Schadensträchtiger Einbruch bei Amberger Juwelier – Ein Tatverdächtiger festgenommen
Symbolbild: (c) Tommys, pixelio.de
 
Wie bereits berichtet, entstand bei einem Einbruch in ein Juweliergeschäft am Marktplatz hoher Sachschaden. Die bis dato unbekannten Täter erbeuteten Schmuck im Gesamtwert von mehreren tausend Euro und flüchteten unerkannt.
 
In brachialer Weise drangen die Täter am frühen Dienstagmorgen, 29.11.2016, über die aufgebrochene Ladentüre in die Geschäftsräume ein und entwendeten verschiedene Schmuckstücke. Nach damaligen ersten Hinweisen gingen die Ermittler der Kriminalpolizeiinspektion Amberg davon aus, dass an dem Einbruch mehrere Täter beteiligt waren, welche unerkannt flüchten konnten.
 
Aufgrund von akribischer Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Amberg konnte nun ein 29-jähriger rumänischer Staatsangehöriger als Tatverdächtiger ermittelt werden. Dieser sitzt bereits aufgrund eines gleichgelagerten Deliktes in einem anderen Bundesland in Untersuchungshaft. 
 
Die Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Amberg bezüglich der bislang weiteren unbekannten Tatbeteiligten laufen auf Hochtouren.