/** */
Anzeige
Anzeige
Standortwechsel belebt Brucker Weihnachtsmarkt

Standortwechsel belebt Brucker Weihnachtsmarkt

2 Minuten Lesezeit (329 Worte)

 

Kirchplatz oder Marktplatz? Die Standortfrage des Brucker Weihnachtsmarkt bewegt die Diskussion an den örtlichen Stammtischen in Bruck schon länger. Nach 17 Jahren am Vorplatz der Pfarrkirche, beschlossen die teilnehmenden Vereine, die Veranstaltung heuer erstmals in den Ortskern zu verlegen. Ob es daran lag, dass sich schon zur offiziellen Eröffnung des 18. Brucker Weihnachtsmarktes am Samstagnachmittag viele Besucher am Marktplatz eingefunden hatten, ist an dieser Stelle spekulativ.

Bürgermeister Hans Frankl hieß neben den Bürgern der Marktgemeinde, dem Christkindl samt Gefolge und dem Nikolaus auch MdL Joachim Hanisch besonders willkommen in Bruck. Frankl stellte in seinen Worten das Engagement der Vereine heraus, die mit ihren Aktivitäten für das besondere Flair des Brucker Christkindlmarktes sorgen würden. Nach den Grußworten von Christkindl Jule Ehemann und dem Nikolaus bedachten diese, zusammen mit den Englein, die vielen Kinder und die Bewohner des Seniorenheimes, die ebenfalls wieder zur Eröffnung gekommen waren, mit kleinen Geschenken. Viel Beifall erhielten die jungen Sänger des Theresia-Kindergartens und die Blaskapelle des Musikvereins, die den Start musikalisch umrahmten.

Die Verlegung der Eröffnung auf den späten Nachmittag hatte sich ausgezahlt und so ließen sich sehr viele Gäste im vorweihnachlichten Flair der Budenstadt treiben. An den vielen Ständen und Stehtischen fanden sich immer wieder „Plaudergruppen“ zusammen und kosteten die Palette der Fieranten. Natürlich überwog auch heuer wieder das Glühweinangebot und mit Feuerzangenbowle oder Apfel-Ananas-Punsch hatten sich die Vereine wieder einen vielfältigen Auszug an alkoholischen Heißgetränken einfallen lassen. Aber auch kulinarischen Köstlichkeiten fanden reißenden Absatz bei den vielen Gästen. Gerade nach der Abendmesse füllte sich der Marktplatz fast brechend und die Köche hatte alle Mühe, die Wünsche der Besucher zufrieden zu stellen.

Ob Gulaschsuppe, Langosch oder Bratwürstel, an allen Ecken und Enden des Weihnachtsmarktes standen Schlangen von Hungrigen an den Ständen. Sehr viel Applaus bekam die Perchtengruppe des Trachtenvereins „Enzian“ für ihren gelungen Auftritt. Am Sonntag „bescherte“ Petrus der Marktgemeinde einem sonnigen Himmel mit frühlingshaften Temperaturen, was die Brucker dazu animierte, die sehr gute Feierstimmung vom Samstagabend mit in den Abschlusstag zu nehmen.

 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

28. Oktober 2021
Bodenwöhr. Eine Gemeinderatssitzung außerhalb des monatlichen Turnus wurde abgehalten, mit zwei Themenschwerpunkten, bei denen umfangreiche Informationen durch Fachleute gegeben wurden. Zum einen ging es um den Neubau der Grundschule, zum anderen um ...
27. Oktober 2021
Berlin/Schwandorf/Cham. Nach acht Jahren im Amt übergab MdB Karl Holmeier den Vorsitz der Ostbayernrunde am Dienstag an MdB Thomas Erndl aus dem Wahlkreis Deggendorf....
27. Oktober 2021
Schwandorf. Die „Digitale Nachbarschaft" bietet Informationen für Fragen rund um das „Netz" und seine Risiken – und zwar bevor wir in die digitale Falle tappen....
27. Oktober 2021
Schwandorf. Realschuldirektor Christian Zingler, der am 1. August die Leitung der Realschule am Kreuzberg in Burglengenfeld übernommen hat, stattete Landrat Thomas Ebeling einen Antrittsbesuch ab....
27. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet: Fast wäre es ein Wortspiel: Jede dritte Impfung im Landkreis Schwandorf ist eine Drittimpfung. Denn von den 1.541 Impfungen, die unser Impfzentrum in Nabburg und die Hausärzte im Landkreis Schwandorf in den letzten...
27. Oktober 2021
Schwandorf. Für die Jägerschaft im Landkreis bietet das Landratsamt am Freitag, 26. November, um 17 Uhr im Sitzungssaal des Landratsamtes erneut eine Schulung zur Entnahme von Trichinenproben bei Wildschweinen an....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...