Schwerer Unfall zwischen Bernhardswald und Kürn fordert Einsatzkräfte

Bernhaldswald/Kürn. Auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Bernhardswald und Kürn (Lkr. Regensburg) kam es am Dienstagvormittag zu einem schweren Unfall. Laut den Polizeibeamten vor Ort wurde die Fahrerin des Geländewagens wohl durch die Sonne an der Hanglage plötzlich geblendet und geriet so auf die Gegenfahrbahn, wo ihr der Autofahrer entgegenkam und nicht mehr ausweichen konnte.

Durch die Wucht des Aufpralls kippte der Geländewagen um und landete auf der Fahrerseite. Die 45-jährige Fahrerin wurde dadurch in ihrem Wagen eingeschlossen, bis die Feuerwehr sie mit schwerem Gerät befreite. Die Einsatzkräfte mussten sich währenddessen auf die Suche nach dem Fahrer des zweiten unfallbeteiligten Fahrzeugs machen. Dieser war am Unfallort nicht auffindbar. Sofort begaben sich einige Einsatzkräfte, mit Wärmebildkameras "bewaffnet", auf die Suche im umliegenden Gelände. Die Suche blieb im angrenzenden Walt jedoch erfolglos. In der wenigen Kilometer entfernten Wohnung des Mannes konnte der Verletzte, unter Schock stehende 47 Jahre alter Mann, jedoch dann schlussendlich aufgefunden werden. Auch er wurde in ein Krankenhaus verbracht.

Die Feuerwehren aus Kürn, Bernhardswald, Adlmannstein, Pettenreuth, Kreuth, Wenzenbach und Hauzenstein übernahmen zusätzlich zu den Suchmaßnahmen noch die Sicherstellung des Brandschutzes.