stubble-1611003_960_720

Stoppelfeld geriet in Brand

1 Minuten Lesezeit (104 Worte)

Sonnenried. Bei Erntearbeiten auf einem Getreidefeld westlich von Sonnenried fiel dem 35-jährigen Mähdrescherfahrer am 03.07.2019, gegen 13.45 h auf, dass sich auf dem bereits abgeernteten Feldbereich Stroh entzündet hatte.


Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehren aus Sonnenried, Schwarzenfeld und Kemnath bei Fuhrn und eines Bauern mit einem mit Wasser gefüllten Güllefasses konnte eine Ausbreitung des Brandherdes, der sich in der Nähe der Staatsstraße 2151 und nur 150 m östlich der Ortschaft Sonnenried befand, verhindert werden.

Die mit zum Brandherd gerufenen Rettungssanitäter mussten keine Personenschäden behandeln. Am Mähdrescher entstand kein Schaden. Durch die ca. 300 qm große Brandstelle entstand Sachschaden in Höhe von ca. 300,--Euro.


Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige