// */
Anzeige
Anzeige
„Tag der offenen Pfarrhoftür“ in Altenthann

„Tag der offenen Pfarrhoftür“ in Altenthann

3 Minuten Lesezeit (604 Worte)

Ein kunterbuntes Fest setzte am Sonntag den gelungenen Schlusspunkt der Projektwoche mit Künstlersymposium und Schülerworkshops im ehemaligen Pfarrhof in Altenthann. Der Verein „Altenthanner Eltern“ hatte sein traditionelles Kinder-Sommerfest zum ersten Mal auf das Gelände des Pfarrhofs verlegt. Künstler und Künstlerinnen aus der Region hatten während der vergangenen Woche über vor Ort an Skulpturen, Objekten und Installationen gearbeitet und nun zum Abschluss ihre Werke der Öffentlichkeit präsentiert.

Zu sehen waren auch Werke von Schul- und Kindergartenkindern, als Ergebnisse der Workshops. Im Rahmen der landkreisweiten Reihe „Kultur in alten Mauern“ gab es außerdem die Gelegenheit, bei einem „Tag der offenen Tür“ den barocken Pfarrhof zu besichtigen. Die Besucher konnten sich auch über ein mögliches Nutzungskonzept für den alten Pfarrhof informieren, das von den Büros „Cultheca“ und „A2-Architekten“ erstellt wurde. Es handelt sich dabei um die Idee eines Landkreis-Kulturzentrums, in dem das als Mitmach-Museum neu gestaltete Heimatmuseum seinen Platz finden soll. Das Museumskonzept sieht den Landkreis Regensburg als Träger des Kulturzentrums vor. Erläutert wurde das Nutzungskonzept von Professor Dr. Gerhard Waldherr vom Büro „Cultheca“. Das Kulturzentrum könnte für Wechselausstellungen, moderne Kunstprojekte und flexible Nutzungen Verwendung finden. Wichtig sei den Ideengebern die Gesamtkonzeption als innovatives „Mitmachmuseum“ für Kinder und Jugendliche. Dabei stehe Altenthann nicht für sich alleine. Vielmehr spreche man von einer Einbindung in die „Kulturachse Ost“, von Vernetzung mit Ensembles wie etwa dem Kloster Frauenzell. Durch Einbeziehung in touristische Projekte der Region könnten Synergieeffekte genutzt werden. Das Kulturzentrum Altenthann soll als Leuchtturmprojekt mit Ausstrahlung über den Landkreis hinaus wirken, so Professor Dr. Waldherr. Auch die Kosten für die mögliche Zukunft des barocken Pfarrhofs waren Thema. Die Summe aller Investitionskosten liege bei rund 4 Millionen Euro. Die Zukunft des Pfarrhofs sei mit sehr viel Geld verbunden, die Projektwoche und das Abschlussfest wären daher auch ein Indikator, um herauszufinden, was hier entstehen könnte und wie viel lebendige Kultur es aktuell schon im alten Pfarrhof gebe, erwähnte Landrätin Tanja Schweiger bei der Begrüßung der anwesenden Gäste. 

An Kindergartenleiterin Claudia Tschippley (rechts) und Schulleiterin Claudia Gulden (links) überreichte Elternvereins-Vorsitzender Rochus Braun (Mitte) willkommene Spenden.

 

 

Der Kulturreferent des Landkreises, Dr. Thomas Feuerer, erläuterte den Besuchern das mögliche Nutzungskonzept anhand ausgestellter Pläne zur denkmalgerechten Restaurierung. Dazu gehörten die Rückführung der historischen Gartenanlage, ein Lehrgarten, bespielbare Freiflächen und ein Festplatz für Bürger und Vereine. Neu gebaut werden soll das Kulturhaus mit Museumsdepot. Hier könnten auch flexible Räume für Wechselausstellungen, Seminare, Aktivprogramme, Werkstätten, Events, Konzerte, Vorträge und Lesungen geschaffen werden. Ein Stadel-Ersatzbau würde während des Museumsbetriebes als Café dienen, aber auch autark nutzbar sein. Unter der Überschrift „Eine Vision für Altenthann“ sei darüber hinaus der Neubau eines Dorfladens mit regionalem Warenangebot geplant, erläuterte Dr. Feuerer. 

Am Sonntag aber standen die Kunst und ein buntes Programm mit Blasmusik und Volkstanz im Vordergrund. Zum Auftakt marschierten die Altenthanner Kinder auf und zeigten den „Kikeriki“. Unter der Regie des Trachtenvereins „Burglinden“ Brennberg, der sich während der Projektwoche mehrfach Zeit genommen hatte, um den Kindern Volkstänze beizubringen, führten die Buben und Mädchen eine „Sternpolka“ auf. Elternvereins-Vorsitzender Rochus Braun freute sich besonders über den Besuch der Landrätin: „Dass nach 34-jährigem Bestehen heute das Licht einer Landrätin auf unseren Verein fällt, ist toll“, so Rochus Braun. Die Landrätin bedankte sich herzlich bei den Kindern und den Organisatoren für das bunte Programm sowie bei den Gästen für ihr zahlreiches Erscheinen. „Ein herzliches Vergelt`s Gott allen Beteiligten für das gelungene Programm. Es ist schön zu sehen, wie viel junges Leben im alten Pfarrhof steckt.“ 

Mitveranstalter waren am Sonntag der Berufsverband Bildender Künstler Oberpfalz/Niederbayern e. V., die Berufs- und Interessenvertretung der freischaffenden bildenden Künstlerinnen und Künstler in Ostbayern und der Freundeskreis Heimatmuseum Altenthann, der seit über 25 Jahren das örtliche Museum betreibt.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

01. Dezember 2021
Schwandorf. Mit der Aktion „verschenkt Sicherheit – Rauchmelder retten leben!" starten die Feuerwehren im Landkreis Schwandorf eine eigenständige Aktion pünktlich zum Niklaus. Denn der kleine Lebensretter passt in jeden „Stiefel" und ist ein Geschenk...
01. Dezember 2021
Schwarzenfeld. Ab der kommenden Woche, ab dem 7. Dezember, können sich Bürgerinnen und Bürger an insgesamt sechs Tagen in der Woche direkt in Schwarzenfeld einem Corona-Schnelltest unterziehen....
01. Dezember 2021
Schwandorf. Wie schon im vergangenen Jahr gibt es auch 2021 wieder den MINT-Adventskalender der MINT-Region Schwandorf. Hinter jedem Türchen wartet auf die Kinder und Jugendlichen ein anderes Thema aus der Welt rund um Naturwissenschaft und Technik....
01. Dezember 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf berichtet: Mit 126 Fällen am Dienstag stieg die Gesamtzahl auf 13.511. Heute, am 1. Dezember, sind bislang 80 neue Infektionen mit dem Corona-Virus bekanntgeworden. Die Sieben-Tage-Inzidenz sank von gestern 583,...
01. Dezember 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet Folgendes: In den vergangenen sieben Tagen sind im Landkreis Schwandorf 956 neue Corona-Infektionen festgestellt worden....
30. November 2021
Maxhütte-Haidhof. Auch wenn der Weihnachtsmarkt heuer bereits zum zweiten Mal coronabedingt ausfallen muss und das Christkind die Christkindlpost nicht persönlich entgegennehmen kann, so möchte die Stadt Maxhütte-Haidhof es nicht versäumen, für die K...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

29. November 2021
Amberg-Sulzbach. In diesen Tagen erhalten alle Landkreisbewohner über 60 Jahre Post von Landrat Richard Reisinger. Die Corona-Lage im Landkreis Amberg-Sulzbach ist dramatisch und die Infektionszahlen alarmierend. Deshalb wirbt der Landkreischef in de...
26. November 2021
Amberg. Der Wald bietet als naturnaher Lebensraum ruhige Erholung fernab dem hektischen Alltag. Hier begegnen sich Spaziergänger, Radfahrer, Sportler und Naturliebhaber. Gerade während der Corona-Pandemie nahmen viele Bürgerinnen und Bürger diese Mög...
04. November 2021
Schnaittenbach. Im Tatzeitraum vom 26. Oktober bis 2. November entwendeten ein oder mehrere unbekannte Täter auf einem Geflügelhof 120 Gänse. Die Tiere befanden sich in einem abgegrenzten Freigehege abseits Hofes....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...