Studiendirektorin Monika Leisner verabschiedet

Studiendirektorin Monika Leisner verabschiedet

2 Minuten Lesezeit (376 Worte)

Nabburg. „Probier`s mal mit Gemütlichkeit, mit Ruhe und Gemütlichkeit“. Mit dem Lied der Sherman Brothers verabschiedete der Unterstufenchor des Johann-Andreas-Schmeller-Gymnasiums Studiendirektorin Monika Leisner in den Ruhestand. Die stellvertretende Schulleiterin geht nach 40 Dienstjahren von Bord, begleitet mit den besten Wünschen der Lehrerkollegen, Schüler und Eltern.

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verlasse sie „einen großartigen Arbeitsplatz“, versicherte die Lehrerin für Geographie, Wirtschaft und Recht bei der Abschiedsfeier am Freitag in der Schulaula. Monika Leisner kam 1990 ans Schmeller-Gymnasium, stieg 2005 zur stellvertretenden Schulleiterin auf und geht jetzt 65-jährig in Pension. Die Studiendirektorin dankte den „hochgeschätzten Kollegen“, dem Elternbeirat, dem Hausmeister und vor allem den Schülern. Ihrer Nachfolgerin Dr. Anja Wiesner wünschte sie viel Erfolg. Die beiden kennen sich seit einem gemeinsamen Wanderlehrgang im Jahre 2002. 

Seine Stellvertreterin werde nach Abgabe der schulischen Leitungsfunktion die neu gewonnene Freiheit zu nutzen wissen, ist Schulleiter Christian Schwab überzeugt. Umzug nach Nürnberg, Spanischkurs, Tennistraining und Reisen um die halbe Welt – da bleibe keine Zeit für Langeweile. Johanna Bachmann, Vorsitzende des Elternbeirates, überbrachte den Dank der Eltern und überreichte einen Bildband über den künftigen Wohnort der pensionierten Studiendirektorin. Schülersprecherin Miriam Schindler schätzte vor allem den Humor der Lehrerin: „Frau Leisner machte auch mal einen Spaß und lockerte damit den Unterricht auf“. 

Bild: Elternbeiratsvorsitzende Johanna Bachmann(links) verabschiedete Studiendirektorin Monika Leisner (rechts) mit einem Geschenk. 

Die Theatergruppe der Unter- und Mittelstufe gab ihrer Lehrerin per Videoclip Tipps für den künftigen Alltag: Illustrierte lesen, Fernseh schauen, Chips knabbern, auf dem Sofa liegen oder zum Fenster hinausschauen. Die Schüler waren sich aber schnell einig: „Unsere Frau Leisner macht das ganz anders“. Durch Nürnberg düsen, am Strand liegen und über den Dutzendteich schippern.

Bild: Mitglieder der Theatergruppe überreichten Monika Leisner(rechts) den selbst gedrehten Videoclip mit Tipps für den Ruhestand.

Dr. Anja Wiesner und Personalrat Wolfgang Malzer bezogen bei ihrem „Gstanz´l“ das Publikum mit ein und sangen gemeinsam: „Jetzt geht die Moni in Pension, man mag´s nicht glauben, so alt ist sie schon“.  In Reimen erinnerten sie an das „Klappern ihrer Schuhe“, die „stets offene Bürotüre“ und „die Raucherin, die nie Zigaretten dabei hatte“.

„Für immer jung, ein Leben lang“. Das Lehrerorchester mit Christian Schwab, Christian Huber und Stefan Schindler verabschiedete sich mit dem Song von Bob Dylan und leitete zum Sektempfang mit Büfett über.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige