// */
Anzeige
Schneller besser helfen: Johanniter segnen zwei neue Fahrzeuge

Schneller besser helfen: Johanniter segnen zwei neue Fahrzeuge

2 Minuten Lesezeit (466 Worte)

„Der Vorzeige-Ortsverband in Sachen Versorgung“ - so brachte Martin Steinkirchner, Regionalvorstand der Johanniter Ostbayern, die Fähigkeiten der Schnelleinsatzgruppe (SEG) des Johanniter-Ortsverbands Schwandorf bei der feierlichen Segnung der neuen Sondereinsatzfahrzeuge in Wackersdorf auf den Punkt. Bei den zwei Fahrzeugen handelt es sich um einen „Versorgungswagen“ und einen „Gerätewagen-Logistik“.

Beide kommen zum Einsatz, wenn innerhalb kürzester Zeit eine große Anzahl von Helfern und Material notwendig ist. „Das Einsatzspektrum ist sehr vielfältig“, erklärt Uli Pidrmann vom Johanniter-Ortsverband in Schwandorf. Er nennt die Hochwasserkatastrophe in Deggendorf im Jahr 2013 als Beispiel für einen möglichen Einsatz.


Der „Versorgungswagen“ ist in der Lage, 200 Menschen 24 Stunden lang mit Essen in Form von Fertigeintöpfen und Suppen, Bockwürsten, Dosenbrot, Aufstrichen, Snacks sowie Baby- und Kleinkindnahrung zu versorgen. Außerdem hat der 3,5-Tonner Küchengeräte wie eine Kaffeemaschine, einen Herd, einen Kühlschrank und einen Teekocher an Bord, die mit Strom anstatt Gas betrieben werden. Für die Versorgung mit Getränken sorgt der Kühlanhänger, der grundsätzlich immer mit dabei ist und bis zu 500 Getränke kühl stellen kann.

Der „Gerätewagen-Logistik“ kümmert sich um den Transport und die Lagerung von Gütern, wie Feldbetten, Zelten und Decken. Er ist mit einer Ladebordwand (Hebebühne), die bis zu 1000kg hält, ausgestattet. Ebenso sorgt eine TÜV-zertifizierte Spezialladungssicherungsvorrichtung auch bei starker Bremsung für einen sicheren Transport der Fracht.


Die Segnung der Fahrzeuge übernahmen der katholische Kaplan Pater Georg von der Pfarrei Stephanus und Pfarrer Alfredo Malikoski von der evangelischen Kirchengemeinde Wackersdorf-Schwandorf. „Die neuen Fahrzeuge helfen uns, schneller zu helfen.“ So drückte Andrea Scherübl, Ortsbeauftragte des Ortsverbands Schwandorf, bei der Begrüßungsrede ihre Freude über die neue Anschaffung aus und erinnert sich an die Zeiten, in denen die Johanniter-Schnelleinsatzgruppe noch mit Zelten und Hockkochern aushelfen musste.

Auch Vertreter der Politik nahmen an dem feierlichen Ereignis teil. So gratulierten Schwandorfs Oberbürgermeister Andreas Feller, der stellvertretende Landrat des Landkreises Schwandorf, Jakob Scharf, sowie der Bürgermeister von Wackersdorf, Thomas Falter, in ihren Grußworten den Johannitern zu ihren neuen Fahrzeugen. „Die Fahrzeuge werden eine wichtige Rolle spielen, wenn es um die rasche Versorgung größerer Menschenmengen geht“, blickte Feller voraus.

Der „Versorgungswagen“ konnte bereits vor einigen Wochen auf der A93 Hilfe leisten. Ein tschechischer Reisebus mit 20 Insassen war auf der A93 verunglückt und die Johanniter-Schnelleinsatzgruppe konnte alle Betroffenen vor Ort ausreichend mit Lebensmitteln versorgen. Doch nicht nur bei Notfällen ist der Einsatz des Fahrzeugs erforderlich: Auch bei geplanten Einsätzen wie Musik- und Sportveranstaltungen wird bereits jetzt nach dem „Versorgungswagen“ gefragt.

Die Idee zur Anschaffung der zwei Gerätewägen entstand im vergangenen Jahr, als die Johanniter von heute auf morgen die Versorgung mehrerer hundert Flüchtlinge sicherstellen mussten. „Bei der damals sehr schnell ansteigenden Zahl von geflüchteten Menschen war schnelles Handeln gefordert. Wir konnten die Situation gut bewältigen, doch hätten diese zwei Fahrzeuge damals vieles erleichtert“, so Steinkirchner.

Weitere Informationen zu den Johannitern in Schwandorf gibt es unter www.johanniter.de/ostbayern oder unter Tel.: 09431/7995957.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

27. November 2021
Schwandorf. Im Jahr 2022 findet in Deutschland wieder ein Zensus – auch bekannt als Volkszählung - statt. Ziel des Zensus ist die Ermittlung der Einwohnerzahlen in Deutschland sowie die Erhebung zentraler Strukturdaten, die eine Aussage darüber erlau...
26. November 2021
Schwandorf. Aus den „deutlich mehr als 100 Fällen", die wir am Mittwoch gemeldet haben, sind bis zum Ende des Tages 121 geworden. Gestern, am 26. November, haben wir 236 neue Fälle weitergemeldet und heute sind bereits mehr als 180 Infektionen bekann...
26. November 2021
Nittenau. Ende Oktober erhielten die MitarbeiterInnen der Verwaltung und der Außenstellen Bauhof, Museum, Touristik, Freibad und Campingplatz die Möglichkeit, sich als ErsthelferInnen ausbilden zu lassen....
26. November 2021
Nittenau. Ab sofort ist ein Defibrillator im Foyer der Regentalhalle zu finden. „Uns ist es wichtig, für den Fall der Fälle gerüstet zu sein", betont Bürgermeister Benjamin Boml, „der Defibrillator ist bei einer Notlage ein ideales Hilfsmittel, bis d...
26. November 2021
Nittenau. Die Grund- und Mittelschule Nittenau durfte sich am 19. November über den Besuch vom Landtagsabgeordneten Joachim Hanisch aus Bruck freuen....
26. November 2021
Nittenau. Bereits seit einigen Jahren organisiert die Grund- und Mittelschule Nittenau zum Bundesweiten Vorlesetag einige Aktionen und auch am 19. November wurde im Rahmen der Kampagne wieder vorgelesen....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

26. November 2021
Amberg. Der Wald bietet als naturnaher Lebensraum ruhige Erholung fernab dem hektischen Alltag. Hier begegnen sich Spaziergänger, Radfahrer, Sportler und Naturliebhaber. Gerade während der Corona-Pandemie nahmen viele Bürgerinnen und Bürger diese Mög...
04. November 2021
Schnaittenbach. Im Tatzeitraum vom 26. Oktober bis 2. November entwendeten ein oder mehrere unbekannte Täter auf einem Geflügelhof 120 Gänse. Die Tiere befanden sich in einem abgegrenzten Freigehege abseits Hofes....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...