/** */
Anzeige
Anzeige
Surfclub3 Der Gemeinderat missbilligt diesen „Schwarzbau“ am Steinberger See. Foto von Rudolf Hirsch

Schwarzbau am Steinberger See

2 Minuten Lesezeit (482 Worte)

Steinberg am See. Vor 30 Jahren siedelte der 1. Steinberger Surfclub an der Uferpromenade des Steinberger Sees an, pachtete das dortige Gelände und schloss mit der Gemeinde einen Erbbaurechtsvertrag ab.

Am 1. Juni 2019 eröffnete dort eine gewerbliche Wassersportschule und weihte bei dieser Gelegenheit eine Unterstellhütte ein. Das Problem: Der Verein hatte für den Bau dieses Holzgebäudes keine Genehmigung eingeholt.


Anzeige

Bürgermeister Harald Bemmerl missbilligte dieses Vorgehen in einem Schreiben an den Verein und bekam nun eine Antwort. Sie bestand aus einem nachträglichen Antrag und einer Skizze des Bauwerks, die allerdings nicht von einer „planvorlageberechtigten Person" unterzeichnet war, wie der Bürgermeister bei der Sitzung des Gemeinderates am Dienstag bekanntgab. Er war sich mit den Gemeinräten einig, „dass wir den Antrag in dieser Form nicht akzeptieren können".
Für den gesamten Bereich des Steinberger Sees bestehe ein Bebauungsplan, in dem die Nutzung und Gestaltung der Gebäude beschrieben seien. Harald Bemmerl stellte fest: „Für den Bereich, auf dem das Holzgebäude errichtet wurde, ist keine Bebauung vorgesehen". Der Verein hätte demnach eine Befreiung von den Festsetzungen des Bebauungsplans beantragen müssen.

Der Gemeinderat fordert den Antragsteller nun auf, „einen ordentlichen Antrag zur isolierten Befreiung" zu stellen. Der Bürgermeister und die Fraktionssprecher signalisierten aber gleichzeitig, dass sie auch einen „ordnungsgemäßen Antrag" ablehnen werden, weil an dieser Stelle keine Bebauung vorgesehen sei. „Die letzte Entscheidung liegt aber beim Landratsamt", betont Harald Bemmerl. Sollte die zuständige Bauaufsichtsbehörde die Meinung des Steinberger Gemeinderates teilen, wird der Verein die Hütte wohl wieder entfernen müssen.

Der 1. Surfclub Steinberger See zählt 260 Mitglieder. Zu ihnen gehört auch Irene Hirsch aus Kümmersbruck, die im Verein die Funktion des Sportwartes ausübt und im Juni die gewerbliche Wassersportschule „4 Sailors" eröffnet hat. Sie bietet Kurse für Windsurfen, Standup-Paddling und Schwimmen im freien Wasser an. Die Teilnehmer bekommen am Ende ein Zertifikat des Dachverbandes „Welt-Wassersport-Schulen".

Die CSU-Fraktion stellte im August den Antrag auf Verzicht von Glyphosat auf gemeindeeigenen Flächen. „Die Gemeinde hat derzeit nur einem Pächter ein Grundstück zur wirtschaftlichen Nutzung überlassen", stellte Bürgermeister Harald Bemmerl fest. Der Pachtvertrag endet am 30. Juni 2020. In den neuen Vertrag soll die Zusatzvereinbarung einfließen, dass kein Pflanzenschutzmittel der Marke Glyphosat ausgebracht werde dürfe. Der Bauhof verwende schon seit drei Jahren kein Glyphosat mehr, erklärt der Bürgermeister.

Die Gemeinde will einen eigenen Hundebadeplatz am Steinberger See ausweisen und ist auf der Suche nach einem geeigneten Standort. Der Bürgermeister bekommt immer wieder Beschwerden von Badegästen über Hundebesitzer zu hören, die ihre Vierbeiner „an allen möglichen und unmöglichen Stellen" ins Wasser lassen. „Wir wollen hier kein Verbot aussprechen, sondern den Hundebesitzern ein Angebot machen", so der Bürgermeister. Er selbst favorisiert den Bereich, auf dem einmal ein Tretbootcenter entstehen sollte. Die dortigen Ruinen wurden mittlerweile zurückgebaut. In der Sitzung am Dienstag kamen aber auch andere Vorschläge zur Sprache. Deshalb wurde die Verwaltung mit der Suche nach einem geeigneten Standort beauftragt. Der Gemeinderat werde sich in einer der nächsten Sitzung erneut mit dem Thema beschäftigen.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

22. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Aus den 26 Fällen, die wir am Mittwoch, 20. Oktober, gemeldet hatten, wurden bis zum Ende der Schicht noch 30. Gestern, am Donnerstag, 21. Oktober, wurden 60 neue Infektionen bekannt. Am heutigen Freitag...
22. Oktober 2021

Nittenau. Seit dem Jahr 2007 verleiht das Bayernwerk das „Lesezeichen" für 50 besonders engagierte öffentliche Büchereien in Bayern.

22. Oktober 2021

Nittenau. Am 8. November findet eine Podiumsdiskussion statt. Hier können sich alle BewerberInnen des Jugendparlaments vorstellen.

22. Oktober 2021

Nittenau. Bürgermeister Benjamin Boml konnte am Mittwochabend über 50 interessierte BürgerInnen im Pfarrheim Nittenau begrüßen.

22. Oktober 2021
Wackersdorf. Das Gemeindeplenum ist wieder komplett. Nachdem Stefan Weiherer (Grüne) seinen Rücktritt erklärt hatte, ist nun seine Parteikollegin Ulrike Pelikan-Roßmann nachgerückt. Bürgermeister Thomas Falter vereidigte die Grünen-Vertreterin und ve...
22. Oktober 2021
Wernberg-Köblitz/Berlin. Die SPD-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Bundestagsfraktion Marianne Schieder wird bei den bevorstehenden Koalitionsverhandlungen gemeinsam mit dem Vorsitzenden der SPD in Nordrhein-Westfal...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...