Schirmherrn-Bitten der Wolfsbacher Feuerwehr

Schirmherrn-Bitten der Wolfsbacher Feuerwehr

1 Minuten Lesezeit (277 Worte)

Ensdorf. Im kommenden Jahr, von Freitag, dem 26. Juli, bis Montag, dem 29. Juli 2019, feiert die Freiwillige Feuerwehr Wolfsbach ihr 125-jähriges Bestehen. Die Vereinsfahne voran kam deshalb am Freitagabend eine Abordnung der Wehr ins Rathaus, um Bürgermeister Markus Dollacker zu bitten, die Schirmherrschaft über die Jubiläumsfeier zu übernehmen.

Vorsitzender Heinrich Eichenseer tat so im Foyer des Rathauses in Versform kund: „Üba oans hama uns bis eitz no koane großen Gedanken g’macht, wer gibt bei uns auf’s Weda acht. A Schirmherr muas her, des is eitz klar, wias bei an jedem Fest scho immer war, Mit an giadn Drouht nach oben, dass ja koane Wolken am Hommel tobn.“ Für die Wolfsbacher Wehr, fuhr Eichenseer fort, habe sich die Frage nicht gestellt, wer das Amt wohl übernehmen würde, denn „es gibt nur oan, der des ko, unser Burgermoaster als Wettermo.“ Ein Bürgermeister als Schirmherr sei immer richtig, fuhr der Vorsitzende fort. Auch sei es wichtig, dass er das Amt gerne übernehme und auch Vereinsmitglied sei. Als Geschenk überreichte er ihm den Wolfsbacher Original-Feuerwehrschirm mit den Worten „nun spann ihn auf, dann nimmt unser Fest einen guten Verlauf.“ Von Kommandant Günter Schindler und 2. Kommandant Dominik Ernst bekam das Gemeindeoberhaupt noch einen Feuerwehr-Bierkrug überreicht. Stellvertretender Vereinsvorsitzender Lothar Donhauser, Festleiter Christian Holler und Festdamenbetreuerin Heike Schindler hatten noch ein Plakat zum 125-jährigen Jubiläum der Wolfsbacher Freiwilligen Feuerwehr mitgebracht. Dies solle der Bürgermeister Dollacker in seinem Büro aufhängen, „damit er unser Jubiläum immer im Auge hat.“

Bürgermeister Markus Dollacker betonte, dass er natürlich die Schirmherrschaft gerne übernehme und er sich der Ehre bewusst sei. Gerne lade er deshalb die Wolfsbacher Feuerwehr-Abordnung in den Sitzungssaal des Rathauses zum Imbiss und Umtrunk ein.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige