Anzeige
ssv Vorsitzende Andrea Bruckmüller dankte Jessica Deml mit einem Geschenk.

SSV Roßbach/Wald sucht Vorstand

4 Minuten Lesezeit (716 Worte)
Empfohlen 

Wald. Bei der Jahreshauptversammlung des SSV Roßbach/Wald wurde kein neuer Vorstand gefunden, die außerordentliche Sitzung ist am 18. Oktober.

Am Sonntagabend begrüßte Vorsitzende Andrea Bruckmüller im Singh Palace in Wald alle Anwesenden zur Jahreshauptversammlung des SSV Roßbach/Wald. Sie freute sich, dass so viele gekommen waren und begrüßte besonders Bürgermeisterin Barbara Haimerl, Jugendbeauftragten Norbert Handl, die anwesenden Gemeinderäte, die Ehrenmitglieder Fritz Stuber, Edmund Rampf, Siegfried Kleideiter und Hans Rothmeier. Im folgenden Totengedenken wurde besonders den im letzten Jahr verstorbenen Mitgliedern gedacht: Anni Mauerer, Franz Hettich und Michael Haimerl.

Tipps und Trends für Sie

Das vergangene Jahr sei durch Corona sehr durcheinandergewirbelt worden, so die Vorsitzende in ihrem Tätigkeitsbericht. Sich gemeinsam sportlich zu betätigen sei ab März nicht mehr möglich gewesen. Der SSV hätte etwas zu feiern gehabt: 15 Jahre Stockabteilung, 20 Jahre Volleyballabteilung und 50 Jahre Turnabteilung. Mittlerweile sei die Gemeindehalle wieder geöffnet und die Abteilungen könnten wieder etwas anbieten. Andrea Bruckmüller blickte auch auf die letzten 14 Jahre zurück, in denen sie in der Vorstandschaft des SSV aktiv war, die letzten 10 Jahre als 1. Vorsitzende. Es sei viel passiert, die Sportanlage in der Reichenbacher Straße wurde fertiggestellt, die Stockbahnen und das Stockheisl gebaut. Der Verein ging online und die Ehrenamtspauschale wurde in die Satzung aufgenommen.


Anzeige

Für sie habe jedes Jahr ein persönliches Highlight gehabt, zum Beispiel 40 Jahre Turnabteilung, die verdienten Ehrungen von Mitgliedern, die sportlichen Leistungen oder das Ausrichten von Großveranstaltungen wie den Ostbayerischen Turnmeisterschaften. Sie dankte der Gemeinde für die Unterstützung, der Vorstandschaft für die gute Zusammenarbeit sowie den Abteilungen und den Mitgliedern. Wie bereits angekündigt, stellt sie sich für das Amt des 1. Vorsitzenden nicht mehr zur Verfügung. Den Kassenbericht trug Sebastian Fichtl vor. Er konnte ein positives Fazit ziehen, der aktuelle Mitgliederstand ist 722. Die Kassenprüfer Michael Kandlbinder und Heiner Reisinger bestätigten der Hauptkasse und den Abteilungskassen eine einwandfreie Kassenführung. Es folgte die einstimmige Entlastung der gesamten Vorstandschaft.

Dann folgten die Berichte der Abteilungen: Lisa Höcherl berichtete von der Volleyballabteilung. Man sei in die Saison in der Bezirksliga gestartet mit der Trainerin Julia Schraml. Nach einem guten Start verlief es aber holprig. Für die nächste Saison wird keine Mannschaft gemeldet. Jessica Deml sprach darüber, wie Corona den Turnbetrieb lahmlegte. Verschiedene Kurse wurden online angeboten, langsam starten die Kurse wieder. Beim Geräteturnen unter Hygieneregeln wird momentan nur mit den größeren Mädchen trainiert. Deml dankte allen Übungsleitern. Sylvia Laußer-Markl sprach über das Programm der Skiabteilung. Hier verstarb unerwartet der 1. Abteilungsleiter Michael Haimerl, trotzdem habe man versucht das Programm durchzuziehen. Auch für dieses Jahr plane man Skikurse und das Skicamp. Man werde kurzfristig entscheiden, ob die Veranstaltungen dann stattfinden können. 

Der Neubau der Stockbahnen mit Flutlichtanlage stand bei der Stockabteilung im Vordergrund, so Thomas Eichinger. 2019 war ein erfolgreiches Jahr die 1. Herrenmannschaft stieg in die 2. Bundesliga auf und die 2. Herrenmannschaft in die Bezirksklasse. Im Winter werden wohl keine Stockturniere stattfinden. Christoph Spreitzer berichtete von den Seniorenmannschaften des FC Wald/Süssenbach. Mit Sebastian Graml und Josef Franz gibt es zwei Neuzugänge. Der Saisonstart ist der 20. September. Martin Rittner berichtete aus dem Jugendfußballbereich: Über 75 Kinder spielen aufgeteilt in C-, D-, E-, F-Jugend und Bambini. Er dankte allen Betreuern und Trainern. Nach der Bildung eines Wahlausschusses wurden die Vorschläge der Turn- und Skiabteilung gewählt. Da es aber keinen Vorschlag für den 1. Vorsitzenden gab, wurde die Wahl hier abgebrochen. 

