// */
Anzeige
Anzeige
Tag der Städtebauförderung: Infos zur Sanierung der Fronfeste

Tag der Städtebauförderung: Infos zur Sanierung der Fronfeste

2 Minuten Lesezeit (479 Worte)

Burglengenfeld. Warum die Fronfeste an der Stadtmauer historisch und städtebaulich so bedeutend ist, das erklärt Stadtbaumeister Franz Haneder am Samstag, den 05. Mai, von 13 Uhr bis 17 Uhr, vor Ort in dem ehemaligen landesherrlichen Gefängnis der neuburgischen Burg- und Landesherren. Mit der Aktion beteiligt sich die Stadt am bundesweiten Tag der Städtebauförderung.

Anzeige

 

 

Die Stadt hat die Fronfeste im Jahr 2014 gemäß Beschluss des Stadtrats gekauft, um sie wie zuvor bereits den Örtl-Turm und den Wehrturm in der Kellergasse zu sanieren. Keine Frage: Der Stadtbaumeister ist begeistert vom besonderen Charme, den das historische Gebäude ausstrahlt. Mit dem Gefängnisturm solle das Projekt „Europäische Meile“ seinen Abschluss finden. Der Anfang dafür war gemacht worden mit der Gestaltung des Europaplatzes, der Sanierung des Örtl-Turms und des Wehrturms an der Kellergasse sowie der Kunstzeile Am Stadtgraben.

Dass die Fronfeste saniert wird, hat der Stadtrat bereits beschlossen. Wie immer, wenn es um historische Gebäude geht, ist das keine billige Angelegenheit: Die Kosten werden sich voraussichtlich auf rund 1,5 Millionen Euro belaufen. Die Stadt darf jedoch mit erheblichen Fördermitteln rechnen. Aktuell stehen in Aussicht 692.331,00 Euro aus Mitteln der Städtebauförderung, 60.000,00 Euro von der Bayerischen Landesstiftung, 40.000,00 Euro vom Bezirk Oberpfalz und 5.000 Euro vom Landkreis Schwandorf. Insgesamt also eine Fördersumme von rund 800.000,00 Euro, die es in dieser Größenordnung bei Sanierungsmaßnahmen in Burglengenfeld noch nie gab. Der Eigenanteil der Stadt liegt demnach bei rund 700.000 Euro.

Stadtbaumeister Haneder – und mit ihm Bürgermeister Thomas Gesche sowie die Mehrheit des Stadtrats – sind sich sicher, dass dieses Geld gut angelegt ist. Das zeigen auch die Verhandlungen der Stadtverwaltung um einen Zuschuss aus dem Kulturfonds der Regierung der Oberpfalz. Fließen daraus Fördergelder, so muss es sich bei dem Bauwerk um ein herausragendes, baugeschichtlich und baukulturell wertvolles Bauwerk handeln. Im Falle einer Förderung durch den Kulturfonds würde die Fronfeste nach Aussage der Regierung der Oberpfalz auf einer Ebene mit der Steinernen Brücke in Regensburg rangieren.

Das Sanierungskonzept hat die Stadt mit dem Landesamt für Denkmalpflege und dem beauftragten Architekten Arthur Pufke aus Maxhütte-Haidhof Zug um Zug detailliert erarbeitet. Mit der Sanierung des Gefängnisturmes und seiner Anbauten bleibt nicht nur der historisch aufgezeigte Gassencharakter erhalten, sie bedeutet auch eine nicht zu unterschätzende Aufwertung für ein ganzes Stadtviertel in der Nähe des Zaschkahofes, einem der sogenannten Urhöfe in der Altstadt, die als Ensemble komplett unter Denkmalschutz steht.

Anlässlich des Tags der Städtebauförderung am Samstag, den 05. Mai, steht Franz Haneder interessierten Bürgern, von 13 Uhr bis 17 Uhr, Rede und Antwort. Architekt Arthur Pufke aus Maxhütte-Haidhof hat Wissenswertes aus der Baugeschichte zusammengestellt; auf Fotos kann man den ursprünglichen Zustand des Gefängnisturms und seiner Anbauten sehen. Zudem gibt es Informationen über Details der Sanierung sowie die künftige Nutzung. Hier ist unter anderem eine vom Stadtrat bereits beschlossene Erinnerungsstätte an das 5. Anti-WAAhnsinns-Festival 1986 geplant, eine Dauerausstellung über die französische Partnerstadt Pithiviers und Platz für den Kommunalen Musikunterricht.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

29. November 2021
Maxhütte-Haidhof. Seit kurzem leben im „Teich am Sauforst", dem Teich neben der Maximilian-Grundschule Maxhütte-Haidhof, zehn Graskarpfen (Amur). Die Graskarpfen stammen aus Oberweiherhaus in Schwandorf aus der Teichanlage Fischhof Mulzer und wurden ...
29. November 2021
Schwandorf. Die Impfkampagne im Landkreis nimmt wieder Fahrt auf. Nachdem bereits vom 5. April bis 27. August 2021 eine Außenstelle in der Mehrzweckhalle in Maxhütte-Haidhof betrieben wurde (unsere Pressemitteilungen vom 05.04.21 und vom 27.08.21) un...
29. November 2021
Nittenau. Die Stadtbücherei Nittenau schafft Platz für Neues. Deshalb gibt es wieder seit Ende November den beliebten Weihnachtsflohmarkt mit allerhand Medien....
29. November 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Aus den „bereits mehr als 180 Infektionen", die wir am Freitag, 26. November, gemeldet haben, sind bis zum Ende des Tages 300 geworden. Mit 126 Fällen am Samstag, 27. November und 40 am Sonntag stieg die...
28. November 2021
Nabburg. Die Freiwillige Feuerwehr Nabburg (Stadt Nabburg) wurde am 29. September um ca. 15 Uhr zur Erstversorgung einer schwerverletzten Person im Stadtbereich alarmiert. Bei Eintreffen stellte sich heraus, dass die hilfsbedürftige Person unter eine...
28. November 2021
Schwandorf/Neunburg v. Wald. Der Großlandkreis Schwandorf ist wie auch im vergangenen Jahr im „Oberpfälzer Heimatspiegel 2022" wieder stark vertreten. Neun Autoren haben heimatgeschichtliche Themen aufgearbeitet und geben Einblick in ursprüngliches O...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

29. November 2021
Amberg-Sulzbach. In diesen Tagen erhalten alle Landkreisbewohner über 60 Jahre Post von Landrat Richard Reisinger. Die Corona-Lage im Landkreis Amberg-Sulzbach ist dramatisch und die Infektionszahlen alarmierend. Deshalb wirbt der Landkreischef in de...
26. November 2021
Amberg. Der Wald bietet als naturnaher Lebensraum ruhige Erholung fernab dem hektischen Alltag. Hier begegnen sich Spaziergänger, Radfahrer, Sportler und Naturliebhaber. Gerade während der Corona-Pandemie nahmen viele Bürgerinnen und Bürger diese Mög...
04. November 2021
Schnaittenbach. Im Tatzeitraum vom 26. Oktober bis 2. November entwendeten ein oder mehrere unbekannte Täter auf einem Geflügelhof 120 Gänse. Die Tiere befanden sich in einem abgegrenzten Freigehege abseits Hofes....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...