Sternsinger

Schwandorfer Sternsinger sind wieder unterwegs

1 Minuten Lesezeit (116 Worte)
Empfohlen 

​Schwandorf „Liebe und ein Lächeln sind der Schlüssel für eine friedliche Welt", erfuhren die Ministranten der Schwandorfer Pfarreien im Film über ein Flüchtlingslager im Libanon, in dem Kinder unterschiedlicher Kulturen und Religionen gemeinsam zur Schule gehen. Sie wollen die Jugendlichen mit ihrer Aktion „Dreikönigssingen" unterstützen. 

​Dekan Hans Amann sandte die „solidarischen Boten des Friedens" am Donnerstag nach einem gemeinsamen Treffen in der Spitalkirche hinaus in die Pfarreien. Gestärkt nach einer Brotzeit, die Oberbürgermeister Andreas Feller spendierte, zogen die Sternsinger los. In den nächsten Tagen läuten die „Heiligen Drei Könige" an den Häusern und bitten um eine Spende für „Kinder im Libanon und weltweit". Im vergangenen Jahr kamen in den elf Schwandorfer Pfarreien 26 400 Euro zusammen.


Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige