363187EC-11E4-4727-8554-BCF6DCC1890A

Amberg. Kurz vor der Ausgangssperre am Dienstagabend, 29.12.2020, riss ein 15-jähriger Schüler in der Schiffgasse einen Baumstützpfeiler „aus Tollerei“, wie die Polizei sagt, mit großer Anstrengung aus der Verankerung und brach ihn dabei ab. 


Sein 16-jähriger Begleiter fand Motiv und Szene so spannend, dass er die „starke Tat" mit seinem Mobiltelefon filmisch dokumentierte.

Allerdings hatte ein Zeuge laut Polizei das „wenig von Vernunft bestimmte“ Schauspiel beobachtet und zwischenzeitlich die Polizei gemeldet. Die Beamten nahmen das Video des „Regisseurs und seines Action-Heros" als Beweismittel zur Kenntnis und führten die Jugendlichen ihren Sorgeberechtigten zu, die wenig erfreut waren und auch für den Schaden in Höhe von ca. 200 Euro werden aufkommen müssen.

Da eine solche Sachbeschädigung weder von den Ausnahmen der Ausgangsbeschränkung umfasst ist noch einen triftigen Grund darstellt, folgen Anzeigen aufgrund der Infektionsschutzregelungen. Letzteres trifft ebenso noch auf zwei weitere Jugendliche zu, die bei dem ebenfalls Geschehen anwesend waren.