Anzeige
Sieben Millionen für Berufsschul-Kompetenzzentrum

Sieben Millionen für Berufsschul-Kompetenzzentrum

2 Minuten Lesezeit (323 Worte)

Bild:(c) Rebalu, pixelio.de  -  Cham. “Die bayerische Wirtschaft braucht gut ausgebildete Fachkräfte, um ihre aktuelle Top-Position zu halten. Diese werden in Zukunft auch hier bestens ausgebildet“, stellte Finanz- und Heimatminister Albert Füracker bei der Einweihung des Neubaus für die Fachbereiche Kfz und Metall am Berufsschul-Kompetenzzentrum in Cham am Freitag (20.4.) fest.

Anzeige

 

„Die Berufsschule ermöglicht jungen Menschen eine gute Ausbildung und beste Perspektiven für ihre Zukunft. Eine fundierte Ausbildung bringt Bayern und Deutschland als „Wissensstandort“ voran“, merkte Füracker an. Akademische Bildung und berufliche Bildung bieten gleichermaßen viele Aufstiegschancen.

 In Cham ist ein weiteres modernes Berufsschulgebäude entstanden, das den Anforderungen an das Lernen im Zeitalter der Digitalisierung und der Industrie 4.0 vollauf genügt. Die Fachbereiche Kfz und Metall sind bestens ausgestattet. Der Freistaat unterstützt diesen Neubau, der Teil des Berufsschul-Kompetenzzentrums Cham ist, im Rahmen des kommunalen Finanzausgleichs mit einer Zuweisung von knapp sieben Millionen Euro zu den förderfähigen Kosten von rund 14 Millionen Euro kräftig, hob Füracker hervor.

In den letzten Jahren wurden in Bayern durch das Bildungsfinanzierungsgesetz und das Bildungspaket wichtige Akzente in der beruflichen Bildung gesetzt. Im Rahmen des Investitionsförderprogramms stehen in diesem Jahr eine Million Euro zur Qualifizierung von Fachkräften bereit. Ziel ist die Verbesserung der technischen Ausstattung an Berufsschulen bereit mit dem Ziel einer Qualifizierung von Fachkräften. Davon hat auch die Berufsschule Cham profitiert, hob Füracker hervor. Der Freistaat förderte eine digitale Fertigungsstraße mit 90.000 Euro.

Der im vergangenen Jahr mit der bayerischen Wirtschaft geschlossene „Pakt für Berufliche Bildung – Aus- und Weiterbildung“ hat zum Ziel, Fachkräfte, Auszubildende und Unternehmen auch auf die Anforderungen des technischen Fortschritts, wie z.B. die Digitalisierung, vorzubereiten. Hierfür stehen unter anderem 10 Millionen Euro für Investitionen in Bildungseinrichtungen der Wirtschaft und weitere fünf Millionen Euro für Berufsschulen zur Verbesserung der technischen Ausstattung „Exzellenzzentren für berufliche Bildung“ bereit. Zusätzlich wird die Unterrichtsversorgung der beruflichen Schulen mit insgesamt zusätzlichen 100 Stellen in 2018/2019 ausgebaut. „Wir setzen die Rahmenbedingungen für eine Stärkung der beruflichen Bildung“, bekräftigte Füracker.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

24. September 2021
Burglengenfeld. Erlebnisführung mit Schauspiel und Musik, Zeitreise in das 16. Jahrhundert: Gerhard Schneeberger führt zusammen mit den Nachtwächter Alexander Spitzer und weiteren Schauspielern am Samstag, den 3. Oktober, ab 18 Uhr durch die malerisc...
24. September 2021
Schmidmühlen. Es gibt viele freiwillige Helferinnen und Helfer, ohne die der Amateurfußball nicht das wäre, was er heute ist. Sie waschen Trikots, putzen Kabinen, fetten Fußballbälle ein und mähen den grünen Rasen des Spielfelds. Diese Ehrenamtlichen...
23. September 2021

Nittenau. 14 Schülerinnen und Schüler der Grund- und Mittelschule Nittenau sorgen ab sofort für mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

23. September 2021
Wackersdorf/Cham. Bei der anstehenden Bundestagswahl sind die Freien Wähler erstmals mit einer Liste vertreten. Deren Chef, Hubert Aiwanger, gesetzt auf Listenplatz 1, will nach Berlin, wo er nur ein ideenloses Weiter-so sieht. Aiwangers Credo an die...
23. September 2021
Burglengenfeld. Die allmähliche Lockerung der Corona-Regeln lässt es zu, dass die erst 2019 neu gegründete Johann Michael Fischer-Gesellschaft e.V. mit ersten Aktivitäten auf den in Burglengenfeld geborenen größten Baumeister des süddeutschen Barock ...
22. September 2021
Teublitz. Da im Haus sämtliche Sicherungsautomaten fielen wurden am Dienstagabend Bewohner eines Wohnhauses in der Regensburger-Straße in Teublitz auf den Brand einer direkt angrenzenden Werkstatt mit Holzlege aufmerksam. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

23. September 2021
Ursensollen, Hirschau: In den Bereichen Hirschau und Ursensollen kam es am Mittwoch und Donnerstag zu mehreren Kollisionen mit Rehwild. ...
22. September 2021
Amberg-Sulzbach. „Diese Aktionen sind der echte Renner!", freute sich Landrat Richard Reisinger über ein weiteres Glied in der langen Kette der nachhaltigen Projekte: In Poppenricht ging ein gemeinsames Vorhaben von Gemeinde und Landschaftspflegeverb...
21. September 2021
Amberg-Sulzbach. Am Montag, den 27. September, beginnen umfangreiche Bauarbeiten für den Ausbau der Kreisstraße AS 30 zwischen Immenstetten und der Abzweigung zum Industriegebiet Amberg‑Nord. ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt