Strahlende Kinderaugen bei Bonbon-Workshop

Wie entstehen Bonbons und Lutscher? Um diese Frage zu lösen lud der neu gegründete Verein Traumzeit e.V. aus Regensburg alle seine betreuten Familien ein. Elf ehemalige krebskranke Kinder und Jugendliche sowie deren Geschwister kamen zur Wunsch-Aktion "Bonbon-Workshop" und schauten bei der Firma Art Candy in Regensburg, die in Handarbeit Bonbons und Lutscher produzieren, hinter die Kulissen.

Die Damen von Art Candy zeigten den Teilnehmern die einzelnen Arbeitsschritte von der heißen Zuckermasse bis zur Verpackung. Die Masse wurde gefärbt, gerollt, geformt und geknetet,  um den Bonbons immer ein Stückchen näher zu kommen.

Während des Workshops entstand anfangs ein riesiges Bonbon mit einem roten Herz in der Mitte und einem Regenbogen umwickelt. Gespannt schauten die Kinder zu, wie daraus kleine Stücke entstanden und dazwischen konnte jeder ein noch warmes Bonbon probieren.  Jeder Teilnehmer durfte dann selbst aktiv werden und eigene Lollies formen - eine Schnecke, ein Herz und eine Blume.

Nachdem die ca. vier Kilogramm Zuckermasse verarbeitet war, sind sich alle Teilnehmer einig: „Das war ein super süßer Workshop!“ und bedankten sich bei Nadine Guggenberger, 1. Vorsitzende von Traumzeit e.V..