// */
Anzeige
Anzeige
So kommen Pflanzen gut durch den Sommer

So kommen Pflanzen gut durch den Sommer

2 Minuten Lesezeit (317 Worte)

Hobbygärtner erinnern sich noch gut: Der letzte Sommer war besonders trocken. Glaubt man aktuellen Studien, so wird auch der Sommer 2019 von wenig Regen und sehr hohen Temperaturen gekennzeichnet sein. Gartenliebhaber sollten ihren Balkon- und Beetpflanzen über Trockenperioden hinweghelfen, indem sie diese in passende Erde einpflanzen beziehungsweise mulchen.

Anzeige

 

Pflanzen in Kübeln und Balkonkästen

Bunte Blumen wie Chrysanthemen, Fleißige Lieschen oder Begonien werden oft in Balkonkästen, Blumenampeln, Kübel oder Schalen gepflanzt. Hier trocknen sie durch Hitze, Sonne und Wind allerdings schneller aus als Pflanzen, die im tiefen Erdreich wurzeln können. Daher sollten sie in tonhaltige Erden stehen. Denn frischer Naturton speichert nicht nur Regen- und Gießwasser besser als Standarderden, auch gleicht er Schwankungen im Wasser- und Nährstoffangebot während Hitzeperioden oder Starkregen ab. So können Gärtner ihren Gießaufwand und Wasserverbrauch deutlich reduzieren. "Mit solchen tonhaltigen Erden erzielen auch eher unerfahrene Hobbygärtner größere Erfolge - sei es ein gesundes Wachstum, kräftiger Blütenflor oder eine reiche Obst- und Gemüseernte", sagt Dipl.-Ing. agr. Christian Günther von frux. Beim Kauf sollte man allerdings darauf achten, dass es sich um Pflanzerde handelt, der frischer Naturton beigemischt ist. Tongranulat oder -mehl bringen entsprechende Erfolge nicht verlässlich. Zum Beispiel unter www.frux.de finden Gärtner weitere Pflanz- und Pflegeanleitungen sowie einen kostenlosen Gartenkalender.

Gemüsebeete und Blumenrabatten

Bei Gemüsebeeten und Blumenrabatten ist eine andere Grundlage sinnvoll. Um hier das schnelle Austrocknen im Sommer zu verhindern, sollten diese Flächen gemulcht werden. Im Fachhandel gibt es Mulchmaterial, das sich auch zum Abdecken von Flächen mit empfindlichen Gehölzen und Beeten oder Rabatten in Hanglage eignet und außerdem als Bodenverbesserer dient. Dieser spezielle Stauden- und Rosenmulch ist torf- und gerbsäurefrei und bleibt auch bei starkem Wind und Regen stabil dort liegen, wo er hingehört. Er muss bei einer neuen Bepflanzung nicht erst abgetragen werden, sondern kann in den Unterboden eingearbeitet werden. Qualitativ hochwertige Blumenerden für Balkon- und Beetblumen sowie Mulchmaterial sind in Gartencentern, Gärtnereien oder Baumschulen erhältlich. (djd)

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

05. Dezember 2021
Maxhütte-Haidhof. „Fast historisch" nannte Kreisheimatpfleger Jakob Scharf das Treffen der Ortsheimatpfleger des Alt-Landkreises Burglengenfeld, denn nach über einem Jahrzehnt verfügen alle Kommunen „seines" Bereiches wieder über Ortsheimatpfleger. B...
04. Dezember 2021
Neunburg vorm Wald. Am Samstag, 4. Dezember, gegen 7 Uhr, kam es zu einem Brand in einer Lagerhalle eines Entsorgungs-Unternehmens in der Diendorfer Straße....
03. Dezember 2021
Schwandorf. Das Landratsamt berichtet: Mit 163 Fällen von gestern, Donnerstag, 2. Dezember, stieg die Gesamtzahl der Infektionen zwar auf 13.823, die Sieben-Tage-Inzidenz sank aber auf 499,1, da mehr Fälle aus dem Sieben-Tage-Zeitraum herausgefallen ...
03. Dezember 2021
Schwandorf. Die Geschichte des Stollens reicht bis ins späte Mittelalter zurück. Der Christstollen war damals eher ein Fastengebäck, welches fast ausschließlich aus Wasser, Hefe und Mehl bestand....
03. Dezember 2021
Teublitz. Nachdem von Seiten der Staatsregierung wieder kostenlose Schnelltests zur Verfügung gestellt werden, öffnet das Schnelltestzentrum in der Teublitzer Dreifachsporthalle wieder. Damit haben Bürger*innen wieder die Gelegenheit, sich auf COVID-...
02. Dezember 2021
Schwandorf. Das Landratsamt berichtet: Aus den gestern, am 1. Dezember, gemeldeten 80 Fällen wurden bis zum Ende der Schicht noch 149. Heute ist dieser Wert schon übertroffen: 159 neue Infektionen sind bereits bekanntgeworden. Die Gesamtzahl liegt da...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

02. Dezember 2021
Amberg/Schwandorf. 100.000 Euro spendet der Hospizverein Amberg für den Bau des Bruder-Gerhard-Hospizes in Schwandorf. Die Johanniter-Unfall-Hilfe Ostbayern bedankt sich als Träger des neuen Hospizes für die großzügige Summe, welche der Hospizverein ...
29. November 2021
Amberg-Sulzbach. In diesen Tagen erhalten alle Landkreisbewohner über 60 Jahre Post von Landrat Richard Reisinger. Die Corona-Lage im Landkreis Amberg-Sulzbach ist dramatisch und die Infektionszahlen alarmierend. Deshalb wirbt der Landkreischef in de...
26. November 2021
Amberg. Der Wald bietet als naturnaher Lebensraum ruhige Erholung fernab dem hektischen Alltag. Hier begegnen sich Spaziergänger, Radfahrer, Sportler und Naturliebhaber. Gerade während der Corona-Pandemie nahmen viele Bürgerinnen und Bürger diese Mög...
04. November 2021
Schnaittenbach. Im Tatzeitraum vom 26. Oktober bis 2. November entwendeten ein oder mehrere unbekannte Täter auf einem Geflügelhof 120 Gänse. Die Tiere befanden sich in einem abgegrenzten Freigehege abseits Hofes....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...