Spenden statt Erinnerungsgeschenke

Wald. Die FF Mainsbauern unterstützt die Helfer vor Ort Wald und das Haus für Kinder Wald.

 

 

Vom 31. Mai bis 03. Juni feierte die Freiwillige Feuerwehr Mainsbauern ihr 125-jähriges Gründungsfest. Bereits im Vorfeld war für den Festausschuss klar, dass man auf Erinnerungsgeschenke verzichtet und stattdessen einen sozialen Zweck in der Gemeinde Wald unterstützt. Am Montagabend trafen sich die beiden Festleiter Tobias Wittmann und Rüdiger Ritzler, Vorstand Wolfgang Schneeberger, Kassier Albert Frank und Schriftführerin Karin Hirschberger, um je eine Spende an die Helfer vor Ort Wald und das Haus für Kinder Wald zu überreichen. Festleiter Wittmann begrüßte alle beim Feuerwehrgerätehaus.

Das Geld solle in der Gemeinde bleiben, so Tobias Wittmann. Er freute sich je 300 Euro an Marion Baumer und Marion Brauner von den Helfern vor Ort und Kindergartenleiterin Birgit Hierl übergeben zu können. Er sei sich sicher, dass das Geld bei den beiden Einrichtungen gut aufgehoben sei. Birgit Hierl dankte im Namen des Kindergartens und sagte, man werde mit dem Geld wohl Fahrzeuge für draußen anschaffen, vielleicht auch ein Feuerwehrauto. Die Helfer vor Ort sagten, dass sie sich freuen, dass die FF Mainsbauern die ehrenamtlich Arbeit des HvO unterstützt. Das Geld werde wohl in den neuen Rettungswagen investiert.