/** */
Anzeige
Anzeige
Tag der offenen Tür auf dem Friedhof Teublitz

Tag der offenen Tür auf dem Friedhof Teublitz

3 Minuten Lesezeit (529 Worte)

Was hat sich auf dem Friedhof Teublitz im vergangenen Jahr verändert? Darüber informiert das gemeinsame Kommunalunternehmen (gKU) Kommunale Bestattungen Burglengenfeld  -  Teublitz bei einem Tag der offenen Tür am Sonntag, 28. Februar, von 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr.

Die Städte Teublitz und Burglengenfeld haben, zum 01. April vergangenen Jahres, das gemeinsame Kommunalunternehmen (gKU) Kommunale Bestattungen gegründet. Seitdem ist das Unternehmen unter anderem auch für den Friedhof in Teublitz zuständig. „Und es hat sich bereits im ersten Jahr viel getan“, sagt Friedrich Gluth, Vorstand der Kommunalen Bestattungen Burglengenfeld - Teublitz.

So ist aktuell schweres Gerät, auf dem Teublitzer Friedhof, im Einsatz: Die Burglengenfelder Firma Leising Garten- und Landschaftsbau setzt die Entfernung von Thujen-Hecken fort, die bereits im vergangenen Jahr begonnen hat. Bürgermeisterin Maria Steger sagte, aus der Bevölkerung habe es viel Lob für das Beseitigen der Hecken gegeben. Das bestätigte Raphael Leising bei einem Termin vor Ort: „Ich war überrascht, wie viel Zuspruch wir erhalten.“

Auf einer Länge von insgesamt 250 Metern werden derzeit Hecken entfernt. Dabei brauchen Raphael Leising und sein Team Fingerspitzengefühl, denn selbstverständlich dürfen beim Ausgraben der Hecken die Gräber nicht beschädigt werden.

Wie Vorstand Gluth im Gespräch mit Bürgermeisterin Steger informierte, dauern die Arbeiten etwa zwei Wochen. Nach dem Entfernen der Hecken werden die freigelegten Flächen mit Splitt abgedeckt. Die Arbeiter vor Ort legen ein großes Augenmerk darauf, dass Gräber nach Möglichkeit nicht verschmutzt werden. „Wir bitten um Nachsicht, Verständnis und Entschuldigung, dass sich das trotz aller Bemühungen beim Einsatz vom schweren Gerät nicht immer vollständig vermeiden lässt“, so die Verantwortlichen.

Trotz der Beseitigung der Hecken: Die Kommunalen Bestattungen legen Wert auf ein ansprechendes Erscheinungsbild des Friedhofs: Es sollen an ausgewählten Standorten wieder Grünpflanzen eingesetzt werden.

Zudem berichtete gKU-Vorstand Gluth von einer ganze Reihe von Maßnahmen, die dazu dienen sollen, „dass der Teublitzer Friedhof auch weiterhin in einem dem Gedenken der Toten würdigen Rahmen erscheint“.

So wurden zum Beispiel an einem Teil der Friedhofwege Randsteine entfernt, um die Wege benutzerfreundlicher zu gestalten. Die Leichenhalle wurde innen neu verputzt, neu gestrichen; außerdem wird derzeit an einer neuen Beleuchtung gearbeitet. Auch  der Vorraum der Leichenhalle wurde neu gestrichen, ebenso die Türen zur Leichenhalle.

Für das vom gKU betriebene Bestattungsunternehmen wurde ein bisher als Abstellraum genutzter Raum zu einem Verkaufsraum umgestaltet. Hier können nun Särge, Sargwäsche, Urnen und sonstiger Bestattungsbedarf in Augenschein genommen werden. Auch das Büro im Leichenhaus wurde neu hergerichtet und mit Mobiliar ausgestattet. Ziel der Maßnahmen war es, dass Teublitzer Bürger, im Falle des Todes eines Angehörigen, alle Formalitäten vor Ort in Teublitz abwickeln können.

Vorstand Gluth informierte Bürgermeisterin Steger, dass das neue Bestattungsunternehmen des gKU bis dato in Teublitz gut angenommen werde. Der Leistungs- und Beratungsumfang der Kommunalen Bestattungen reicht von der Vorbereitung der Erd-, Feuer- oder Seebestattung, der Lieferung von Urnen, Särgen und Sargausstattungen bis hin zum Druck von Sterbebildern. „Im Grunde genommen unterstützen wir Menschen in der schwierigen Stunde des Abschieds von einem geliebten Angehörigen oder Freund bei allen nötigen Formalitäten und bieten darüber hinaus unseren Rat und unsere Erfahrung an“, sagte Gluth.

Im Detail informieren die Kommunalen Bestattungen über ihre Dienstleistungen und über Veränderungen auf dem  Friedhof beim Tag der offenen Tür am Sonntag, 28. Februar, von 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

26. Oktober 2021
Nittenau. Am 15. Oktober endete die Campingsaison für TagestouristInnen. Beata Käsz blickt auf ihr erstes Jahr als Campingwartin zurück....
26. Oktober 2021
Nittenau. Schwimmmeister Andreas Hanka zog Bilanz zur Freibadsaison 2021. Von Seiten der Stadtverwaltung nahm Christian Schwandtner Stellung zum Nittenauer Wochenmarkt, der heuer seine Premiere hatte. Auch Zuschussanträge wurden abgehandelt sowie übe...
25. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet: Aus den 37 Fällen, die wir am Freitag, 22. Oktober, gemeldet hatten, wurden bis zum Ende der Schicht noch 48. Am Samstag, 23. Oktober, wurden 38 und am Sonntag sechs neue Infektionen bekannt. Heute am Montag, 25. O...
25. Oktober 2021
Schwandorf/Landkreis. Am Samstagmorgen um 09:30 Uhr meldete die MERO (Mitteleuropäische Rohölleitung) -Leitstelle in Vohburg- ein Leck im Abschnitt B 21 – der sich wiederum im östlichen Landkreis Schwandorf verläuft. Unverzüglich alarmiert die Integr...
25. Oktober 2021
Neunburg. Im Schützenheim bei Nefling fand die Jahreshauptversammlung der Schützengesellschaft Erheiterung statt, zu der 22 Mitglieder erschienen sind. Schützenmeister Michael Baumgärtner erinnerte mit einer Gedenkminute an die verstorbenen Mitgliede...
24. Oktober 2021
Neuenschwand/Bodenwöhr. Irdische Menschen brauchen ein irdisches Zuhause, einen Ort, wo Familien sich zusammenfinden. Auch Jesus hat sein Zelt unter uns aufgeschlagen. Worte von Domdekan Prälat Dr. Josef Ammer aus Regensburg am Kirchweihsonntag, bevo...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...