20200909-140843 Oberbürgermeister Andreas Feller präsentiert die Urkunde, die Schwandorf für weitere zwei Jahre zur Fairtrade-Stadt macht. Stadtrat Alfred Damm und Sabine Brunner, Büro des Oberbürgermeisters, arbeiten in der Fair-Trade-Steuerungsgruppe zusammen. Bild: Maria Schuierer, Stadt Schwandorf

Schwandorf bleibt Fairtrade Stadt

2 Minuten Lesezeit (335 Worte)
Schwandorf. Die Stadt Schwandorf erfüllt weiterhin alle fünf Kriterien der Fairtrade-Towns Kampagne und trägt für weitere zwei Jahre den Titel Fairtrade-Stadt. Die Auszeichnung wurde erstmalig im Jahr 2014 durch TransFair e.V. verliehen. Seitdem baut die Kommune ihr Engagement weiter aus. 

Oberbürgermeister Andreas Feller freut sich über die Verlängerung des Titels: „Die Bestätigung der Auszeichnung ist ein schönes Zeugnis für die nachhaltige Verankerung des fairen Handels in Schwandorf. Ich bin stolz, dass Schwandorf dem internationalen Netzwerk der Fairtrade-Towns angehört. Wir setzen uns weiterhin dafür ein, den fairen Handel auf lokaler Ebene zu fördern."

Tipps und Trends für Sie

Vor sechs Jahren erhielt Schwandorf von dem gemeinnützigen Verein TransFair e.V. erstmalig die Auszeichnung für ihr Engagement zum fairen Handel, für die sie nachweislich fünf Kriterien erfüllen musste. Der Oberbürgermeister und der Stadtrat trinken fair gehandelten Kaffee und halten die Unterstützung des fairen Handels in einem Stadtratsbeschluss fest, eine Steuerungsgruppe koordiniert alle Aktivitäten, in Geschäften und gastronomischen Betrieben werden Produkte aus fairem Handel angeboten, die Zivilgesellschaft leistet Bildungsarbeit und die lokalen Medien berichten über die Aktivitäten vor Ort. 


Das Engagement ist vielfältig: In Schwandorf sind das alljährliche faire Frühstücke in verschiedenen Cafès, die faire Woche, in der sich die Steuerungsgruppe eine Besonderheit zu Fairem Handel einfallen lässt. Mittlerweile gibt es in der Stadt Schwandorf fünf Fair-Trade-Schulen. „Wir verstehen die bestätigte Auszeichnung als Motivation und Aufforderung für weiterführendes Engagement ", sagt Andreas Feller, „Geplant sind Projekte zur öffentlichen Beschaffung in der Kooperation mit unseren Schulen". 


Die Fairtrade-Towns Kampagne bietet der Stadt Schwandorf auch konkrete Handlungsoptionen zur Umsetzung der nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nation (Sustainable Development Goals - SDG´s), die 2015 verabschiedet wurden. Unter dem Motto „global denken, lokal handeln" leistet die Stadt mit ihrem Engagement einen wichtigen Beitrag. Die Stadt Schwandorf freut sich über Anregungen und Ideen, wie der „Fair-Trade-Gedanke" in Schwandorf noch weiter ausgebaut werden kann.

Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige