Anzeige
SPD-Wahlkampfauftakt im Landkreis Schwandorf

SPD-Wahlkampfauftakt im Landkreis Schwandorf

2 Minuten Lesezeit (390 Worte)

Teublitz. Die SPD sorgt sich um die benachteiligten Menschen in einer Gesellschaft, der es noch nie so gut ging wie zurzeit. Beim Wahlkampfauftakt am Samstag im voll besetzten Parkschützenheim in Teublitz beschrieb Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder „die Defizite“ der aktuellen Politik und bot Lösungen an.

Weil „der Wohlstand nicht bei allen ankommt“, befürchtet die SPD-Politikerin „eine Spaltung der Gesellschaft“. Marianne Schieder fordert eine „Abschaffung der befristeten Arbeitsverhältnisse“, ein Rückkehrrecht von einer Teilzeit- auf eine Vollzeitbeschäftigung, einen „Pakt für bessere Löhne und mehr Tarifbindung“, eine Aufwertung der sozialen Berufe, eine Recht auf Weiterbildung und eine Nachqualifizierung benachteiligter Jugendlicher.

„Die Rente“ will die SPD zum zentralen Wahlkampfthema machen und zwei „Haltelinien“ einziehen. Das Rentenniveau dürfe nicht unter 48 Prozent sinken und der Rentenbeitragssatz nicht über 22 Prozent steigen. Und: „67 Jahre Renteneintrittsalter sind genug“. Eine gute Bildung ist für die Bundestagsabgeordnete „der beste Schutz vor Arbeitslosigkeit“. Marianne Schieder sieht in einer „gebührenfreien Bildung“ einen guten Weg, Familien mit Kindern und niedrigem Einkommen zu stärken. Sie denkt nach über eine „Familienarbeitszeit“ und ein Familiengeld für Eltern, die sich für eine Kürzung der Arbeitszeit entscheiden.

Im Steuer- und Abgabensystem hat die SPD „Gerechtigkeitslücken“ entdeckt und will sie mit einem „Familientarif und einem Kinderbonus“ sowie der Abschaffung des Solidaritätszuschlags für untere und mittlere Einkommen schließen. Der Spitzensteuersatz soll auf 45 Prozent angehoben werden, aber erst bei höheren Einkommen greifen. In der Gesundheitspolitik will die SPD zurück zur „paritätischen Finanzierung in der gesetzlichen Krankenversicherung“. Damit würden die Arbeitnehmer um jährlich fünf Milliarden Euro entlastet.

„Es ist nicht nur Zeit für mehr Gerechtigkeit, sondern auch für ein besseres Europa und für mehr Frieden und Stabilität in der Welt“, sagte Marianne Schieder. Sozialdemokratische Außenpolitik sei dem Frieden verpflichtet. Die Abgeordnete kündigte eine Gesetzesinitiative zur Änderung der deutschen Rüstungspolitik an. Die SPD unterstützt den bayerischen Ministerpräsident in der Forderung, die Kabel für den Ostbayernring in die Erde zu verlegen, und hofft, „dass er dafür in der Union eine Mehrheit findet“.

SPD-Bezirksvorsitzender Franz Schindler wünscht sich „ein linkes Programm“, wohl wissend, „dass der Drang zur Mitte der Partei in der Vergangenheit nicht gut getan hat“ Die Vorsitzenden der SPD-Ortsvereine Teublitz und Burglengenfeld, Romy Hermann-Reisinger und Peter Wein, sowie Kreisvorsitzende Evi Thanheiser sagten der Bundestagskandidatin Marianne Schieder ihre Unterstützung zu. Dies tat auch Altlandrat und Bezirkstagsvizepräsident Volker Liedtke, als er sagte: „Wir brauchen Leute in Berlin, die nicht abheben, sondern geerdet bleiben“. 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

25. Februar 2021
Neunburg vorm Wald. Übertrittswillige SchülerInnen der vierten Klassen der Grundschulen und deren Eltern können sich ab sofort über das pädagogische Angebot der Realschule Neunburg auf der Homepage der Schule informieren. Ein Präsenztag, wie im Infor...
24. Februar 2021
Kreis Schwandorf. Es hatte sich in den letzten Tagen schon abgezeichnet: Schulen und Kitas im Kreis Schwandorf sind ab Donnerstag, 25. Februar, wieder zu. Zuvor waren 51 neue Corona-Fälle gemeldet worden. Im Fokus haben die Behörden auch se...
24. Februar 2021
Kreis Schwandorf. "Der Spielraum für die Öffnung von Schulen und Kindertagesstätten wurde zwar maximal ausgenutzt, aber wir haben eine Grenze erreicht, bei der verantwortungsbewusst gehandelt werden muss. Die Inzidenz ist deutlich von 110,2 auf 123,8...
24. Februar 2021
Kreis Schwandorf. In den vergangenen sieben Tagen sind im Landkreis Schwandorf 195 neue Corona-Infektionen festgestellt worden, die sich auf die Gemeinden wie folgt verteilen:...
24. Februar 2021
Steinberg am See. Ein 24-Jähriger aus Amberg befand sich am frühen Dienstagnachmittag mit seinem Pkw am Steinberger See. Als er gerade wegfahren wollte, kam ein nicht angeleinter Hund auf seinen BMW zugelaufen. Der Hund sprang an die Fahrertüre und h...
24. Februar 2021
Maxhütte-Haidhof. Das Bürgerfest in Maxhütte-Haidhof, das vom 14. und 15. August 2021 in Maxhütte-Haidhof mit rund 40 Musikgruppen geplant war, wird aufgrund der aktuellen Situation durch die Corona-Pandemie verschoben....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

19. Februar 2021
Kreis Amberg-Sulzbach/StadtAmbrg. Im Landkreis Amberg-Sulzbach beginnt ab Montag, 22. Februar für Grundschüler, Abschlussjahrgänge der beruflichen Schulen, Real- und Mittelschulen sowie Kinder und Jugendliche der entsprechenden Stufen an Förders...
16. Februar 2021
UPDATE: Amberg. Wasser in Mengen - und vor allem da, wo es nichts zu suchen hat: Die Feuerwehr musste am Dienstagmorgen zum Stadtarchiv am Paulanerplatz ausrücken, da es dort zu einem Rohrbruch im Dachgeschoss gekommen war -&...
02. Februar 2021
Amberg. Nachdem die Seniorenheime in der Stadt Amberg bis dato weitestgehend verschont geblieben waren, hat sich das Coronavirus nun doch noch in einem der hier ansässigen Häuser ausgebreitet. Betroffen ist das Seniorenheim der Diakonie in der Hellst...
01. Februar 2021
Sulzbach-Rosenberg. Auf dem „Sulzbacher Kreuz" (Bundesstraße 85 / Bundesstraße 14) krachte es am Sonntagvormittag (31.01.2021) gegen 10.55 Uhr. Eine 42-jährige Pkw-Fahrerin wurde leicht verletzt. ...
29. Januar 2021
Amberg-Sulzbach. Es läuft langsam in die richtige Richtung. Weniger neue COVID-19-Fälle in den vergangenen zwei Wochen meldet der Landkreis Amberg-Sulzbach. Im Folgenden die Details dazu....
27. Januar 2021
Sulzbach-Rosenberg. Der Albtraum jeder Pflegekraft in einem Seniorenheim bei der momentan herrschenden Witterung: Ein Bewohner, der sich evtl. verwirrt und unzureichend gekleidet selbständig macht. Am Dienstag gegen 19 Uhr fiel in einer Einrichtung i...

Für Sie ausgewählt