Anzeige
Schule und Grundstückspreise Themen beim Neujahrsempfang

Schule und Grundstückspreise Themen beim Neujahrsempfang

2 Minuten Lesezeit (395 Worte)

In Wenzenbach ist man gerne gesellig und die Teilnahme am traditionellen Neujahrsempfang in der Mittelschulaula war auch am diesjährigen Dreikönigsvorabend für zahlreiche Vereinsvorstände, Gewerbetreibende und Vertreter aus der Politik selbstverständlich. Der Besuch von MdB Philipp Graf Lerchenfeld, MdB Astrid Freudenstein, Landrätin Tanja Schweiger sowie der zweiten Regensburger Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer zeigte zudem, dass die Vorwaldgemeinde auch überregional von hoher Bedeutung ist.

Freilich warten auch im neuen Jahr zahlreiche Herausforderungen, deren Realisierung noch völlig in der Schwebe liegt. „Unsere Probleme sind aber erträglich“ – so das Fazit von Bürgermeister Sebastian Koch in seiner Ansprache. Nach wie vor bleibt die Zukunft der sanierungsbedürftigen Mittelschule ein Dauerbrennerthema. Die Unterhaltskosten des über vier Jahrzehnte alten Gebäudes sind riesig, die stetig sinkenden Schülerzahlen lassen da eine Schere klaffen. Eine alleinige Nutzung als Mittelschule wird daher langfristig unrentabel und es gilt, eine wirtschaftliche Lösung zu finden.

„Eventuell könne man das gesamte Gebäude umrüsten und getrennt vom Schulbetrieb an Vereine oder Gewerbliche vermieten“, so Koch. Am Mittelschulstandort festhalten wolle man aber auch für die Zukunft. Immerhin ist die Einwohnerzahl im vergangenen Jahr um mehr als 100 auf über 8700 Personen angestiegen. Wichtig ist es dem Bürgermeister jedoch, nicht nur „gut Betuchte“ von außerhalb nach Wenzenbach zu locken. Grundstückspreise wie beim Neubaugebiet Roither Berg seien für viele Einheimische wenig erschwinglich. Eine sozialverträgliche Infrastruktur sowie verträgliche Grundstückspreise, wie für die geplanten Baugebiete in Gonnersdorf und am Probstberg angedacht, seien unabdingbar.

Landrätin Tanja Schweiger unterstrich diese Botschaft. Sie lobte das gute Miteinander der Landkreiskommunen und bekräftigte gerade für den überregionalen Ausbau des Straßennetzes ihren Einsatz. Das Thema Asyl hat in Wenzenbach ebenfalls einen hohen Stellenwert. Für die Unterstützung von derzeit 53 ortsansässigen Asylbewerbern wurden daher viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer ausgezeichnet. Durch deren Initiative bei Fahrdiensten, Koch- oder Malkursen sowie das Sammeln von Sachspenden wurde Integration in Wenzenbach beherzt und wirksam umgesetzt.

Traditionsgemäß wurden auch heuer wieder überregional erfolgreiche Sportler durch Ewald Fischer, den zweiten Bürgermeister, geehrt. Geehrt wurden:

·    Eva Daschner (Tennis-Junioren, SV Wenzenbach)
·         Charlotte Heß (Tennis-Junioren, SV Wenzenbach
·         Werner Borst und sein Team (Tennis, SV Wenzenbach)
·         Schützenverein Gambachtal für den ersten Aufstieg Luftgewehr in die Oberpfalz-Liga, vierthöchste Liga in Deutschland
·         Moritz Minke (Schwimmclub Regensburg)
·         Phillip Strobl (Stock-Carclub Grünthal)
·         Andreas Schweiger (Stock-Car-Club Grünthal)
·         Tim Fischer (Baseball-Legionäre Regensburg)

Ordentlich frischen Wind brachte die Popgruppe „Head over Heels“ unter die feierliche Gesellschaft. Die Teenie-Band sorgte mit ihrer Interpretation von bekannten Songs für einen schwungvollen musikalischen Rahmen.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

07. Mai 2021

Nittenau. Der Elternbeirat und das Team des Johanniter-Waldkindergartens in Stefling haben ein Tipi aufgestellt.

07. Mai 2021
Schwandorf. Am Mittwoch, 12. Mai, geht es los: Das Online-Festival „Woche der Nachbarn" wird auf der Plattform nachbarn-sousede.bbkult.net eröffnet. Bis zum 15. Mai freuen sich über 100 zweisprachige Programmpunkte in der virtuellen Kulisse der Kultu...
07. Mai 2021
Schwandorf. Gelungener Start der ersten digitalen Bildungsmesse für den Landkreis Schwandorf. Mit Stand zum Donnerstagvormittag gab es mehr als 30.000 Seitenaufrufe und rund 16.500 Klicks auf Messestände. Bis zum Sonntag, 09. Mai, haben Interessierte...
06. Mai 2021
Mit 36 Fällen am Mittwoch steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 7.931. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die gestern bei 100,8 lag, steigt um zwei Fälle pro 100.000 Einwohner auf 102,8. Diesen Wert geben heute sowohl das Landesamt für Gesundheit u...
06. Mai 2021
Maxhütte-Haidhof. Fast vier Jahre lang war Rebecca Federer Leiterin des MehrGenerationenHauses – nun geht sie für zwei Jahre in Elternzeit und das Haus bekommt „ein neues Gesicht". ...
06. Mai 2021
Nittenau. Im Rahmen der Kunst-Kultur-Tage veranstalten das Stadtmuseum Nittenau und die Katholischen Landjugendbewegung Nittenau zwei Aktionen zum Thema „Jugend gestaltet Zukunft." ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...
09. April 2021
Amberg. In der Stadt Amberg lag der 7-Tage-Inzidenzwert laut Robert Koch-Institut am heutigen Freitag, 9. April 2021, bei 144,5 und damit über der entscheidenden Marke von 100 Coronavirus-Infizierten pro 100.000 Einwohner. ...

Für Sie ausgewählt