Sanierung Waldweg in Rauberweiherhaus

Wackersdorf. Die Gemeinde lässt den Waldweg im Ortsteil Rauberweiherhaus komplett sanieren und investiert in die Baumaßnahme einen Betrag von 360 000 Euro. Dritter Bürgermeister Günther Pronath machte sich am Mittwoch ein Bild vor Ort.

Auf einer Länge von 250 Metern werden Kanal-, Wasserleitungs- und Glasfaser-Lehrrohre verlegt. Den Fahrbahnbereich bilden ein 47 Zentimeter starker Unterbau, eine 14 Zentimeter starke Asphaltierungsschicht und eine vier Zentimeter dicke Deckschicht. Das anfallende Oberflächenwasser wird über Sinkkästen gesammelt und dem bestehenden Mischwasserkanal zugeführt. „Die Anlieger werden finanziell nicht belastet“, betonte der stellvertretende Bürgermeister. Die Gemeinde könne es sich leisten, die Kosten voll zu übernehmen. Die Versorgung der Anlieger erfolgt während der Bauphase über eine Notleitung. Die Planer Preihsl & Schwan aus Burglengenfeld und die Vertreter der ausführenden Firma Aschenbrenner aus Hohenwarth rechnen mit der Fertigstellung bis Mitte August.