Es folgt nun eine außerordentliche Mitgliederversammlung am 18. Oktober, die dann über das Schicksal des Vereins entscheidet. Es sei sehr schade, dass sich niemand findet, so Andrea Bruckmüller, da bereits viele der bisherigen Vorstandsaufgaben aufgeteilt wurden und man jetzt wohl nur noch zwei bis drei Stunden in der Woche investieren müsse. Die Vorsitzende verabschiedete Jessica Deml und Rita Deml, die nicht mehr in der Turnvorstandschaft vertreten sind und dankte ihnen für ihr Engagement. Bürgermeisterin Barbara Haimerl appellierte an die Anwesenden, dass am 18. Oktober ein Vorstand gefunden werde. Sie dankte Andrea Bruckmüller für ihre Arbeit die letzten zehn Jahre. Jugendbeauftrager Norbert Handl schloss sich den Worten seiner Vorredner an und dankte auch den Jugendbetreuern in allen Abteilungen. 


Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

29. September 2020
Burglengenfeld. Herausforderung gemeistert: In Zeiten der Corona-Pandemie ein Ferienprogramm auf die Beine zu stellen, war keine einfache Aufgabe. Doch Jugendpflegerin Ines Wollny gelang es unter dem Motto "Ferien dahoam" viel Abwechslung für Kinder ...
29. September 2020
Ankommen, loslassen, sich wohlfühlen … unter diesem Motto steht das Angebot „Mal-Zeit" am Mittwoch, den 7. Oktober, von 14:30 bis 17:00 Uhr, im Werkraum des Mehrgenerationenhauses Wackersdorf. Die Teilnehmer malen in angenehmer Atmosphäre mutig und i...
29. September 2020
Schwandorf. Am Wochenende machte sich ein bislang unbekannter Täter an der firmeneigenen Tankstelle eines Betriebes in der Bellstraße zu schaffen. Zunächst betätigte der unbekannte Täter zwei Notausschalter der Tankstelle. In einem Fall schlug er hie...
28. September 2020
Am vergangenen Wochenende wurden drei neue Covid-19-Fälle im Landkreis Schwandorf bekannt. Die Infizierten kommen aus Schwandorf, Oberviechtach sowie dem Gemeindegebiet Altendorf. ...
28. September 2020
Schwandorf. Das Ehrenamt, vor allem das ehrenamtliche Engagement in Vereinen, verlangt viel. Nicht nur viel Zeit, auch viel Bereitschaft sich rechtlichen und technischen Fragen auszusetzen und kompetent auf die Anforderungen zu reagieren. Der Landkre...
28. September 2020
Wernberg-Köblitz. Ein 17-jähriger Kradfahrer war am Montag, 28.09.2020, um 05.30 Uhr, mit seinem Krad auf der Kreisstraße SAD 30 von Weihern in Richtung Wernberg-Köblitz unterwegs....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

25. September 2020
Amberg. Ein ungewöhnlicher Kunde betrat am Donnerstagabend die Filiale eines Schnellrestaurants in der Fuggerstraße und wollte nicht mehr gehen, wie ein Angestellter der Polizei scherzend mitteilte. Das war dem Hund auch nicht zu verdenken,...
21. September 2020
Amberg-Sulzbach. Es sind noch immer vor allem Frauen, die ihre Erwerbstätigkeit unterbrechen, um Kinder zu erziehen oder ihre Angehörigen zu pflegen. Um Frauen beim Wiedereinstieg ins Berufsleben zu unterstützen, findet am Mittwoch, 30. Septembe...
20. September 2020
Hahnbach. Am Samstagnachmittag kam es beim Betreiben einer Feuerstelle im Freien zu einer Stichflamme, durch die ein junger Mann lebensgefährliche Verletzungen erlitt. Der Verletzte wurde in eine Fachklinik eingeliefert....
16. September 2020
Illschwang/Ödputzberg. Am Dienstagabend, gegen 18.30 Uhr, war ein 46-jähriger Landwirt auf einem Acker bei Ödputzberg mit dem Ausbringen von Mist beschäftigt, als er eine starke Rauchentwicklung im Bereich des Tankdeckels seines Schleppers wahrnahm. ...
15. September 2020
Ursensollen/Ebermannsdorf. Sowohl auf der B 299 in Richtung Kastl als auch auf der Kreisstraße AS 22 zwischen Schafhof und Götzenod kam es wieder zu Wildunfällen. ...
09. September 2020

Amberg-Sulzbach/Schwandorf. Für Oktober hat die US-Armee drei Manöver angekündigt.

Für Sie ausgewählt