Anzeige
Bezirk Oberpfalz sucht Preisträger für den Kulturpreis

Bezirk Oberpfalz sucht Preisträger für den Kulturpreis

2 Minuten Lesezeit (350 Worte)

Symbolbild: (c) by_Bernd Wachtmeister_pixelio.de

Der Bezirk Oberpfalz sucht auch 2017 wieder Preisträger für den Kulturpreis, den Jugend-Kulturförderpreis sowie den Denkmalpreis. Der Kulturpreis des Bezirks Oberpfalz ist in diesem Jahr ausgeschrieben in den drei Bereichen „Blaskapellen/Blasmusik“, „Galerien“ und „Theatervereine“. Das Preisgeld beläuft sich auf je 3.500 Euro.

In der Sparte „Blaskapellen/Blasmusik“ wird eine Stadt-, Ortskapelle bzw. Jugendblaskapelle aus der Oberpfalz gesucht, die nicht nur durch hohe musikalische Qualität überzeugt, sondern sich auch beständig in das kommunale Kulturleben einbringt. Die Blasorchesterformation sollte seit mindestens zehn Jahren bestehen.

Im Bereich „Galerien“ sollte die hohe qualitative und kontinuierliche Arbeit des Bewerbers nachgewiesen werden. Die Galerie sollte seit mindestens fünf Jahren in der Oberpfalz bestehen, Künstlerinnen und Künstler aus der Region präsentieren und sich mit einem eigenen kreativen Programm in das Kulturleben einbringen.

Theatervereine oder Theatergruppen, die seit mindestens 15 Jahren bestehen und bei den regelmäßigen, überörtlich wahrgenommenen Aufführungen durch hohe Qualität und großes ehrenamtliches Engagement überzeugen, können sich in der dritten ausgeschriebenen Sparte bewerben.

Der mit insgesamt 3.000 Euro dotierte Jugend-Kulturförderpreis wird für gelungene kulturelle Aktivitäten junger Menschen (bis 21 Jahre) vergeben. Der Preis soll junge Menschen anspornen, sich weiter kulturell zu engagieren. Dabei unterscheidet der Preis die Bereiche „ästhetisch-künstlerisches Handeln“ wie beispielsweise Musik, Theater oder Literatur und „Soziokultur“ mit zum Beispiel interkultureller oder zwischenmenschlicher Begegnung, Ausgestaltung der Lebenswelt oder Weiterentwicklung demokratischer Kultur.
Es können sowohl zeitlich befristete Projekte als auch langjähriges Wirken prämiert werden. Bewerben können sich einzelne junge Menschen, Jugendgruppen, Schulklassen sowie Organisationen und Einrichtungen aus der Oberpfalz.

Bereits zum fünften Mal vergibt der Bezirk Oberpfalz den mit 5.000 Euro dotierten Denkmalpreis. Damit würdigt er das hohe Engagement von Eigentümern und Maßnahmeträgern im Bereich der Denkmalpflege. Ausschlaggebend sind dabei die fachliche Qualität der Maßnahme, das finanzielle und ideelle Engagement des Eigentümers sowie die
Bedeutung des Denkmals, das in der Oberpfalz liegen muss. Das Ende der Sanierung sollte nicht länger als fünf Jahre zurückliegen.

Aussagekräftige Vorschläge und Bewerbungen mit entsprechenden Unterlagen sind für alle Preise bis spätestens Freitag, 12. Mai 2017 in Briefform einzureichen bei: Bezirk Oberpfalz – Kultur- und Heimatpflege, Ludwig-Thoma-Straße 14, 93051 Regensburg
Nähere Angaben zu den Ausschreibungsmodalitäten der einzelnen Preise gibt es unter www.bezirk-oberpfalz.de.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

14. Juni 2021
Maxhütte-Haidhof. Bürgermeister Rudolf Seidl und die beiden GRÜNEN aus dem Stadtrat Sigrid Markgraf-Rank und Dr. Franz Schmidkunz pflanzten mit dem städtischen Gärtner-Trupp drei bereits kräftige Eichen. „Die Bäume sollen dazu beitragen, das innerört...
14. Juni 2021
Schwandorf. Das Robert-Koch-Institut (RKI) und das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) vermelden heute eine Gesamtzahl an Corona-Infektionen von 8.368 und eine Inzidenz von 11,5. ...
13. Juni 2021
Oberviechtach. Am Sandradl 20 in Oberviechtach laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Der Vorsitzende Michael Welnhofer verfolgt mit seinen Helfern ein sehr ehrgeiziges Ziel. Seit vielen Jahren richtet der Verein Veranstaltungen aus, die Tanzgrupp...
13. Juni 2021
Maxhütte-Haidhof. Endlich geht es wieder los. Nach langer Corona-Pause startet der Seniorenbeirat mit den Handarbeitsnachmittagen. Mal traditionell ganz fein gestrickt, passend für Tracht oder Dirndl, mal bunt und „kracherd" für die jungen Leut`, mal...
12. Juni 2021
Schwandorf. Wie komme ich zu Fuß in Schwandorf zum Türmerhaus, zum Tourismusbüro, zu Volkshochschule? Diese Fragen beantwortet nun das neue Fußgängerleitsystem, welches die Stadtverwaltung am Donnerstag vorgestellt hat. ...
12. Juni 2021
Maxhütte-Haidhof. Mit diesem Slogan werben derzeit die fünf Feuerwehren aus dem Stadtgebiet Maxhütte-Haidhof mit der FF Leonberg, FF Maxhütte-Winkerling, FF Meßnerskreith, FF Pirkensee und FF Ponholz. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

08. Juni 2021
Kastl. Da rief der betrügerische Mitarbeiter von Microsoft an und versuchte auf die übliche Masche Zugang zum PC eines 48-Jährigen zu bekommen. ...
08. Juni 2021
Amberg. Der Zenit ist überschritten, mehr als 50 Prozent der Bevölkerung sind in der Stadt Amberg und im Landkreis Amberg-Sulzbach inzwischen mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft. ...
25. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. And the winner is….. das Ehepaar Sander! Heidemarie und Wolfgang Sander gewannen mit ihrem Film „Wer fährt schon in die Oberpfalz" beim renommierten internationalen Film-Print-Multimedia-Wettbewerb „Das Goldene Stadttor 2021" den 1. ...
21. Mai 2021
Amberg. Wer sich tagsüber im Inneren der Basilika St. Martin in Amberg aufhält, staunt über die prächtigen Buntglasfenster, die durch den Blick nach draußen ihre volle Schönheit offenbaren. ...
17. Mai 2021
Sulzbach-Rosenberg. In der Nacht von Samstag, 15. Mai, auf Sonntag, 16. Mai, wurde eine Streifenbesatzung der PI Sulzbach-Rosenberg zur Unterstützung einer Rettungswagenbesatzung alarmiert. ...
12. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. Das Schauspiel wiederholt sich jedes Jahr: Zecken kommen pünktlich mit dem Frühling und bleiben aktiv bis spät in den Herbst hinein. Die kleinen Blutsauger leben im Gras, auf Sträuchern und im Unterholz und warten dort auf Spaziergän...

Für Sie ausgewählt