wenn Dinge, die eben noch selbstverständlich waren, zu Mangelware werden.


Aus großer Anteilnahme ist der Wille entstanden, mit ihrem Serviceclub zu helfen. Da die Betroffenen und auch die Helfer im Krisengebiet vor allem unbürokratisch finanzielle Hilfe benötigen, bittet der Round Table 235 Amberg-Sulzbach nun um Spenden. Diese leiten die Tabler unkompliziert und in vollem Maße weiter an die Stiftung Round Table Deutschland, die mit zahlreichen Helfern und Helferinnen bereits selbst im Hochwassergebiet vor Ort ist, anpackt und unterstützt, wo möglich. Round Table arbeitet ehrenamtlich, für die Organisation fallen keine Kosten an, alle Spenden kommen zu 100% dort an, wo sie benötigt werden.

Spendenkonto:

Förderkreis Round Table 235 Amberg-Sulzbach e.V.

IBAN: DE 84 7525 0000 0021 3833 10 (Verwendungszweck: „Hochwasserhilfe"

Außerdem haben sich die Tabler eine weitere Möglichkeit überlegt, Spenden zu generieren: Auch die Erlöse aus dem Verkauf des Amberg Gastronomiequartetts werden ab sofort zu 100% an die Hochwasserhilfe gespendet! Jeder, der ein Gastronomiequartett (mit Gutscheinen für 32 Amberger Lokale) kauft, unterstützt mit dem Betrag von 12€ direkt die Hochwasseropfer. Bestellt werden kann das Quartett online auf der Website des Amberg Blogs unter: www.amberg-blog.de/produkt/gastronomiequartett.

Am Freitag (23.7.) und Samstag (24.7.) bauen die Tabler zudem gemeinsam mit Ladies Circle auf der Krambrücke in Amberg jeweils mittags von 11 bis 14 Uhr einen Stand auf, um Spenden zu sammeln. Ab 12 € Spende gibt es als Dankeschön ein Amberger Gastronomiequartett.

Das Amberger Gastronomiequartett ist ein Quartettspiel mit 32 beliebten Amberger Wirts­häusern, Restaurants, Cafés, Bars und Kneipen. Gespielt werden kann die klassische Quartett-Variante (ab 3 Spielern) oder die Trumpf-Variante (ab 2 Spielern). Neben der Eigenschaft als Quartettspiel beinhaltet jede Karte außerdem einen Gutscheincoupon, der beim Besuch des jeweiligen Gastronomen eingelöst werden kann. Die Gutscheine entsprechen einem Gegenwert von über 100 €. Mit jedem Besuch der Lokale wird auch die heimische Gastronomie unterstützt. Das Quartett eignet sich bestens als kleines Mitbringsel oder Geschenk, mit dem man Freude bereiten und zugleich Gutes tun kann. Dank der Unterstützung der Wirtschaftsförderung Amberg konnten die Produktionskosten im Vorfeld vollständig gedeckt werden, so dass der Erlös des Quartetts komplett gespendet werden kann, in diesem Fall ab sofort an die Hochwasseropfer.