Anzeige
Radwegkonzept Bild: © B'90/Die Grünen Bruck

Sitzung von B' 90/Die Grünen mit umfangreicher Themenstellung

2 Minuten Lesezeit (493 Worte)

Gut besucht war auch diesmal die Sitzung der Brucker Grünen am Mittwochabend in der Pizzeria Roma in Bruck, unter Einhaltung der Corona-Bestimmungen. Seit diesem Jahr sind auch regelmäßig die Mitglieder aus Bodenwöhr gern gesehene Gäste, wo bisher kein eigener Ortsverband existiert.


Intensives Thema, das alle betraf, war dann auch das Brucker Radwegekonzept, welches die Grünen beantragt und vom neuen Gemeinderat auch einstimmig beschlossen wurde. Es wurden viele Ideen gesammelt. Diese sollen demnächst bei der Gemeindeverwaltung und die überörtlichen Varianten beim Landratsamt eingereicht werden.

Neben der sicheren Anbindung der Ortsteile und einiger Gefahrenstellen, war ein Schwerpunktthema die Verbindung zwischen Nittenau und Bodenwöhr, die vom Kreisverkehr an der Fischbacher Straße bis zur GVS nach Schöngras unterbrochen ist, bzw. umständlich über viele Ecken durch den Ort führt. Das sei für Freizeitradler nachvollziehbar, jedoch müsse für die Radfahrer, die sich umweltfreundlich, aber zügig z. B. zur Arbeit begeben wollen, eine sichere und schnelle Verbindung geschaffen werden. Überörtlich wurden Radwegverbindungen zum Steinberger See, nach Neubäu, Schwandorf und Teublitz diskutiert und angeregt.

Dass der Brucker Gemeinderat, gegen die Stimmen der beiden Grünen, Markträte Manfred Pfauntsch und Rudolf Sommer, eine große Fotovoltaikanlage am Ortsrand von Bruck in Richtung Sollbach abgelehnt hatte, stieß auf großes Unverständnis. Eine große Chance, hier ökologisch und ökonomisch zu profitieren wurde vertan. Es besteht jedoch die Hoffnung, dass weitere Anträge folgen. Hier wollen die Brucker Grünen mit guten Konzepten und Aufklärung zu plakativen Vorurteilen dieser von der Sonne kostenlos zur Verfügung gestellten Energie auch in Bruck zum Erfolg verhelfen. Die Umwandlung von Sonnenstrahlen in Strom passiert lautlos und abgasfrei, die benötigten Geräte zur Umwandlung in Wechselstrom sind sehr leise und bei richtiger Installation auch baubiologisch unbedenklich. Es wird keine Fläche versiegelt und der benötigte Grund kann als Blüh- oder Weidefläche die Artenvielfalt verbessern und während der Nutzung als PV-Fläche wertvollen Humus aufbauen. 

Vom Ertrag können auch Bürger profitieren, die kein Haus für eine eigene PV Anlage besitzen, wenn diese als Bürgersolaranlage betrieben wird. Das ganz entscheidende Kriterium sollte jedoch die drohende Klimakatastrophe sein, die immer deutlicher ihre fatale Wirkung zeigt. Wir müssen dringend auf eine CO2-freie Wirtschafts- und Lebensweise umsteuern und schnellstmöglich jede Möglichkeit nutzen, die Verbrennung von fossilen Brennstoffen (Öl, Kohle Gas) zu vermeiden.

Ein weiterer Punkt war das geplante Gewerbegebiet im Anschluss an die Forststraße in Bodenwöhr, das von den Bodenwöhrer Grünen auf die Tagesordnung gesetzt wurde. Das Areal an der Forststraße ist laut Flächennutzungsplan als Mischgebiet eingetragen, so Peter Bogner. Die Planung und Festlegung des Gewerbegebietes erfolgten bereits am 25. Januar 1996. Zu dieser Zeit waren noch mehrere Bau- und Gewerbefirmen in der Straße ansässig. Zwischenzeitlich sind jedoch diese Firmen abgewandert. Die noch verbliebenen Unternehmen am Ende der Straße sollten sinnvollerweise über das angrenzende Industriegebiet angefahren werden und nicht durch das Wohngebiet an der Forststraße. Die Anwohner der Forststraße lehnen eine Durchfahrt zum Gewerbegebiet durch ihre Straße strikt ab. Die betroffenen Bürger der Forststraße wehren sich gegen die jetzige Planung, sie versuchen beim Bürgermeister und dem Gemeinderat eine akzeptable bürgerfreundliche Lösung zu bewirken.

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

23. November 2020
Kreis Schwandorf. Für Sonntag meldet das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit fünf neue Corona-Fälle im Landkreis und errechnet daraus eine 7-Tage-Inzidenz von 200,17. Im Gesundheitsamt ist man davon überzeugt, dass dieser Tageswe...
23. November 2020
Wackersdorf. Am 24. November eröffnet das neue Johanniter-Kinderhaus Wackersdorf im Irlacher Weg.
23. November 2020
Schwandorf. Ein bislang unbekannter Täter nutzte im Zeitraum von Donnerstag (19.11.2020) bis Sonntag (22.11.2020) den Corona bedingten Ausfall vom Spiel- und Trainingsbetrieb beim SV Haselbach, indem er mit einem Fahrzeug auf dem Sportplatz driftete....
23. November 2020
Teunz. Ein bislang unbekannter Täter legte auf Höhe Oberviechtacher Str. 4, einen Giftköder, der in Schinken eingerollt war, aus. Zwei der insgesamt drei Köder wurden am Sonntagabend bereits von einem Hund gefressen. ...
23. November 2020
Maxhütte-Haidhof. Der Zuweg zum Waldkindergarten des BRK-Montessori-Kinderhauses war zwar vorhanden, aber in einem schlechten Zustand. Christian Reitmeier aus Maxhütte-Haidhof hat mit dem „Formblatt zum Bürgerhaushalt 2020", welches die Stadtverwaltu...
23. November 2020
Schwandorf. Während sich ein 50-jähriger Schwandorfer am Sonntagnachmittag (22.11.2020) auf der Toilette im Schwandorfer Bahnhof befand, entwendete ihm ein 20-jähriger Schwandorfer die Geldbörse. Dies bemerkte der Bestohlene jedoch und verfolgte dies...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

13. November 2020
Amberg-Sulzbach. Das Landratsamt Amberg-Sulzbach hat am Freitagvormittag die aktuellen Coronazahlen, aufgeschlüsselt auf die einzelnen Gemeinden im Landkreis, veröffentlicht. Die Entwicklung ist weiterhin äußerst dynamisch. Seit vergangenen Samstag ...
12. November 2020
Sulzbach-Rosenberg. Dass ein 88-Jähriger am Samstagabend wiederholt Guthabenkarten für „Playstation" und „Amazon" im Wert von mehreren hundert Euro kaufen wollte, machte eine Mitarbeiterin eines Verbrauchermarktes stutzig. Sie reagierte genau richtig...
11. November 2020
Amberg-Sulzbach. Mehr Sicherheit für die Rettungskräfte und bessere Einschätzung von Gefahren. Zu diesem Zweck ist künftig eine Feuerwehr-Drohne landkreisweit im Einsatz. Kreisbrandrat Fredi Weiß, Kreisbrandmeister Armin Daubenmerkl und die Mitgliede...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt