Seniorennachmittag in Wald

Seniorennachmittag in Wald

1 Minuten Lesezeit (248 Worte)

Am Freitag waren die Senioren aus der Gemeinde Wald zum Seniorennachmittag ins Pfarrheim Wald eingeladen. Pastoralassistentin Barbara Dirmeier begrüßte die Senioren und sagte, sie habe junge Unterstützung mitgebracht. Als Gäste war ein Teil der diesjährigen Firmlinge aus Wald und Zell mit dabei.

Die Pastoralassistentin sprach über die sieben Sakramente in der katholischen Kirche, die sie anhand eines Lebensweges darstellte. Zu jedem Sakrament zeigte sie einen kurzen Film. Am Anfang des Lebens stehe die Geburt, kurz danach empfange man bei der Taufe das erste Sakrament im Leben. Symbole für die Taufe sind das Wasser und das Licht. Es sei der Einstieg in das Glaubensleben, so Dirmeier. Im Laufe des Lebens komme man immer wieder in Berührung mit den Bräuchen der Kirche. Es folgen das Sakrament der Buße und der Heiligen Eucharistie, das mehrfach empfangen werden kann.

 

Beim Sakrament der Firmung könne man dann selbst für seinen Glauben einstehen und vollende die Taufe. Dann folge eine Entscheidung am Lebensweg: das Sakrament der Ehe oder das Sakrament der Weihe. Das siebte Sakrament ist das Sakrament der Krankensalbung, das früher letzte Ölung genannt wurde. Gedacht sei es als Stärkung, Gott gibt dem Menschen Kraft, auch dieses Sakrament kann mehrmals empfangen werden. An allen wichtigen Lebensstationen finde man Sakramente, schloss Pastoralassistentin Dirmeier. Da die Firmlinge in acht Wochen das Sakrament der Firmung erhalten, waren sie eingeladen sich im Anschluss mit den Senioren über dieses Thema auszutauschen. Am 11. Mai findet der nächste Seniorennachmittag statt, dann gibt es ein Frühlingssingen mit Pfarrer Heidenreich.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige