// */
Anzeige
Anzeige
Sylvia Stierstorfer wieder für Landtag nominiert

Sylvia Stierstorfer wieder für Landtag nominiert

2 Minuten Lesezeit (416 Worte)

Die Weichen für die Landtags- und Bezirkstagswahl 2018 sind gestellt: Die 164 Delegierten der Landkreis-CSU schickten die Abgeordnete Sylvia Stierstorfer mit einem Top-Ergebnis von 96,9 % der Stimmen ins Rennen um das Direktmandat für den Bayerischen Landtag. Für den Bezirkstag wurde Thomas Gabler mit 96,3 % der Stimmen ebenfalls wieder bestätigt. Der CSU-Kreisvorsitzende und Bundestagskandidat Peter Aumer beide Politiker den Delegierten wieder zur Wahl vorgeschlagen.

 

In einer leidenschaftlichen Rede ließ Sylvia Stierstorfer die vergangenen 15 Jahre als Landtagsabgeordnete für den Landkreis Regensburg Revue passieren. Dies sei für sie mehr als nur ein Job, sie sehe sich als Dienstleisterin und Anwältin für die Bürgerinnen und Bürger ihrer Heimat, für die sie mit „viel Herz, Leidenschaft und mit aller Kraft“ tagtäglich kämpfe. Als Vorsitzende des Petitionsausschusses im Bayerischen Landtag kommt ihr außerdem eine besondere Aufgabenstellung zu: Fälle aus dem Bereich Justiz, Baurecht und Asyl seien sehr fordernd und gehen oft auch persönlich sehr nahe, so Stierstorfer. Daneben ist sie seit 2008 Mitglied im engen CSU-Fraktionsvorstand und Mitglied im Präsidium des Landtags.

Für die Region habe sich ihr Einsatz vielfach ausgezahlt: Mit dem Ausbau der sechsspurigen A 3 zwischen Regensburg und Rosenhof werde 2018 begonnen, die stündliche Bahnanbindung an den Flughafen Regensburg stehe und auch im Bereich Staatsstraßen- und Radwegebau gehe es voran. Beim Thema Verkehr geht es der Politikerin aber auch um Lebensqualität. Darum könne sie sich für den Raum Regensburg einen Verkehrspakt vorstellen wo alle Kräfte gebündelt und die wichtigsten Zukunftsprojekte in Angriff genommen werden. „Die Menschen interessiert nicht, wer zuständig ist, sondern sie wollen eine Lösung der Probleme sehen“, betonte Stierstorfer. Egal ob im Bereich Familie, Bildung und Wirtschaft – die Abgeordnete konnte eine positive Bilanz ziehen, zeigte aber auch kritisch auf, wo es gilt weiter am Ball zu bleiben. Bei der Digitalisierung etwa sei man auf einem sehr guten Weg, „aber wir müssen die Menschen dabei mitnehmen“, forderte sie.

Großen Applaus erhielt die Abgeordnete für ihre klare Position beim Thema Flutpolder: „Ich habe mich von Anfang an gegen den Bau von Flutpoldern in unserer Region positioniert und dabei bleibe ich auch“, rief die Politikerin leidenschaftlich in den voll besetzten Weitzer-Saal in Oberhinkofen. Es sei noch nichts entschieden, erklärte Stierstorfer. Neben einem Grundwassergutachten werde auch eine Gesamtschau aller Maßnahmen durchgeführt. Ministerpräsident Seehofer habe ihr persönlich zugesichert, dass keine Entscheidung über die Köpfe hinweg getroffen werde.

In ihrem Schlussappell forderte Stierstorfer „Mut zur Zukunft und Lust zur Zukunft“ zu haben. Sie selbst habe noch viele Ideen im Kopf, die sie in den nächsten Jahren umsetzen wolle.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

27. November 2021
Waidhaus. Vor einigen Tagen zogen Zollbeamte der Kontrolleinheit Verkehrswege Waidhaus einen aus Südosteuropa kommenden Kleintransporter nahe Waidhaus aus dem fließenden Verkehr und brachten das Fahrzeug anlässlich einer zollrechtlichen Kontrolle zu ...
27. November 2021
Schwandorf. Welchen Stellenwert und wie wertvoll Friede eigentlich ist, zeigt Michael Fleischmann in seinem Buch "Ich hatt' einen Kameraden" auf. Im Mittelpunkt des knapp 500 Seiten starken Buches stehen Gefallene, Vermisste und Opfer des Nation...
27. November 2021
Wackersdorf. Die Schnelltest-Station der Johanniter ist wieder in Betrieb. Am vergangenen Freitag wurden ab 16 Uhr die ersten Testungen vor Ort durchgeführt. Der derzeitige Andrang auf das Angebot ist enorm....
27. November 2021
Schwandorf. Im Jahr 2022 findet in Deutschland wieder ein Zensus – auch bekannt als Volkszählung - statt. Ziel des Zensus ist die Ermittlung der Einwohnerzahlen in Deutschland sowie die Erhebung zentraler Strukturdaten, die eine Aussage darüber erlau...
26. November 2021
Schwandorf. Aus den „deutlich mehr als 100 Fällen", die wir am Mittwoch gemeldet haben, sind bis zum Ende des Tages 121 geworden. Gestern, am 26. November, haben wir 236 neue Fälle weitergemeldet und heute sind bereits mehr als 180 Infektionen bekann...
26. November 2021
Nittenau. Ende Oktober erhielten die MitarbeiterInnen der Verwaltung und der Außenstellen Bauhof, Museum, Touristik, Freibad und Campingplatz die Möglichkeit, sich als ErsthelferInnen ausbilden zu lassen....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

26. November 2021
Amberg. Der Wald bietet als naturnaher Lebensraum ruhige Erholung fernab dem hektischen Alltag. Hier begegnen sich Spaziergänger, Radfahrer, Sportler und Naturliebhaber. Gerade während der Corona-Pandemie nahmen viele Bürgerinnen und Bürger diese Mög...
04. November 2021
Schnaittenbach. Im Tatzeitraum vom 26. Oktober bis 2. November entwendeten ein oder mehrere unbekannte Täter auf einem Geflügelhof 120 Gänse. Die Tiere befanden sich in einem abgegrenzten Freigehege abseits Hofes....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...