Hiebenthal-Heike Heike Hiebenthal von der SG Frauenstein Gaisthal ist die einzige Starterin, die mit der Luftpistole den Wettkampf bestreitet. Bild: © Ludwig Dirscherl

Oberviechtach. Zum zweiten Durchgang trafen sich die Auflageschützen des Schützengaues „Grenzland" Oberviechtach im Schützenheim von 1893 Schönsee. Unter der Leitung von Gauschützenmeister und Senioren Spartenleiter Manfred Muck gingen die Seniorinnen und Senioren in zwei Startgruppen mit den Luftdruckwaffen an den Schießstand.


Im ersten Durchgang schossen um 17 Uhr die Teilnehmer aus Weiding und Oberviechtach. Um 18 Uhr starten die Schützen der Vereine Schönsee, Gaisthal und Thanstein. Die gültigen Corona-Bestimmungen und das Hygienekonzept wurden eingehalten.

Den Teiler-Geldpreis holte sich Georg Schwarz von Einigkeit Weiding mit einem 2 Teiler, gefolgt von Christa Fettke (4 T.) und Manfred Becher (18 T.).

Die meisten Ringe schoss Georg Schwarz sitzend-aufgelegt mit 304,3 Ringen. Knapp dahinter Antonia Schwarz (304,0) und Ludwig Dirscherl (302,9) stehend-aufgelegt.

In der Gesamtwertung führt die Gaupokal-Wertung Ludwig Dirscherl (Thanstein) mit 608,6 Ringen an. Knapp dahinter Georg Schwarz (Weiding) mit 601,3 Ringen. Auf den weiteren Plätzen folgen Antonia Schwarz (Weiding) 599,5; Manfred Becher (Pullenried) 593,7; Christa Fettke (Weiding) 592,4, Horst Fettke (Weiding) 565,8; Heike Hiebenthal (Gaisthal) 549,2 und Engelbert Lautenschlager (Thanstein) 558,5.

Als Ausrichter wechseln sich die teilnehmenden Schützenvereine ab. Der nächste Wettkampf ist am Sonntag, 25. Juli in Gaisthal. Es folgen Pullenried (8. August) und Thanstein (5. September) mit der Organisation des Seniorenschießens. Start ist jeweils um 17 und 18 Uhr.