Anzeige
Bezirk Oberpfalz sucht Preisträger für den Kulturpreis

Bezirk Oberpfalz sucht Preisträger für den Kulturpreis

2 Minuten Lesezeit (350 Worte)

Symbolbild: (c) by_Bernd Wachtmeister_pixelio.de

Der Bezirk Oberpfalz sucht auch 2017 wieder Preisträger für den Kulturpreis, den Jugend-Kulturförderpreis sowie den Denkmalpreis. Der Kulturpreis des Bezirks Oberpfalz ist in diesem Jahr ausgeschrieben in den drei Bereichen „Blaskapellen/Blasmusik“, „Galerien“ und „Theatervereine“. Das Preisgeld beläuft sich auf je 3.500 Euro.

In der Sparte „Blaskapellen/Blasmusik“ wird eine Stadt-, Ortskapelle bzw. Jugendblaskapelle aus der Oberpfalz gesucht, die nicht nur durch hohe musikalische Qualität überzeugt, sondern sich auch beständig in das kommunale Kulturleben einbringt. Die Blasorchesterformation sollte seit mindestens zehn Jahren bestehen.

Im Bereich „Galerien“ sollte die hohe qualitative und kontinuierliche Arbeit des Bewerbers nachgewiesen werden. Die Galerie sollte seit mindestens fünf Jahren in der Oberpfalz bestehen, Künstlerinnen und Künstler aus der Region präsentieren und sich mit einem eigenen kreativen Programm in das Kulturleben einbringen.

Theatervereine oder Theatergruppen, die seit mindestens 15 Jahren bestehen und bei den regelmäßigen, überörtlich wahrgenommenen Aufführungen durch hohe Qualität und großes ehrenamtliches Engagement überzeugen, können sich in der dritten ausgeschriebenen Sparte bewerben.

Der mit insgesamt 3.000 Euro dotierte Jugend-Kulturförderpreis wird für gelungene kulturelle Aktivitäten junger Menschen (bis 21 Jahre) vergeben. Der Preis soll junge Menschen anspornen, sich weiter kulturell zu engagieren. Dabei unterscheidet der Preis die Bereiche „ästhetisch-künstlerisches Handeln“ wie beispielsweise Musik, Theater oder Literatur und „Soziokultur“ mit zum Beispiel interkultureller oder zwischenmenschlicher Begegnung, Ausgestaltung der Lebenswelt oder Weiterentwicklung demokratischer Kultur.
Es können sowohl zeitlich befristete Projekte als auch langjähriges Wirken prämiert werden. Bewerben können sich einzelne junge Menschen, Jugendgruppen, Schulklassen sowie Organisationen und Einrichtungen aus der Oberpfalz.

Bereits zum fünften Mal vergibt der Bezirk Oberpfalz den mit 5.000 Euro dotierten Denkmalpreis. Damit würdigt er das hohe Engagement von Eigentümern und Maßnahmeträgern im Bereich der Denkmalpflege. Ausschlaggebend sind dabei die fachliche Qualität der Maßnahme, das finanzielle und ideelle Engagement des Eigentümers sowie die
Bedeutung des Denkmals, das in der Oberpfalz liegen muss. Das Ende der Sanierung sollte nicht länger als fünf Jahre zurückliegen.

Aussagekräftige Vorschläge und Bewerbungen mit entsprechenden Unterlagen sind für alle Preise bis spätestens Freitag, 12. Mai 2017 in Briefform einzureichen bei: Bezirk Oberpfalz – Kultur- und Heimatpflege, Ludwig-Thoma-Straße 14, 93051 Regensburg
Nähere Angaben zu den Ausschreibungsmodalitäten der einzelnen Preise gibt es unter www.bezirk-oberpfalz.de.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

05. März 2021
Kreis Schwandorf. Mit 45 neuen Corona-Fällen am Donnerstag steigt die Gesamtzahl der Infektionen auf 5.195. Wie der Landkreis am Freitag noch einmal mitteilt, weicht der Freistaat Bayern zugunsten der Grenzlandkreise vom üblichen ...
05. März 2021
Schwandorf. Die Diskussion um Frauenquoten in Unternehmen ist kein neues Phänomen. Beim Blick auf einen Anteil von nur 31,4 % Frauen im aktuellen Deutschen Bundestag bei insgesamt 709 Volksvertretern mag dies auch nicht verwundern. Auch in der Wirtsc...
05. März 2021
Regensburg. Nach dem Geflügelpest-Ausbruch in einem Betrieb in Nittenau (Landkreis Schwandorf) werden auch im Landkreis Regensburg die nun die Regelungen verschärft. So gilt einer Anordnung des Landratsamtes zufolge ab sofort eine sogenannte Auf...
05. März 2021
Burglengenfeld. Hoher Schaden, Feuerwehreinsatz bis in die Morgenstunden, aber glücklicherweise keine Personen, die verletzt wurden - so lässt sich die Bilanz eines Wohnhausbrandes am Donnerstagabend in Burglengenfeld zusammenfassen....
05. März 2021
Schwandorf/Regensburg. Mit der gesunden Ernährung klappt es am besten, wenn sie fest im Alltag verankert ist. Darauf haben die Johanniter anlässlich des „Tag der gesunden Ernährung" am 7. März  aufmerksam gemacht. Der Tag wurde nun schon zu...
05. März 2021
Kreis Schwandorf. Die stärker werdende Frühlingssonne lockt Spaziergänger und Hundefreunde vermehrt nach draußen. Ein beliebtes Ziel stellen dabei die Flussauen entlang der Naab, am Regen oder an der Schwarzach dar. Aber hier ist derzeit ganz be...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

05. März 2021
Amberg. Die hohen Corona-Inzidenzzahlen haben nun wieder Folgen: Die Stadt Amberg weist darauf hin, dass in der Stadt die Sieben-Tage-Inzidenz von 100 Neuinfektionen mit dem Coronavirus pro 100.000 Einwohner in dieser Woche erneut über...
03. März 2021
Kreis Schwandorf. Ein diffuses Ausbruchsgeschehen von A wie Arbeitswelt bis Z wie Zuhause - und dazu 50 neue Fälle bestätigter Corona-Infektionen. Das meldet der Landkreis Schwandorf am Mittwoch. Und außerdem eine besorgniserregende Entwick...
03. März 2021
Kreis Amberg-Sulzbach. Es geht wieder los bei der Volkshochschule des Landkreises: Das umfangreiche neue Semesterprogramm ist da, und Anmeldungen sind ab 4. März möglich - allerdings nur online unter www.vhs-as.de oder telefonisch unter 09661 80294....
02. März 2021
Amberg. Wie jedes Jahr zum 1. März wechselt das Versicherungskennzeichen für Roller, Moped oder Mofa die Farbe und das neue Versicherungsjahr beginnt. Das aktuelle und gültige Versicherungskennzeichen ist blau und Fahrzeughalter sind verpflichtet, e...
02. März 2021
Amberg. Zum Friseurtermin in der Unteren Nabburger Straße fuhr am Montagmittag gegen 12:00 Uhr ein 42-Jähriger mit seinem Fahrrad vor und kettete es vor dem Friseursalon an das Fallrohr einer Dachrinne. Als er wenig später mit frisch geschnittenen H...
01. März 2021
Sulzbach-Rosenberg. Die letzten Tage verliefen feurig für die Beamten der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg. Ein geschürtes Feuerl, der vielleicht erste Versuch für dieses Jahr, Gartenbabfälle mit Grill-Glut zu verbrennen und heiße Asche sorgten f...

Für Sie ausgewählt