Alpakas Stallgeflüster-Stunde bei den Leonberger Alpakas Bild: © Andrea Ederer

Maxhütte-Haidhof. Für die Teilnehmer des Jugendprogramms des MehrGenerationenHauses Maxhütte-Haidhof ging es auf den Alpaka-Hof von Familie Feuerer in Leonberg.


Vor dem Spaziergang mit den Tieren erfolgte eine kurze Einführung über die Alpakas sowie den sicheren Umgang mit den Tieren. Zunächst erfuhren die Teilnehmer alles Wissenswerte rund um das Alpaka und natürlich durften unsere Teilnehmer auch ihre Fragen stellen.

Hätten Sie gewusst, von welchem Tier das Alpaka abstammt?

Zusammen mit dem Leittier Coco, ihrem sechs Monate alten Fohlen Elvis und der Alpaka-Dame Fanny spazierten die Teilnehmer mit den Tieren gemütlich über den Hof – natürlich wurde alle paar Meter eine Fresspause für die immer hungrigen Alpakas eingelegt.

„Die in Südamerika, und dort vor allem in den Regionen der Anden, lebenden Alpakas verfügen über ein besonderes Fell. Da das Alpakahaar innen hohl ist, hat es einen natürlichen Wärmeregulierungsmechanismus. Es schützt im Sommer vor der Hitze und im Winter vor der Kälte", so Daniela Feuerer. Von diesem Effekt kann auch jeder profitieren, der z. B. ein Kleidungsstück aus Alpakawolle besitzt.

Zum Abschluss erhielten alle Besucher ein Erinnerungsfoto und durften das Alpaka-Schränkchen bestaunen, in dem Familie Feuerer Filzeinlagen, Dünger, Seifen, Mützen und Stirnbänder und vieles mehr aus Alpakawolle anbietet.