Städtedreieckslauf: Banken spenden 2700 Euro an die Tafel

Städtedreieckslauf: Banken spenden 2700 Euro an die Tafel

2 Minuten Lesezeit (303 Worte)

Landkreis Schwandorf. Mit 541 Teilnehmern und mehr als 3700 zurückgelegten Kilometern war der 9. Städtedreieckslauf erneut ein Riesenerfolg. Bei dem Lauf, mit dem am 19. August das Bürgerfest in Maxhütte-Haidhof eröffnet wurde, ging es jedoch nicht nur um persönliche Bestzeiten oder um Freude an der Bewegung, sondern auch um einen guten Zweck.

Anzeige

Die Sparkasse im Landkreis Schwandorf, die Raiffeisenbank Schwandorf-Nittenau und die VR Bank Burglengenfeld erklärten sich wie bereits in den vergangenen Jahren dazu bereit, für jeden Läufer und Walker, der an den Start geht, 1,50 Euro an die „Tafel“ im Städtedreieck zu spenden.

Das bedeutete pro Bank 541 x 1,50 Euro, insgesamt also jeweils 811,50 Euro. Doch damit nicht genug: Jede der Banken rundete von sich aus den Betrag auf jeweils 900 Euro auf. Somit erhielt die „Tafel“ insgesamt einen stattlichen Betrag von 2700 Euro.

Zu der Spendenübergabe im Rathaus Maxhütte-Haidhof kamen neben Bürgermeisterin Dr. Susanne Plank und ihren Bürgermeisterkollegen Maria Steger aus Teublitz und Thomas Gesche aus Burglengenfeld auchVR-Vorstand Sebastian Gehmacher aus Burglengenfeld, Gebietsdirektor der Sparkasse TeublitzThomas Beer undVorstandThomas Stalla von der Raiffeisenbank Schwandorf-Nittenau. Ebenso warendie OrganisatorenSabine Eichinger und Gregor Glötzl, Dipl.-Sozialpädagoge Gero Utz vom Caritasverband Schwandorf und zwei Mitarbeiter der Tafel anwesend.

Frau Dr. Plank bedankte sich für die Unterstützung durch die Banken, ohne deren Engagementeine Förderung der „Tafel“in dieser Höhe schlichtweg nicht möglich sei. Die Vertreter der „Tafel“ im Städtedreieck schlossen sich dem Dank an die Banken an. Für den Betrieb der Ausgabestelle sei man nicht nur auf ehrenamtliche Unterstützer angewiesen, sondern vor allem auch auf Spenden. Die „Tafel“ im Städtedreieck ist nun schon seit vielen Jahren im Betrieb und allmählich müssen die Räumlichkeiten renoviert werden. Dafür könne man jeden Euro brauchen.

Die Vertreter der Banken hingegen betonten, dass die alljährliche Spende für sie mittlerweile selbstverständlich sei und sie den Städtedreieckslauf und die Tafel auch gerne weiterhin unterstützen wollen.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige