Rummlfelser: Zweite Amtszeit

Bewährtes soll man nicht so schnell aufgeben, so die Devise der Rummlfelser Faschingsgesellschaft bei der Inthronisation vergangenen Samstag im Gasthaus Zur Sonne in Brunn.


Dem Prinzenpaar Roland II. (Vogl) und Traudl I. (Schmidbauer) sowie dem Kinderprinzenpaar Lena I. (Koller) und Dominic I. (Stahl) gefiel wohl das Regieren in der letztjährigen närrischen Saison dermaßen gut, so dass sie noch eine Saison drauflegen. Rosi Götzer, Präsidiumsmitglied vom Landesverband Ostbayern, hatte mehrere Gardeleistungsabzeichen in Bronze für verdiente Tänzerinnen mitgebracht. In einer Gedenkminute gedachte Präsident Roland Vogl dem kürzlich verstorbenen Ehrenpräsidenten Hans Fendl.


Vogl freute sich über eine große Abordnung des Patenvereins „Seelania“ Steinberg mit dem Prinzenpaar Stefanie I. sowie Kim I. und dem Präsidenten Andreas Lederer, die ein volles Haus garantierten. Die weitere Moderation des Abends übernahm Hof-Marschallin Sandra Bauer in routinierter Manier. Als Faschingsorden für die Saison 2016/2017 wurde diesmal ein Rummlfelser Wahrzeichen entworfen und wie schon in den letzten Jahren, im Hause Fendl aus Haiderhöf mit einer Auflage von 250 Stück produziert. Das Original wurde von der Holzschnitzerei Hofmann aus Nittenau erschaffen.

Während des Abends folgten Auftritte aller Garden mit jeweils einem Auftritt, Auftritt der Sexy Ladys, und das Männerballetts tanzte im weiblichen Outfit eines wärmeren Landes. Sexy Ladies sind eine neu gegründete Gruppe bestehend aus den Gardemüttern, die ihren ersten offiziellen Auftritt absolvierten.
Die Gardeleistungsabzeichen in Bronze erhielten Jessica Fischer, Christina Fuchs, Katharina Höfler, Lena Koller, Anja Pfeifer, Anna-Lena-Weber, Sophie Donhauser, Jasmin Fendl, Theresa Hintermeier, Simone Stompe und Anna Huf.