Anzeige
Senioren beim Fahrsicherheitstraining

Senioren beim Fahrsicherheitstraining

2 Minuten Lesezeit (375 Worte)

„Halt! Jetzt hättest du ein Auto angefahren – wenn da nicht nur Pylonen stehen würden“. Fahrsicherheitstraining für Seniorinnen und Senioren war angesagt am Badparkplatz in Rieden. Andreas Bahle, stellvertretender Vorsitzender der Kreisverkehrswacht Amberg, hatte die Teilnehmer auch beim Rückwärts-Einparken mit seiner lockeren, humorvollen Art sicher im Griff. Die richtige Wortwahl hatte da Bürgermeister Erwin Geitner getroffen, als er beim theoretischen Einstieg ins Thema den Teilnehmern im Fremdenverkehrsraum des Rathauses „viel Erfolg und auch Spaß beim praktischen Teil“ wünschte.

VdK-Ortsverein und Marktgemeinde hatten das Fahrsicherheitstraining gemeinsam  mit der Kreisverkehrswacht organisiert. Und so ging es erst einmal um Wissenswertes aus dem Verkehrrecht. Denn, so Andreas Bahle, es gebe in Deutschland zwar – „bis jetzt“ – noch keine Altersgrenzen für die Fahrerlaubnis, „aber man soll sich im Alter Gedanken schon machen über die eigene Fahrtüchtigkeit“. Bahle wies darauf, dass Führerscheinprüfungen heute wesentlich schwieriger seien, „als in der zeit, als wir vor 50 oder gar 60 Jahren zum Teil noch mündlich geprüft wurden“. 

So sprach er über Neuerungen in der Straßenverkehrsordnung wie Reißverschlussverfahren, Notbremsassistenten, Handyverbot im Auto, neue Verkehrszeichen, Alkoholverbot für Fahranfänger aber auch das neue Punktesystem. Am Badparkplatz war Theorie dem Fahrsicherheitstraining vorangestellt, am eigenen Wagen hieß es „sind Sitze, Kopfstützen, Innen- und Außenspiegel richtig eingestellt?“. Nun hieß es durch mit 30 km/h und anschließend mit 40 km/h einen Pylonenslalom zu durchfahren.

Das Ganze dann im Rückwärtsgang bereitete dann schon einige Schwierigkeiten ­ „mei G’nack ist halt a scho steifer“ –, und als beim zweiten Rückwärtsslalom möglichst knapper Halt vor einer beweglichen Stange verlangt wurde, „hätte es im wahren Leben doch einige Blechschäden gegeben“. Auch beim Rückwärts-Einparken – aber das hatten wir ja schon. Dann hieß es abschließend noch Gefahrenbremsungen bei verschiedenen Geschwindigkeiten und auch noch Ausweichübungen.

 

 

Zitate:

Bürgermeister Erwin Geitner: „Ich finde es gut, dass die Seniorinnen und Senioren Teilnahmen, sich so auch ihrer eigenen Grenzen bewusst wurden“.

 

Rainer Salbeck sen. fand das Training interessant und lehrreich, „denn ich erkannt meine schwache Stelle, das Rückwärtsfahren nur mit den Spiegeln“.

 

VdK-Vorsitzender Josef Niebler fand die Theorie wichtig, sah aber für sich „beim praktischen Teil das seitenverkehrt Denken beim Rückwärtsfahren mit Spiegeln als schwierig“.

 

Herbert Popp fand das Fahrsicherheitstraining interessant und empfehlenswert. Auch er meint: „Auch mich forderte das Rückwärtsfahren zwischen den Pylonen heraus“.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

28. Februar 2021
Schwandorf. In den Abendstunden des 27. Februar erhielt die Polizei davon Kenntnis, dass sich in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Falkenauer Straße mehrere Personen aus verschiedenen Hausständen aufhalten sollten. Also starteten die Bea...
26. Februar 2021
Kreis Schwandorf. Weiter steigende Corona-Inzidenz, dazu etliche Fälle im Burglengenfelder Krankenhaus: An der COVID-Front gibt es derzeit keine Zeichen für Entspannung....
26. Februar 2021
Schwandorf/Regensburg.  Jeder kennt sie - Märchen wie Schneewittchen, Rotkäppchen, der Froschkönig oder Aschenputtel. Am 26. Februar 2021 ist „Erzähl-ein-Märchen-Tag" und an diesem Tag soll man sich gegenseitig Märchen vorlesen oder er...
26. Februar 2021
Schwandorf. Nachdem ein 33-Jähriger bereits Ende vergangener Woche zwei Passanten in Schwandorf angegriffen hatte, gab es nun schon wieder Ärger mit dem Mann. Einer Mitteilung der Polizei nach belästigte er am frühen Donnerst...
25. Februar 2021
Kreis Schwandorf. Das "rettende Ufer", nämlich eine 7-Tages-Inzidenz von unter 100, verschwindet am Donnerstag weiter aus der Sicht im Landkreis Schwandorf. Mit 42 Fällen vom Mittwoch steigt die Gesamtzahl auf 4.840. Die Inzidenz wird von LGL und RKI...
25. Februar 2021
Schwandorf/Regensburg. Noch vor Saisonstart am 1. März  waren schon am vergangenen Wochenende viele Motorradfahrer unterwegs und es kam bereits zu mehreren schweren Unfällen. Die Johanniter liefern wichtige Tipps zum Verhalten bei Moto...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

26. Februar 2021
Amberg. Das hätte auch schlimmer ausgehen können: Am Donnerstagabend wurde eine 13-Jährige in der Nähe des Amberger Bahnhofs belästigt, konnte sich aber zur Wehr setzen und flüchten.  Die Kriminalpolizeiinspektion Amberg führt Ermittlu...
26. Februar 2021
Amberg-Sulzbach. Schulen und Kitas schließen ab dem 1. März wieder im Landkreis Amberg-Sulzbach, wie das Landratsamt am Freitag mitteilt. Ab Montag gibt es eine Rückkehr zu Distanzunterricht und zur Notbetreuung in Kitas. Außerdem gilt...
19. Februar 2021
Kreis Amberg-Sulzbach/StadtAmbrg. Im Landkreis Amberg-Sulzbach beginnt ab Montag, 22. Februar für Grundschüler, Abschlussjahrgänge der beruflichen Schulen, Real- und Mittelschulen sowie Kinder und Jugendliche der entsprechenden Stufen an Förders...
16. Februar 2021
UPDATE: Amberg. Wasser in Mengen - und vor allem da, wo es nichts zu suchen hat: Die Feuerwehr musste am Dienstagmorgen zum Stadtarchiv am Paulanerplatz ausrücken, da es dort zu einem Rohrbruch im Dachgeschoss gekommen war -&...
02. Februar 2021
Amberg. Nachdem die Seniorenheime in der Stadt Amberg bis dato weitestgehend verschont geblieben waren, hat sich das Coronavirus nun doch noch in einem der hier ansässigen Häuser ausgebreitet. Betroffen ist das Seniorenheim der Diakonie in der Hellst...
01. Februar 2021
Sulzbach-Rosenberg. Auf dem „Sulzbacher Kreuz" (Bundesstraße 85 / Bundesstraße 14) krachte es am Sonntagvormittag (31.01.2021) gegen 10.55 Uhr. Eine 42-jährige Pkw-Fahrerin wurde leicht verletzt. ...

Für Sie ausgewählt