Saubere Leistungsprüfung gezeigt

Süssenbach. Am späten Samstagnachmittag absolvierte eine Gruppe der Freiwilligen Feuerwehr Süssenbach die Leistungsprüfung „Die Gruppe im Löscheinsatz“.

Kreisbrandinspektor und Schiedsrichter Alfons Janker begrüßte seine Schiedsrichterkollegen Daniel Reisinger und Hermann Reil, Bürgermeister Hugo Bauer, Kreisbrandmeister Norbert Mezei sowie die Teilnehmer und die zahlreichen Zuschauer.

Nach der Begrüßung und der Auslosung mussten die Knoten und Stiche angelegt werden sowie die Zusatzaufgaben erledigt werden. Dann folgte die Einsatzübung mit Abbau und Trockensaugprobe. Am Ende zogen die Schiedsrichter eine positive Bilanz und gratulierten zur bestandenen Prüfung. Bis auf wenige Kleinigkeiten könne man nur Lob aussprechen. Die Gruppe der FF Süssenbach habe eine saubere Leistungsprüfung gezeigt.

Die Abzeichenverleihung fand dann im Feuerwehrgeräthaus statt. Kommandant Michael Pangerl dankte allen für die Teilnahme an der Prüfung und gratulierte zur erfolgreichen Prüfung. Er dankte auch den Schiedsrichtern, ebenso wie Bürgermeister Hugo Bauer.

Dieser sprach auch den Ausbildern Michael Pangerl, Sebastian Pangerl und Johannes Seidl seinen Dank aus. Es sei ein heißer Tag gewesen und er könne diese Leistung an einem solchen Tag nur loben, so der Bürgermeister. Zuerst sich den ganzen Tag ausbilden zu lassen und dann noch die Prüfung zu absolvieren. Die Feuerwehr sei wichtig für ein Dorf und er bat die Teilnehmer auch der Feuerwehr treu zu bleiben.

Kreisbrandinspektor Alfons Janker sagte, es freue ihn, dass die Teilnehmer die Zeit geopfert hätten, um den Ausbildungsstand ihrer Wehr zu erhöhen. Die Ausbildung sei wichtig und die FF Süssenbach habe ihr Einsatzziel erreicht. Nach der Abzeichenverleihung gratulierte auch Vorstand Josef Stangl zur bestandenen Prüfung. Sein besonderer Dank galt Ersatzteilnehmer Harald Semmelmann.

Die Abzeichen

Silber: Cornelia Pangerl

Gold-Blau: Barbara Rankl und Christoph Rankl

Gold-Grün: Maschinist Maximilian Lehrer und Alexander Semmelmann

Gold-Rot: Gruppenführer Sebastian Pangerl und Ulrike Kainz