/** */
Anzeige
Anzeige
Oratorienchor: Klangvolle Reise durch die Musikgeschichte

Oratorienchor: Klangvolle Reise durch die Musikgeschichte

2 Minuten Lesezeit (348 Worte)

Es war eine Reise durch die Musikgeschichte, die der Oratorienchor Schwandorf am Sonntag in der Stadtpfarrkirche St.Jakob bot. Vokalmusik aus fünf Jahrhunderten stand auf dem Programm und das Publikum belohnte die Akteure mit stehenden Ovationen.

 

Neben Orgelfugen von Johann Sebastian Bach und Domenico Scarlatti, meisterhaft interpretiert von Chorleiter Wolfgang Kraus war der erste Teil des Konzertes von A Cappella-Werken geprägt. Marienmotetten von Giovanni Perluigi da Palestrina, als Vertreter der Renaissance über Josef Gabriel Rheinberger bis hin zu den Meistern des frühen 20.Jahrhunderts, wie etwa Max Reger und Sergei Rachmaninow konnte der Oratorienchor erneut seine ganze Klasse unter Beweis stellen.

Homogen im Klang, stets aufmerksam, brauchte es nur kleinste Gesten des Dirigenten um die 39 Sängerinnen und Sänger in furiose Crescendi zu führen. Aber der Chor stellte auch eindrucksvoll unter Beweis, dass er die leisen Töne beherrscht, klangschön bis hinein ins feinste Pianissimo. Der A Capella-Gesang, das heißt ohne Instrumentalbegleitung, stellt bekanntlich die größten Anforderungen an einen Chor, da die Unterstützung durch ein Orchester fehlt. Der Oratorienchor meisterte Motetten, wie das siebenstimmige „Ave Maria“ von Anton Bruckner oder das sechsstimmige „Unser lieben Frauen Traum“ von Max Reger intonationssicher und mit Bravour.

Der zweite Teil des Konzerts widmete sich der Barockmusik. Antonio Vivaldis „Magnificat“ in g-Moll ist wild und bewingend furios. Hier zeigten die Veranstalter, die Konrad Max Kunz-Fördervereinigung, welche Saat aufgehen kann, wenn über Jahre hinweg konsequente musikalische Bildung betrieben wird. Das Instrumentalensemble, das den Chor begleitete, bestand ausnahmslos aus ehemaligen Schülerinnen und Schülern der Musikakademie Schwandorf. Leonie Schönthaler und Caroline Sax an der Violine, Nadine Graf an der Bratsche, Hannah von Glasow am Cello und Severin Huf an der Orgel meisterten den Orchesterpart hervorragend. Sicher in Intonation und Rhythmik entstand der Eindruck, als wäre hier ein viel größeres Orchester am Werk.

Aber auch die Gesangssolisten, ebenfalls alles Eigengewächse aus dem Chor, wussten zu überzeugen. Monika Leitner und Andrea Fritsch mit glockenhellem Sopran, Christina Fink-Rester mit ihrem warmen, klangschönen Mezzo und Heribert Krotter mit kernigem Bass zeigten, was Schwandorf musikalisch zu bieten hat. Stehende Ovationen der rund 200 Zuhörer waren der verdiente Lohn für eine gelungene Gemeinschaftsleitung.

 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

21. Oktober 2021
Pertolzhofen. Beim Schützenverein „Schloßfalke" Pertolzhofen krachten mehrere Tage die Gewehre und Pistolen im neuen Schützenheim bei der Ausrichtung des 62. Gauschießen des Schützengaues „Grenzland" Oberviechtach....
20. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet: Aus den sieben Fällen, die wir am Montag, 18. Oktober, gemeldet hatten, wurden bis zum Ende der Schicht noch neun. Gestern, am Dienstag, 19. Oktober, wurden 67 neue Infektionen bekannt. Am heutigen Mittwoch, 20. Ok...
20. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf teilt Folgendes mit: In den vergangenen sieben Tagen, vom 13. bis 19. Oktober, sind im Landkreis Schwandorf 180 neue Infektionen festgestellt worden....
20. Oktober 2021
Neuenschwand. Elektromobilität, eine Technologie, mit der sich längst auch die Betreiber von Autohäusern und Werkstätten beschäftigen. Einer von ihnen ist Jürgen Dietl, der seit Jahren seine Reparaturwerkstätte nebst Autohandel in Neuenschwand betrei...
20. Oktober 2021
Schwandorf. Bis Sonntag, den 31. Oktober 2021 können Schwandorferinnen und Schwandorfer aus 14 Vorschlägen zum Bürgerhaushalt ihren Favoriten auswählen....
19. Oktober 2021
Maxhütte-Haidhof. Zusammen mit der Kräuterpädagogin Hedwig Weber wurden im MehrGenerationenHaus Maxhütte-Haidhof Kunstwerke aus essbaren Wildkräutern in Form einer Wildkräuterpizza erschaffen....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...