Anzeige
Segnung, Verabschiedung und Vorstellung bei der Caritas

Segnung, Verabschiedung und Vorstellung bei der Caritas

2 Minuten Lesezeit (318 Worte)

Pfarrer Pater, Hermann Sturm, auch Vorsitzender der Caritas-Sozialstation, segnete vor kurzem die nach 25 Jahren renovierten und umgestalteten Räume der Caritas-Sozialstation.

 

Kreisgeschäftsführer Günter Koller stellte die nun helleren und freundlicheren Räume vor, betonte „Die Renovierung und Erneuerung nach 25 Jahren ist kein Luxus“. Die Räume seien zweckmäßig und funktional, nicht pompös. 45.000 Euro seien investiert worden in Mobiliar, Telefon- und EDV-Anlage, Beleuchtung und Elektroinstallation sowie die teilweise Erneuerung der Böden. Archiv und Sanitärräume wurden neu gestaltet.

Es sei es an der Zeit gewesen, die Räume den geänderten Anforderungen und Techniken anzupassen, sagte Bürgermeister Markus Dollacker. Er gratulierte zu den erneuerten Räumen, wünschte „weiter fruchtbare Arbeit für ihre Patienten“ und überreichte ein Glasbild des Wappens der Gemeinde.

Anschließend wurde Verwaltungsleiterin Gabriele Trager offiziell verabschiedet und ihr Nachfolgerin Erika Feldmeier vorgestellt. Günter Koller betonte: „Gabriele Trager war vom ersten Tag an bei der Caritas-Sozialstation Ensdorf. Es ist schon etwas Besonderes, wenn sie nun nach 26 Jahren ausscheidet“. Denn, so hob Koller hervor, es sei ihre Sozialstation, sie habe alles mitgemacht, alle Umstellungen. Gabriele Trager sei die gute Seele, das wandelnde Geschichtsbuch der Sozialstation, die auch immer erste Ansprechpartnerin gewesen sei. Neben ihrer Tätigkeit in Buchhaltung und Verwaltung sei sie auch seit Beginn immer ehrenamtlich engagiert gewesen: „Ehrenamtliche Patientenbetreuung, federführende ehrenamtliche Mitarbeit bei Sommerfestern, Patientenwallfahrten und sonstigen Festlichkeiten war für sie selbstverständlich“, lobte Koller.

Gabriele Trager sei das Gesicht der Sozialstation im Unteren Vils- und Lauterachtal gewesen,  ihr Engagement sei weit über ihre hauptamtliche Beschäftigung in der Caritas-Sozialstation Ensdorf hinausgegangen. Deshalb sei ihr im vergangenen Jahr auch schon die „Heilige Elisabeth-Medaille“ des Diözesan-Caritasverbandes Regensburg verliehen worden.

Als Dank gab es die „Dauereinladung“ zu allen Festen und Feiern der Sozialstation sowie den Gutschein für ein Wellness-Wochenende. Als Nachfolgerin von Gabriele Trager leite seit 1. Februar die 48-jährige gelernte Industriekauffrau Erika Feldmeier aus Ammerthal, Mutter dreier Kinder, die Verwaltung der Caritas-Sozialstation Ensdorf, so der Kreisgeschäftsführer. Sie arbeitet auch ehrenamtlich in der Telefonseelsorge.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

26. September 2021
Schwandorf/Regensburg. Das Landratsamt Schwandorf teilt zu den Bundeswahlen Folgendes mit: Im Wahlbezirk 0004 Tiefenthal, Stadt Wörth an der Donau, wurde festgestellt, dass weniger als 50 Wähler ihre Stimme abgegeben haben. ...
26. September 2021
Maxhütte-Haidhof. Der CSU-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Schwandorf/Cham, Karl Holmeier, teilt mit, dass das „Kinderhaus St. Josef" in Maxhütte-Haidhof nun im Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist" gefördert w...
26. September 2021
Maxhütte-Haidhof/Waldmünchen. „Die Mehrgenerationenhäuser in Maxhütte-Haidhof und Waldmünchen profitieren vom Bundesprogramm Mehrgenerationenhaus", informiert die SPD-Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder. ...
25. September 2021
Nabburg. Am gestrigen Freitagnachmittag, am 24. September, gegen 15.15 Uhr kam ein Pkw-Fahrer aus Unachtsamkeit auf der Kemnather Straße (SAD 28) kurz vor der Autobahnauffahrt von der Fahrbahn ab und rutschte in den Graben. Er blieb hierbei unverletz...
24. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Am Mittwoch,22. September, blieb es bei den am Nachmittag vermeldeten 13 Infektionen, am Donnerstag, 23. September, waren es 22 und am heutigen Freitag (Stand 17.30 Uhr) bislang drei. Die Gesamtzahl stei...
24. September 2021
Burglengenfeld. Erlebnisführung mit Schauspiel und Musik, Zeitreise in das 16. Jahrhundert: Gerhard Schneeberger führt zusammen mit den Nachtwächter Alexander Spitzer und weiteren Schauspielern am Samstag, den 3. Oktober, ab 18 Uhr durch die malerisc...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

26. September 2021

Schmidmühlen. Ein Sachschaden von etwa 50.000 Euro entstand beim Abernten eines Maisfeldes am frühen Freitagnachmittag bei Galching.

23. September 2021
Ursensollen, Hirschau: In den Bereichen Hirschau und Ursensollen kam es am Mittwoch und Donnerstag zu mehreren Kollisionen mit Rehwild. ...
22. September 2021
Amberg-Sulzbach. „Diese Aktionen sind der echte Renner!", freute sich Landrat Richard Reisinger über ein weiteres Glied in der langen Kette der nachhaltigen Projekte: In Poppenricht ging ein gemeinsames Vorhaben von Gemeinde und Landschaftspflegeverb...
21. September 2021
Amberg-Sulzbach. Am Montag, den 27. September, beginnen umfangreiche Bauarbeiten für den Ausbau der Kreisstraße AS 30 zwischen Immenstetten und der Abzweigung zum Industriegebiet Amberg‑Nord. ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Für Sie ausgewählt