SWR- / REWAG-Mitarbeiter spenden 3.500 Euro für Traumzeit e.V.

SWR- / REWAG-Mitarbeiter spenden 3.500 Euro für Traumzeit e.V.

1 Minuten Lesezeit (208 Worte)

Regensburg. Eine Spende über 3.500 Euro übergaben REWAG-Vorstandsvorsitzender und SWR- Geschäftsführer Olaf Hermes, SWR-Geschäftsführer Manfred Koller und Konzernbetriebsratsvorsitzende Eva Brandl am Donnerstag, 05. Oktober 2017, an den Verein Traumzeit e.V.. Der Betrag stammt aus dem Erlös der Tombola des Konzernbetriebsfests.

Für Eva Brandl fiel die Entscheidung, den Verein Traumzeit e.V. zu unterstützen, leicht: „Familien mit krebskranken Kindern müssen schwere Zeiten durchstehen. Es ist schön, dass es einen Verein gibt, der Herzenswünsche wahr werden lässt und somit ein bisschen Ablenkung vom Alltag schenkt.“

Neben der Erfüllung von Herzenswünschen organisiert der Verein um die erste Vorsitzende Nadine Guggenberger auch Gemeinschaftsausflüge und Freizeitaktivitäten für die ganze Familie: „Durch gemeinsame Unternehmungen können sich betroffene Familien untereinander austauschen und Anschluss finden. Neben der materiellen Unterstützung ist uns auch die psychologische Betreuung sehr wichtig. Trauernde Familien finden bei uns immer ein offenes Ohr.“ Durch die Herzwunsch-Aktionen und die Erfüllung von Herzenswünschen können sowohl die krebskranken Kinder und Jugendlichen, als auch deren Familien wieder Kraft schöpfen.

„Was Traumzeit e.V. leistet ist unglaublich wertvoll“, erklärt Olaf Hermes. „Die Begleitung krebskranker Kinder, deren Angehöriger oder auch trauernder Familien ist eine schwere Aufgabe, die der Verein ganz wunderbar meistert.“ Manfred Koller bedankt sich ebenfalls für dieses Engagement: „Durch ihre Arbeit geben Sie den Kindern und Jugendlichen Mut, weiterzukämpfen.“


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige