Spritztour zwischen die Bäume

Nach einem Verkehrsunfall musste am Montag ein Bewohner der Marktgemeinde Wernberg-Köblitz seinen Führerschein abgeben. Der 50-Jährige war mit seinem Rover auf dem Waldweg zwischen dem Sportheim der Armbrustschützen und der Verbindungsstraße Kettnitzmühle/Grünau unterwegs. Wegen nicht angepasster Geschwindigkeit kam der Geländewagen auf der Schotterpiste nach links von der Fahrbahn ab.

Das Fahrzeug fuhr in den angrenzenden Wald und verkeilte sich zwischen mehreren Bäumen. Nachdem es zunächst hieß, der Fahrer wäre eingeklemmt, setzte sich ein größeres Rettungsaufgebot bestehend aus Feuerwehr, BRK, HVO und Notarzt in Bewegung. Auch ein Rettungshubschrauber wurde angefordert. Der Fahrer konnte sich letztlich doch selbst aus dem Fahrzeug befreien. Seine Verletzungen waren leichterer Art und er wurde vom BRK ins Krankenhaus eingeliefert. Nach einem positiven Alkotest musste der Unfallfahrer auch noch eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Der Schaden am Rover beträgt ca. 10 000 Euro.