Saisonfinale der Bananenflanke

Saisonfinale der Bananenflanke

1 Minuten Lesezeit (224 Worte)

Während in Rio de Janeiro die Olympischen Sommerspiele im vollen Gange sind, stand am vergangenen Wochenende das Saisonfinale der Bananenflanke (BFL) auf dem Neupfarrplatz, in Regensburg, im Mittelpunkt.

Bei strahlendem Sonnenschein und unter Anfeuerung der zahlreichen Besucher wurde die Meisterschaft in der 3. BFL-Saison entschieden. In einem Herzschlagfinale, das neben der Verlängerung in einem Golden Goal endete, gewann das Team Bananenflanke „Blacks“ mit 6:5.

Endstand:

1.Blacks
2.Greens
3.Yellows
4.Reds
5.Blues


Nach dem Motto: „Dabeisein ist alles“, erhielt zum Schluss jeder Teilnehmer noch eine kleine Trophäe.

Hintergrund-Informationen:

DAS TEAM BANANENFLANKE
Team Bananenflanke ist ein innovatives Fußballprojekt, speziell für behinderte und sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche. Durch erlebnispädagogische Einflüsse sollen außergewöhnliche Emotionen geweckt werden und dazu beitragen, Persönlichkeit und soziale Kompetenzen zu entwickeln. Der Aufbau eines positiven Selbstwertgefühls steht dabei im Vordergrund. Der Begriff „Bananenflanke“ erreichte in den 80er Jahren, durch den deutschen Fußballnationalspieler Manfred „Manni“ Kaltz, Kultstatus. Er beherrschte es wie kein anderer, den Ball, so krumm wie eine Banane, in den Strafraum des Gegners zu schlagen.

Da im Leben unserer Jugendlichen auch nicht alles „gerade“ läuft, haben wir die Banane zu unserem Maskottchen gewählt.  Das von Bundespräsident Joachim Gauck, mit dem „Großen Stern des Sports“ in Gold, prämierte und in Regensburg entstandene Projekt hat sich mittlerweile flächendeckend auf ganz Deutschland ausgeweitet. Die Zusammenarbeit mit dem „Round Table Deutschland“ in der Saison 2015/2016 ermöglichte dieses Wachstum.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige