Anzeige
Polizei_Ingo_Kramarek_pixabay Symbolbild: © Ingo Kramarek, pixabay

Sexualdelikt in Regensburg – Täterbeschreibung - Fahndung läuft auf Hochtouren

1 Minuten Lesezeit (295 Worte)

Regensburg. Am Nachmittag kam es zu einer größeren Fahndung nach einem gemeldeten Sexualdelikt. Die Polizei war mit einer Vielzahl von Streifen, einem Polizeiboot und auch einem Hubschrauber im Einsatz.

Am 10. Juni, gegen 14 Uhr, ging bei der Polizei ein Notruf bezüglich eines Sexualdelikts ein. Nach der Mitteilung wurde gegen 12.30 Uhr eine junge Frau im Bereich zwischen dem Pfaffensteiner Wehr und dem Dultplatz von einem Unbekannten in sexueller Weise bedrängt.

Zum genauen Tatablauf können derzeit aus kriminaltaktischen Gründen keine näheren Angaben gemacht werden.

Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg hat die Ermittlungen übernommen und fahndet intensiv mit einer detaillierten Personenbeschreibung nach dem unbekannten Täter.

Aktuelle Täterbeschreibung:

- ca. 25 Jahre alt

- ca. 175 cm groß

- schlank, aber nicht dünn, muskulöse Schultern und muskulöser Rücken

- kurze, schwarze und glatte Haare, im unteren Kopfbereich sehr kurz geschnitten, am Oberkopf länger (ca. 7 cm)

- leichter 3-Tage-Bart im Bereich Wangen und Kinn bzw. unrasiert

- größere, breite Nase

- schmale Lippen

- kein Piercing oder Tattoo wahrnehmbar

- äußere Erscheinung wird beschrieben als arabisches Aussehen

- sprach gebrochen Deutsch mit ausländischem Akzent

- trug eine schwarze lange engere Jeans, ein kurzärmliges T-Shirt mit Polokragen in Dunkelblau und ohne Aufschrift, schwarze Nike-Sneaker mit Nike-Zeichen, ebenfalls in schwarz

- stellte sich als „Babakan" (phonetisch) vor und sagte, dass „er auf dem Bau arbeite"

- keine Brille und kein erkennbarer Schmuck

- rotes Mountainbike mit silberner Aufschrift; am Lenker hing eine weiße Plastiktüte mit blauem Kreis und Aufschrift

- Aus der Hosentasche stand ein Smartphone hervor und Kopfhörer bzw. Ohrstöpsel schauten aus dem T-Shirt

Der Unbekannte flüchtete in Richtung des Pfaffensteiner Wehrs bzw. weiter in Richtung des Regensburger Westens.

Die Polizei bittet dringend um Zeugenhinweise an 0941/506-2888 bzw. über den Polizeinotruf. 

Insbesondere soll ein älterer Herr –nähere Beschreibung derzeit nicht bekannt- das Tatgeschehen beobachtet haben.

Tipps und Trends für Sie

Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

13. Juni 2021
Oberviechtach. Am Sandradl 20 in Oberviechtach laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Der Vorsitzende Michael Welnhofer verfolgt mit seinen Helfern ein sehr ehrgeiziges Ziel. Seit vielen Jahren richtet der Verein Veranstaltungen aus, die Tanzgrupp...
13. Juni 2021
Maxhütte-Haidhof. Endlich geht es wieder los. Nach langer Corona-Pause startet der Seniorenbeirat mit den Handarbeitsnachmittagen. Mal traditionell ganz fein gestrickt, passend für Tracht oder Dirndl, mal bunt und „kracherd" für die jungen Leut`, mal...
12. Juni 2021
Schwandorf. Wie komme ich zu Fuß in Schwandorf zum Türmerhaus, zum Tourismusbüro, zu Volkshochschule? Diese Fragen beantwortet nun das neue Fußgängerleitsystem, welches die Stadtverwaltung am Donnerstag vorgestellt hat. ...
12. Juni 2021
Maxhütte-Haidhof. Mit diesem Slogan werben derzeit die fünf Feuerwehren aus dem Stadtgebiet Maxhütte-Haidhof mit der FF Leonberg, FF Maxhütte-Winkerling, FF Meßnerskreith, FF Pirkensee und FF Ponholz. ...
12. Juni 2021
Schwandorf. In einem Festakt, der bei den niedrigen Infektionszahlen nun wieder in Präsenz gehalten wurde, hat der Landkreis Schwandorf seine Verdienstmedaillen an verdiente Bürger verliehen. Dazu lud Landrat Thomas Ebeling am Freitagabend in die Sch...
11. Juni 2021
Die Planungen zum Neubaugebiet in Taxöldern bewegen die Gemüter der Anlieger. Unsere Redaktion erreichte folgender Leserbrief unter dem Titel: „Größtenteils kompromissresistenter Gemeinderat verstrickt sich in folgenreichen Aussagen". ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

10. Juni 2021
Amberg-Sulzbach. Kanufahren mit 2er-Besetzung statt einer Schlauchboot-Tour mit 50 Kids! Auch dieses Jahr hat der Schutz vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus in den Schulferien oberste Priorität. Weil so manche Urlaubsreise gestrichen, spontane U...
08. Juni 2021
Kastl. Da rief der betrügerische Mitarbeiter von Microsoft an und versuchte auf die übliche Masche Zugang zum PC eines 48-Jährigen zu bekommen. ...
08. Juni 2021
Amberg. Der Zenit ist überschritten, mehr als 50 Prozent der Bevölkerung sind in der Stadt Amberg und im Landkreis Amberg-Sulzbach inzwischen mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft. ...
25. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. And the winner is….. das Ehepaar Sander! Heidemarie und Wolfgang Sander gewannen mit ihrem Film „Wer fährt schon in die Oberpfalz" beim renommierten internationalen Film-Print-Multimedia-Wettbewerb „Das Goldene Stadttor 2021" den 1. ...
21. Mai 2021
Amberg. Wer sich tagsüber im Inneren der Basilika St. Martin in Amberg aufhält, staunt über die prächtigen Buntglasfenster, die durch den Blick nach draußen ihre volle Schönheit offenbaren. ...
17. Mai 2021
Sulzbach-Rosenberg. In der Nacht von Samstag, 15. Mai, auf Sonntag, 16. Mai, wurde eine Streifenbesatzung der PI Sulzbach-Rosenberg zur Unterstützung einer Rettungswagenbesatzung alarmiert. ...

Für Sie ausgewählt