Anzeige
Winter-Gartentipps für den Monat Januar

Winter-Gartentipps für den Monat Januar

3 Minuten Lesezeit (535 Worte)

Das Sachgebiet Gartenkultur und Landespflege am Landratsamt informiert zu Winter-Gartentipps für den Monat Januar.

Am Landratsamt Regensburg beraten die Mitarbeiter des Sachgebiets Gartenkultur und Landespflege bei allen Fragen rund um den Garten. Hier einige Themen, die auch jetzt in der kalten Jahreszeit für Hobbygärtner von Interesse sind: 

 

Fehlt im Winter eine geschlossene Schneedecke, so leiden frostempfindliche Stauden besonders unter stärkeren Nachtfrösten. Prachtkerze, Herbst-Anemonen oder Verbene zum Beispiel brauchen eine lockere Abdeckung mit trockenem Laub oder Reisig. Vertrocknete Blätter und Blüten sollten über den Winter stehen bleiben, sie dienen dem Winterschutz.  

Auch Ziergräser sollten erst nach dem Winter zurückgeschnitten werden. In die abgeschnittenen Halme dringt sonst permanent Nässe ein und die Stöcke könnten faulen. Besser ist es, die Büschel zusammenzubinden; dies am besten an einem trockenen Tag. So können die Halme nicht vom Wind durch den Garten gefegt werden und der Stock ist vor Kälte und Feuchtigkeit geschützt. 

Nach starken Schneefällen – vor allem bei sehr nassem Schnee – Gehölze vorsichtig von der Schneelast befreien, damit die Zweige nicht brechen.  

Noch nicht alle Balkonpflanzen eingeräumt? Nicht schlimm, einige vertragen durchaus ein wenig Frost - echte Feige, Granatapfel und Lorbeer sogar bis zu minus zehn Grad. Im Winterquartier dann regelmäßig auf Schädlinge kontrollieren, nur sparsam gießen und bei milden Temperaturen lüften. 

Auch das eingelagerte Obst auf faule Stellen durchsehen und die Schätze des vergangenen Jahres langsam aufbrauchen. 

Knollen und Zwiebel von frostempfindlichen Stauden wie Dahlien, Montbretien oder Gladiolen am besten nebeneinander in Holzkisten lagern – weich eingebettet in Holzspäne und natürlich frostfrei. 

Im Januar kann man auch bereits an die Bestellung von Saatgut denken und wenn der Winter zu lange dauert, zu frischem Grün von der Fensterbank greifen. Kresse aussäen kennt inzwischen jeder, aber probieren Sie doch auch mal Rettich-, Radieschen- oder Brokkolisamen. Getreidekörner, Linsen und Bohnen lassen sich ganz einfach zu gesunden Sprossen ziehen und sogar die Köpfe von Sellerie, Möhre oder Kohlrabi kann man - mit der Schnittfläche in etwas Wasser gestellt – zum Austreiben animieren und das Kraut zum Würzen verwenden.  

Für Fragen zu Gartenthemen steht das „Grüne Team“ im Landratsamt, Telefon: 0941 4009-361, -362, -619 oder Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! sowie Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gerne zur Verfügung.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

28. Juli 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf übermittelt folgende Daten: In den sieben Tagen vom 21. bis zum 27. Juli traten folgende Fälle auf: ...
28. Juli 2021
Schwandorf. Die Sicherheitswacht der Polizeiinspektion Schwandorf wurde von der Stadt Schwandorf mit einem zweiten Elektro-Fahrrad ausgestattet....
27. Juli 2021
Wackersdorf. In der ersten öffentlichen Veranstaltung der Krieger- und Reservistenkameradschaft (KRK) seit über einem Jahr wurden mehrere verdiente Mitglieder geehrt. Johann Huber wurde für 50 Jahre Treue zur Kameradschaft ausgezeichnet. Josef Hartin...
27. Juli 2021
Schwandorf. Bei einem gemeinsamen Kennenlerngespräch haben sich vor Kurzem Silke Grimm, seit Anfang Juni Leiterin der Agentur für Arbeit Schwandorf, und Andreas Feller, Oberbürgermeister der Stadt Schwandorf, über den regionalen Arbeitsmarkt ausgetau...
26. Juli 2021
Burglengenfeld. Im Rahmen der Sommerkulturreihe „Damenwahl" trafen sich am Donnerstag bei schönstem Sommerwetter viele Senioren und Junggebliebene zu einem musikalischen Nachmittag. ...
26. Juli 2021
Nittenau. Fast 50 Personen konnte Mitorganisatorin Nina Kohler am Samstag in Diepenried begrüßen. Ursula Heimerl, eine langjährige Freundin der Landjugend, hatte auch in diesem Jahr das Grundstück für das Sommernachtsfest der KLJB und der Ministrante...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

22. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. Wie schlimm und zerstörerisch Hochwasser sein kann, mussten auch die Amberg-Sulzbacher Tabler in den letzten Tagen aus den Medien erfahren. Wenn aus Alltag plötzlich Existenzängste werden; wenn Dinge, die eben noch selbstverständlich...
13. Juli 2021
Ensdorf. Naturpark-Ranger Christian Rudolf bietet eine Kanu-Tour im wunderschönen Vilstal von Ensdorf bis Emhof an, bei der die Vils im Naturpark Hirschwald erkundet wird. ...
09. Juli 2021
Oberpfalz. Vom 12. bis 19. Juli überwacht die Polizei in der Oberpfalz verstärkt die gefahrenen Geschwindigkeiten auf den Landstraßen. Mit der Aktionswoche soll insbesondere an Unfallhäufungspunkten auf die Risiken von nicht angepasster Geschwindigke...
09. Juli 2021
Amberg. Der Bedarf an Pflegekräften steigt ständig. Dieser Tatsache wird das Jobcenter mit Qualifizierungs- und Umschulungsmaßnahmen des ISE-Sprach- und Berufsbildungszentrums unter anderem zum/zur Pflegehelfer/-In gerecht. Fünf Frauen und drei Männe...
06. Juli 2021
Amberg. Im Mai 2021 wurde ein Seniorenehepaar Opfer eines Enkeltricks. Polizei und Staatsanwaltschaft fahnden nun öffentlichen nach der unbekannten Geldabholerin. ...
01. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. „Der Rückgang der Inzidenzwerte auf 0 sowohl im Landkreis Amberg-Sulzbach als auch in der Stadt Amberg ist sehr erfreulich, eröffnet dies doch Möglichkeiten und Freiheiten, die die Coronapandemie über Monate nicht zugelassen hat", be...

Für Sie ausgewählt