(SRK) Thanstein - positive Bilanz bei der Jahreshauptversammlung

Die Mitglieder der Soldaten- und Reservistenkameradschaft (SRK) Thanstein trafen sich am Wochenende zur Jahreshauptversammlung im Wintergarten Café. Nach drei Jahren Amtszeit wurde Vorsitzender Ulrich Knoch und die Mehrheit der Vorstandschaft wieder gewählt. Oberstabsfeldwebel Christian Jagode informierte von der Patenkompanie. Die Kameradschaft zählt zu den Aktivsten im Kreisverband und ist auf 118 Mitglieder angewachsen.

 

Bürgermeister Walter Schauer lobte den Zusammenhalt der Dorfgemeinschaft, anlässlich der 800 Jahrfeier. Er hob das gute Verhältnis zur Pateneinheit hervor und bedankte sich für die hervorragende Ausrichtung eines „Patenschaftstages“ in Pfreimd. Bei Veranstaltungen wie Volkstrauertag, Feldweihnacht, Weihnachtsfeier und Kriegsgräbersammlung waren Soldaten in der Gemeinde gern gesehene Gäste. Aber auch von Seiten der SRK wird diese Patenschaft mit viel Leben erfüllt. Stellvertretender Kreisvorsitzender Hans Schießl dankte den Mitgliedern für ihr aktives Engagement. Er appellierte sich auch weiterhin so zahlreich an den Kreisveranstaltungen zu beteiligen. OSF Christian Jagode von der 3./Gebirgspanzerbataillon 8 übermittelte die Grüße des Kompaniechefs Matthias Voß. Derzeit erfolgt die Dienstpostenausbildung in der Pateneinheit. Teile des Personals sind bis Mitte des Jahres in Abrufbereitschaft für einen Auslandseinsatz. Beim Heimatfest (25.-27.Mai) werden die Soldaten mit einer Waffenschau in Thanstein präsent sein. Schriftführer Wolfgang Schwab informierte zum Datenschutzgesetz. Seit 2010 konnte der Mitgliederstand kontinuierlich von 93 auf 118 Mitglieder erhöhen werden. Darunter sind neun Frauen und sechs aktive Soldaten. Die SRK Thanstein stellt damit für andere RK´s erneut unter Beweis, dass eine intensive Mitgliederwerbung und mehrere Aktivitäten langfristig den Vereinsbestand sicher können.

Reservistensprecher Erhard Ferstl hob die erfolgreichen Handwaffenschützen Peter Ungetüm und Patricia Legl beim Besuchertag heraus. Er lobte die umfangreiche Stationsausbildung, wobei das Leo- und Eagle-Fahren auf dem Standortübungsplatz in Pfreimd ein Highlight darstellte. Schießwart Ludwig Dirscherl informierte von der 1995 gegründeten Schießsportgruppe, die mit 27 Mitgliedern mehrere Erfolge verzeichnen konnte (Bericht folgt). Von mehreren runden Geburtstagen und einer Hochzeit berichtete Vorsitzender Ulrich Knoch. Teilgenommen wurde an Festen in Kulz, Haag und Winklarn. Abordnungen waren beim Sommerbiwak des Panzerbataillons 104, bei der Gedenksteineinweihung in Kleinwinklarn und am Thansteiner Pfarrfest. Gut besucht war das Sommerfest der SRK. Teams waren beim Sommerstockturnier in Penting und bei der KLJB Fußball-Dorfmeisterschaft in Thanstein erfolgreich. Ein würdiges Gedenken fand mit der Patenkompanie am Volkstrauertag statt. Christbaumversteigerungen und die traditionelle Feldweihnachtsfeier bildeten den Abschluss des Reservistenjahres. Reibungslos verlief die Wahl der Vorstandschaft, die Bürgermeister Schauer leitete. Die harmonische Versammlung endete wie jedes Jahr mit dem gemeinsamen Singen der Bayern- und Deutschlandhymne. (gdl)

SRK Vorstandschaft: 1. Vorstand: Ulrich Knoch; 2. Vorstand: Karl-Heinz Trägler; Reservistensprecher: Erhard Ferstl; Schriftführer: Wolfgang Schwab; Kassier: Anton Grassl; Schießwart: Ludwig Dirscherl, Stellvertreterin: Simone Legl; Reservistenbetreuer: Anton Höcherl, Bernhard Schmidt, Michael Fuchs, Werner Schwendner; Kanonier: Stefan Legl, Stellvertreter: Günter Sulzmaier; Beisitzer: Johann Blaschke, Peter Windschüttl, Wolfgang Niebauer; Kassenprüfer: Franz Mühlbauer, Armin Stibich.

Termine: 14. April BSB Kreisversammlung in Nittenau; 16. April SRK Schießen im Schützenheim; 28. April BSB Bezirksversammlung Nabburg; 20./21. Juli US Handwaffenschießen Grafenwöhr; 4. August SRK Schlauchboot-Wettkampf; 12. September Simulator-Schießen Oberviechtach.