// */
Anzeige
Anzeige
Bilder-zum-Stelltermin_2

Schneefall kann Fortschritt nicht bremsen: Elektrohaus steht dank Vorfertigung nach nur drei Tagen

3 Minuten Lesezeit (520 Worte)

Poing/Bodenwöhr. Woran denken Sie bei 20 Zentimetern Neuschnee über Nacht? An Winterdienst, Räumfahrzeuge, Schneeschippen und Wollhandschuhe? Lukas Niederberger, Bauleiter bei der Oberpfälzer Firma FischerHaus, hatte jüngst im Bauzentrum in Poing etwas anderes im Sinn. Trotz des nicht gerade vorteilhaften Wetters stellte er mit seinem Team innerhalb von gerade einmal drei Tagen ein neues Haus auf und deckte das Dach ein. Diese rasante Aufbauphase war aber – bei allem Respekt vor Schnee – nicht die eigentliche Sensation. Die ist CasaMina, das neue Haus, selbst. (Advertorial)


Es sind keine Äußerlichkeiten, die das Revolutionäre an CasaMina ausmachen. Bodenständig mit gut 150 Quadratmetern Wohnfläche, einem Satteldach samt Gaube und einem Kniestock von 1,25 Meter passt es sich in jede Siedlung ein und gefällt dem Betrachter erst einmal. Das Besondere aber steckt im Innenleben.

CasaMina ist das erste „vollelektrische" FischerHaus. Die Oberpfälzer Holzhaus-Bauer setzen bei Raumaufteilung, Gestaltung und Größe zwar komplett auf die individuellen Wünsche der Bau-Paare – eines haben alle Häuser aber gemeinsam. Sie sollen möglichst viel Energie sparen und Komfort bieten.

Roter Quader für grünes Gewissen

Dafür braucht es intelligente Haustechnik. Und die ist in der CasaMina erstmals in einem kompakten, roten Modul verbaut. Der rote Quader erinnert an einen Container. In Wirklichkeit ist er aber mehr ein kleiner Geldspeicher für diejenigen, die wohlig wohnen, heizen, kühlen und lüften möchten – noch dazu mit einem guten grünen Gewissen. Und mit hoher staatlicher Förderung, dank Kfw-40-Effizienzklasse.

Ein Haus lässt sich nur dann in drei Tagen aufstellen, wenn die Wandelemente zuvor in der Halle sorgfältig zu einem hohen Grad vorproduziert worden sind. Das ermöglicht einen ziemlich trockenen Aufbau (trotz Schneefalls), das spart Zeit, aber vor allem auch Geld. Und diesem Gedanken folgt die vorinstallierte Haustechnik im roten Modul: Einfach anliefern, einbauen, anschließen – fertig. Und: Es bleibt auch noch mehr Raum zum Wohnen übrig.

Durch die Hochleistungs-Photovoltaikmodule auf dem Dach von CasaMina liefert die Sonne den benötigten Strom beinahe vollkommen übers Dach, führt Bauleiter Niederberger aus. Die elektrische Beheizung unterm Estrich nutzt das Haus als Massespeicher. Die kontrollierte Wohnraum-Be- und Entlüftung sorgt für gutes Klima, für heißes Wasser in Dusche und Wanne gibt es eine eigene Wärmepumpe. Dank intelligenter Vernetzung mit dem „Loxone"-Energiemanagement gelingt beinahe eine vollständige Autarkie.

Speicher und Sparsamkeit

„Wir haben in diesem Haustyp zwei grundsätzliche Fragen gelöst: Speicher und Sparsamkeit", sagt FischerHaus-Inhaberin Barbara Fuchs. Zu einem solchen smarten Gebäude gehört natürlich eine ganzheitliche Hausautomation, die auf Wunsch per Sprache gesteuert werden kann. Bauleiter Niederberger ist übrigens sehr zufrieden: Als er am dritten Tag durch die Reste des Schnees von der Baustelle nach Haus geht, ist das Dach der CasaMina zu, der Innenausbau kann beginnen.

Die Eröffnung des Hauses ist am 7. Mai 2021 geplant.

Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

03. Dezember 2021
Schwandorf. Das Landratsamt berichtet: Mit 163 Fällen von gestern, Donnerstag, 2. Dezember, stieg die Gesamtzahl der Infektionen zwar auf 13.823, die Sieben-Tage-Inzidenz sank aber auf 499,1, da mehr Fälle aus dem Sieben-Tage-Zeitraum herausgefallen ...
03. Dezember 2021
Schwandorf. Die Geschichte des Stollens reicht bis ins späte Mittelalter zurück. Der Christstollen war damals eher ein Fastengebäck, welches fast ausschließlich aus Wasser, Hefe und Mehl bestand....
03. Dezember 2021
Teublitz. Nachdem von Seiten der Staatsregierung wieder kostenlose Schnelltests zur Verfügung gestellt werden, öffnet das Schnelltestzentrum in der Teublitzer Dreifachsporthalle wieder. Damit haben Bürger*innen wieder die Gelegenheit, sich auf COVID-...
02. Dezember 2021
Schwandorf. Das Landratsamt berichtet: Aus den gestern, am 1. Dezember, gemeldeten 80 Fällen wurden bis zum Ende der Schicht noch 149. Heute ist dieser Wert schon übertroffen: 159 neue Infektionen sind bereits bekanntgeworden. Die Gesamtzahl liegt da...
02. Dezember 2021
Amberg/Schwandorf. 100.000 Euro spendet der Hospizverein Amberg für den Bau des Bruder-Gerhard-Hospizes in Schwandorf. Die Johanniter-Unfall-Hilfe Ostbayern bedankt sich als Träger des neuen Hospizes für die großzügige Summe, welche der Hospizverein ...
01. Dezember 2021
Schwandorf. Mit der Aktion „verschenkt Sicherheit – Rauchmelder retten leben!" starten die Feuerwehren im Landkreis Schwandorf eine eigenständige Aktion pünktlich zum Niklaus. Denn der kleine Lebensretter passt in jeden „Stiefel" und ist ein Geschenk...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

02. Dezember 2021
Amberg/Schwandorf. 100.000 Euro spendet der Hospizverein Amberg für den Bau des Bruder-Gerhard-Hospizes in Schwandorf. Die Johanniter-Unfall-Hilfe Ostbayern bedankt sich als Träger des neuen Hospizes für die großzügige Summe, welche der Hospizverein ...
29. November 2021
Amberg-Sulzbach. In diesen Tagen erhalten alle Landkreisbewohner über 60 Jahre Post von Landrat Richard Reisinger. Die Corona-Lage im Landkreis Amberg-Sulzbach ist dramatisch und die Infektionszahlen alarmierend. Deshalb wirbt der Landkreischef in de...
26. November 2021
Amberg. Der Wald bietet als naturnaher Lebensraum ruhige Erholung fernab dem hektischen Alltag. Hier begegnen sich Spaziergänger, Radfahrer, Sportler und Naturliebhaber. Gerade während der Corona-Pandemie nahmen viele Bürgerinnen und Bürger diese Mög...
04. November 2021
Schnaittenbach. Im Tatzeitraum vom 26. Oktober bis 2. November entwendeten ein oder mehrere unbekannte Täter auf einem Geflügelhof 120 Gänse. Die Tiere befanden sich in einem abgegrenzten Freigehege abseits Hofes....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...